1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Soll ich zur erneuten Diagnostik ins Krankenhaus gehen?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Fredy64OL, 8. Juni 2016.

  1. Fredy64OL

    Fredy64OL Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ich brauche mal euren Rat.
    Ich habe seit ca. 6 Jahren eine diagnostizierte Psoriasis Arthritis und werde jetzt mit MTX, Enbrel und Prednisolon 5 mg (habe ich schon oft versucht abzusetzen, ohne Erfolg) behandelt. Mein Hausarzt (Internist mit Erfahrung in der Rheumatologie) hat damals die Diagnose gestellt. Seit Beginn der Erkrankung wurden zahlreiche MRT`s und eine Szintigraphie gemacht. Entzündungen wurden in den Füßen, Händen, Brustbein und ISG festgestellt. Da bei anderen Ärzten die Diagnose immer wieder in Frage gestellt wurde, habe ich jetzt einen intern. Rheumatologen aufgesucht, damit der die Diagnose bestätigt. Bisher habe ich die wechselnden Schmerzen immer hingenommen. Viel schlimmer empfinde ich die chronische Erschöpfung. Nun hat der Facharzt mir gesagt, dass die medikamentöse Therapie bei einem KH-Aufenthalt in Sendenhorst überprüft werden sollte, da ich bei der Menge der Medikamente keine Schmerzen mehr haben dürfte.
    Mein Hausarzt gab zu bedenken, dass ich bei dem Aufenthalt damit rechnen muss, falls das Enbrel gestrichen wird, er das nicht weiter verordnen kann. Er hat mir vorgeschlagen, dass ich auch nach Bremen ins Rotkreuz KH ambulant oder stationär gehen könnte, was viel näher an meinem Heimatort liegt.
    Ich habe jetzt das Cortison langsam reduziert und das Enbrel abgesetzt.
    Ich weiß nun nicht, was ich machen soll. Nach Sendenhorst stationär gehen ohne zu wissen, was mich dort erwartet oder nach Bremen und auch da nicht zu wissen, was passiert. Die chronische Erschöpfung wird von allen Ärzten als psychische Belastung eingeschätzt und scheint wohl nicht behandlungsbedürftig zu sein.
    Ich kann nicht verstehen, warum die einzige wirksame Therapie die regelmäßige Einnahme von Schmerzmitteln sein soll.
     
  2. Virya

    Virya Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2013
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Huhu,
    das hört sich ja sehr verzwikt an, ich finde mich aber fast selbst in dir wieder..
    ich habe auch trotz Medis Probelme, habe jetzt frisch den Rheumatologen gewechselt, bin jetzt in Neumünster, die sind super! Wurde direkt der gesamte körper geschallt, Organe, Gelenke und es wird auch immer zur Kontrolle geschallt oder bei Problemen.. da habe ich nur bissel gedanken, da bei mir noch nie im Sono entzündungen gesehen wurden, habe auch keine Schwellungen.. naja.. egal.. zurück zu Dir, vielleicht hast du auch ie möglichkeit nach Neumünster zu fahren? oder ist das zu weit? die Praxis ist relativ neu, hat im Februar eröffnet. Mit Kh wäre doch eine gute Sache vielleicht, Sendenhorst soll ja recht gut sein, da ist es halt wirklich nur so, das man nciht viel diskutieren kann über medis, also wenn die sagen absetzen, sollte man es tun.. sonst schicken die einen warscheinlich direkt nach Hause.. Ambulant musst du es nciht machen und gehst einfach nie wieder dort hin ;) aber stationär wäre ja auch gut, wenn du bereit bist bzw du dir vorstellen könntest, das es für dich ok ist das die medis abgesetzt, vielleicht brauchst du vieles ja wirklich nicht und stationär können die natürlich schneller etwas machen, wenn es dir dadurch schlechter gehen sollte. Also meine Empfehlung ist wenn für dich alles ok ist Stationär, wenn du Medis nicht absetzen willst dann Ambulant :)
    Schönen Abend noch
     
  3. schlumpfine65

    schlumpfine65 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    1
    Sendenhorst ist gut. ICH war zwar nicht dort, aber eine Freundin.Ich war für Diagnostik und Therapie stationär in Brakel. Und es ist nicht die medikamentöse Einstellung alleine, sondern ein Pysiogesamtpaket passend für Dich. Und stationär wirst Du mal diagnostisch richtig auf den Kopf gestellt.Halbe Sachen bringen meistens nix.
     
  4. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Fredy,

    ich selbst war bereits in Sendenhorst und würde das jederzeit nochmal machen, falls nötig. Die Klinik als solche ist super und es wird eine Menge an Diagnostik gemacht und auch schon anbehandelt.

    LG Eve