1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

So schlecht ging es mir noch nie

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von cher, 22. Februar 2006.

  1. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    :( :( :( :( :( :( :( :( Hallo ihr Lieben,

    seit letztem Jahr Oktober, seit der Knie OP ist bei mir der Wurm drin.
    Jetzt habe ich seit über drei Wochen einen absoluten Drehschwindel.
    Es wird zwar ein bisschen besser, aber ich kann und darf kein Auto fahren,
    es wird mir dann noch schlimmer.
    Ich kann kaum laufen, habe keine Kraft mehr und die Schmerzen bringen mich fast um.
    Jetzt wollte ich von euch wissen, ob so auch ein Schub sein kann. Mir schmerzt der ganze Körper, die Finger und die Handgelenke. Kann man so kraftlos sein, dass selbst jeder Schritt einem Angst macht, dass man gleich
    umfällt. Ich kann nicht kochen, der Haushalt liegt brach.
    Bitte antwortet mir doch. Ich bin so hilflos.
    Danke
    cher
     
  2. Ruth

    Ruth Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    12. April 2004
    Beiträge:
    9.200
    Zustimmungen:
    87
    Ort:
    württemberg
    liebe cher!

    das hört sich schlimm an. ob es ein schub ist, weiss ich nicht (mein churg-strauss-syndrom ist zwar auch rheuma, hat aber andere symptome), aber ich meine, du solltest sofort zum rheumatologen oder deinem hausarzt, eventuell auch stationär ins krankenhaus. denn das dauert doch schon zu lange, so kannst du nicht weitermachen.
    gute besserung wünscht dir deine ruth
     
  3. Katharina

    Katharina Engelchen oder Teufelchen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Hallo Cher,
    wenn das schon drei Wochen geht mit der Schwindelei, dann solltest du schleunigst zum Doc. Es muss ja nicht unbedingt was Schlimmes dahinter stecken ...trotzdem gehört es abgeklärt.
    Diese Schwindelattacken hatte ich auch vor längerer Zeit. Bei mir kams eindeutig vom Stress...und zwar vom Stress mit der Krankheit. DA half nur Ruhe, Ruhe und nochmals Ruhe. Und ein Mittel zur Unterstützung.
    Also ab zum Doc und gute Besserung wünscht Dir
    Katharina :)
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    hi conny,
    ach nee was soll das denn. ich hab gedacht nach der op wird alles gut :(

    drehschwindel ist übel, ich hoffe du bekommst das hin. bist du denn zusätzlich bei einem hno arzt ? nicht dass es hinweise auf einen hörsturz sind. was sagt denn dein rheumadoc, währe es nicht besser für dich stationär zu gehen?

    lg, kuki
     
  5. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Conny,

    leider kann ich Dir da überhaupt keinen brauchbaren Tipp rüberschaufeln, aber ich schick' Dir einen riesigen Kübel voller guter Wünsche. Ich hoffe, Du hast einen guten HNO ...

    Liebe Grüße von
    Monsti
     
  6. pumuckl

    pumuckl (Sym)Badisches Mädel

    Registriert seit:
    14. März 2004
    Beiträge:
    1.759
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Raum Karlsruhe
    Hallo Cher,

    ich weiß nicht, ob das ein Schub sein kann. Ich weiß nur, dass du dringend was unternehmen musst. Lass den Doc kommen oder lass dich gleich in die Klinik bringen. Denn so kann es nicht weitergehen!

    Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe, dass man dir bald helfen kann.

    Herzliche Grüße
    pumuckl
     
  7. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Liebe Cher

    wenn ich das so sehe, würd ich sagen, ein Arzt wäre nicht das schlechteste.
    Wenn ich Schwindel haben, meistens merke ich es morgens beim
    Aufstehen, ist es oft so, daß mein Körper irgendwie an seine Grenzen
    gelangt ist. Er braucht dann mal ein paar Tage Verschnaufpause, und geht es wieder.

    Wünsche Dir alles Gute und das es wieder wird.

    Lg schirmchen
     
  8. Snoopiefrau

    Snoopiefrau Bodos Fraule

    Registriert seit:
    8. Februar 2006
    Beiträge:
    1.707
    Zustimmungen:
    88
    Ort:
    Schupfnudelschwabenstadt Augsburg
    Hallo Cher,
    na, was muss man da von Dir hören. Nix Gescheites!
    Wie die anderen schon sagen, geh wegen dem Schwindel zum Arzt.
    Bodo hatte vor etlichen Jahren das selbe Problem. Es handelte sich um eine harmlose Sache (aber das weiß man eben vorher nicht) um den sogenannten Lagerschwindel. Der entsteht, wenn sich Kristalle (Otolithen) im hinteren Bogengang des Innenohres "verirren". Folge war, dass er beim Hinlegen, Aufstehen oder Bücken total schwindelig wurde. Mit einer einfachen Übung, die man aber konsequent machen musste, bekam er das Übel nach einigen Wochen in den Griff. http://www.dr-walser.ch/index.html?lageschwindel.htm
    Übrigens! Autofahren war tabu!

    @Schirmchen - das kenn ich auch, aber das liegt dann an meinem verschlafenen Kreislauf :D
    Viele Grüße
    Snoopiefrau
     
  9. ibe

    ibe Guest

    Liebe cher,

    das liest sich aber gar nicht gut. Mit dem Drehschwindel hättest du schon längst zum Doc gemusst, es kann neurologisch sein. Es wäre natürlich auch nicht auszuschließen, das es auch was für den HNO- Doc wäre, also ab zum HA, klär das unbedingt ab. Das halte ich für sehr wichtig, sogar dringend. Liebe cher, was machst du nur. Es tut mir sehr leid. Das erste, was du unbedingt machen musst, das mit dem Schwindel abklären lassen, aber bitte schnell, danach gehts an die anderen Beschwerden.

    Ich wünsche dir alles Gute, wird schon wieder, aber schon so lange in dem Zustand zu verweilen, ohne etwas zu unternehmen, halte ich für leichtsinnig. Bitte nicht böse sein. Ich mach mir ernste Sorgen.

    Gute Besserung wünscht dir ibe.
     
  10. cher

    cher "Hessisches Mädel"

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    803
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mücke/Atzenhain
    Hallo Ihr Lieben,
    vielen Dank für eure Postings.
    Ich habe wohl vergessen zu schreiben, dass mein Hausarzt bei Bedarf
    bei mir vorbeikommt. Außerdem gehe ich zum Deblockieren zu einem
    speziellen Doc. Der hat mich neurologisch untersucht und meint, das
    Ganze kommt von der Halswirbelsäule. Der Schwindel wird ja auch besser,
    nur beim Auto fahren ist er noch sehr schlimm. Mir geht es halt seit der
    OP nie, auch nicht einen Tag mal einigermaßen. Schmerzen habe ich trotz
    Pflaster immer, aber seit der OP habe ich ständige Infektionen: mal die
    Nebenhöhlen, mal Bronchitis.
    Am allerschlimmsten ist es für mich, dass ich wirklich kaum laufen kann.
    Ich fühle mich so, als wenn ich nur geschlagen werde oder einen Marathon
    gelaufen bin. Ich kann so 200 m gehen und dann geht nichts mehr- ich bin total schlapp.
    Hoffentlich gehts mir bald besser. Mein Hausdoc meint, er wüsste nicht weiter.
    Er kommt nachher und wir wollen besprechen was jetzt zu tun ist.
    Danke, dass ihr mir zugehört habt.......................

    cher
     
  11. suse19782002

    suse19782002 ich liebe gummibärchen

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.541
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Fürstenwalde/Spree
    liebe cher :)

    ich kann dir zwar nicht weiterhelfen. aber ich wünsch dir gute besserung, und das bald was passieren wird. denn so kanns ja nicht weiter gehn.
    dicken knuddler.

    liebe grüsse

    suse :)
     
  12. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Hallo, liebe Cher

    es ist so traurig, daß es Dir so schlecht geht.

    Ich würde auch unbedingt mal zum HNO-Arzt gehen,
    denn gerade Drehschwindel kann auch mit der mangelnden
    Durchblutung des Innenohres zusammenhängen.

    Ich hatte vor vielen Jahren die Menièrsche Erkrankung,
    da hat man auch, besonders beim Liegen, diesen
    unangenehmen Drehschwindel und es ist einem auch
    fast zum Brechen übel und man ist insgesamt einfach kaputt.

    Als wenn die rheumastische Erkrankung nicht schon
    genügen würde.

    ich hoffe, daß es Dir bald wieder besser geht.

    Viele liebe Grüße
    Neli

     

    Anhänge:

  13. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    och mensch.cher. ich kann so gut mit dir mitfühlen. ich hab schon seit jahren son benommenheitsschwindel...echt blöd sowas.