1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SLE und Virusgrippe

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Leni86, 13. März 2016.

  1. Leni86

    Leni86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Jetzt sind 4 Wochen um und langsam gewöhne ich mich an die Diagnose.

    Mit Cortison (zu Beginn 45mg, mittlerweile 30mg) und Quensyl (2x200mg) komme ich sehr gut zurecht und mir ging es wirklich sehr sehr viel besser. Lediglich die bleierne Müdigkeit und die lieben Nebenwirkungen des Cortisons machen mir noch zu schaffen.

    Am Freitag sollte ich nun zu meiner Hausärztin um mein Blut wegen des Quensyls kontrollieren zu lassen. Ende dieser Odysee waren 1,5 Stunden Wartezeit in einer vollkommen überfüllten Praxis. Meinen Wunsch bitte nicht ins Wartezimmer gesetzt zu werden, wegen des nicht wirklich intakten Immunsystems, lächelte man einfach weg und so kam es wie es kommen musste...

    Schon einige Stunden später war ich schlagartig müde und schlief anschließend 4 Stunden auf dem Sofa ein. Nach dem Aufwachen hatte ich fiese Schmerzen im Brustkorb und einen trockenen Reizhusten. Die Nacht war dann der absolute Alptraum, ich bekam aus dem Stand 39,9 Fieber, alle Gelenke tun erbärmlich weh, mittlerweile kommt beim Husten wahlweise grüner Schleim oder auch mal Blut mit hoch und ich werde immer kurzatmiger...

    Nach ewiger Quälerei bin ich dann doch ins Krankenhaus gegangen, weil mir das alles nicht mehr geheuer war. Trotz ewig vollem Wartezimmer bin ich direkt dran gekommen und mir wurde zunächst was fiebersenkendes per Infusion gegeben. Dann würde ich abgehört und die Lunge geröntgt und Blut abgenommen.

    Das Ergebnis am Ende: keine Verschattungen an der Lunge, deshalb wohl eine Virusgrippe!

    Und auf die Frage was ich nun machen kann, folgte das Schweigen im Walde, denn das wisse man nun auch nicht so genau. Auch die Frage ob ich Cortison und Quensyl weiternehmen oder aussetzen soll konnte zunächst nicht richtig beantwortet werden.

    Am Ende riet man mir alles so weiter zu nehmen und wegen des Fiebers WikMediNait zu nehmen.

    Der Apotheker riet mir dann zu WikMediNait ohne Alkohol und das wirkt mal so absolut gar nicht!! Ich habe wieder Fieber von 39,8 und alle Gelenke tun einfach nur noch schrecklich weh! Der CRP Wert war im Blutbild logischerweise stark erhöht, aber auch das brachte sie absolut nicht aus der Ruhe!!

    Bei der Patientin nebenan bekamen wir jedoch mit, dass die Klinik voll sei und sie mit Herzproblemen auf die Entbindungsstation gelegt werden muss, weil nur noch dort Betten frei sind! Fast schon einleuchtend, dass sie für ansteckende Patientin demnach aktuell keine Verwendung haben ;)
    Wobei ich schon auch froh war, als sie mich nach Hause schickten- logisch!

    Dort sieche ich nun aber seit 3 Tagen und 2 Nächten ohne Schlaf, dafür mit üblen Schmerzen vor mich hin...

    Hat vielleicht jmd von Euch einen Rat was ich zusätzlich nehmen könnte?! Bzw was ich anstatt des Wik-Zeugs nehmen kann, denn das wirkt wirklich absolut gar nicht :(

    Liebe Grüße!
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Leni!
    Wie Du sicher weißt, hilft bei einer Virusgrippe auch nichts, man kann nur symptomatisch behandeln, also Fiebersenken, Gelenkschmerzen bekämpfen.
    Du könntest auch einen Entzündungshemmer wie Ibu oder Voltaren einnehmen, in Wick medi nait ist ja Paracetamol drin, das ist fiebersenkend und Ephedrin, das ist schleimhautabschwellend (Nase)

    Außerdem würde ich morgen mit dem Rheumatologen Rücksprache halten (telefonisch), damit Du weißt, was Du absetzen sollst und was Du einnehmen kannst.
    Wichtig ist viel trinken..........................
    Gute Besserung
     
  3. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    96
    Hallo Leni,

    Cortison setzt man ja mal gar nicht einfach so ab, sondern müsste es ausschleichen, wenn man es länger genommen hat. Ob du eventuell bei Fieber mehr nehmen muss, sollte der Rheumatologe wissen.

    Ich nehme selber Quensyl und habe das bei Infekten noch nie ausgesetzt. Hatte aber auch nicht so hohes Fieber wie du.

    Ich würde das Fieber mit Ibuprofen oder Paracetamol senken. Oder einfach mit Wadenwickeln. Wick MediNait würde ich gar nicht nehmen. Das haut mich persönlich total um (Schwindel, Herzrasen) und ist ja auch nur für die Nacht gedacht.

    Hoffentlich geht es dir schnell besser!

    Lg Clödi.
     
  4. Leni86

    Leni86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nun eine Ibuprofen genommen und das Fieber ist daraufhin auch deutlich runter gegangen (aktuell 37,6). Nun schwitze ich aber so übel, dass ich nach spätestens 30min meine Klamotten komplett wechseln muss, weil alles klatschnass ist.

    Komisch finde ich, dass ich weder Halsschmerzen noch Schnupfen oder sonstwas habe, das man mit Grippe in Verbindung bringt?! Ich habe nur diesen schmerzhaften Husten, das Fieber und eben dadurch auch wieder mal Gelenkschmerzen.
     
  5. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    96
    Der Schnupfen kann ja noch kommen. Muss er aber auch nicht. Je nach Viren können ja auch "nur" die Bronchien befallen sein. Zusammen mit Fieber und Gliederschmerzen hat es dich wohl richtig erwischt. Das Schwitzen finde ich da auch nicht ungewöhnlich.
     
  6. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Leni!
    Wie Clödi schon geschrieben hat, ist es nicht ungewöhnlich, daß Du bei einer Virusgrippe stark schwitzt und es ist auch nicht schlecht wenn man schwitzt, wichtig ist nur das Trinken.
    Je nach Virus sind die Symptome unterschiedlich, bei einer Virusgrippe, typisch ist aber hohes Fieber.
     
  7. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Guten Morgen.

    Wie geht es dir?

    Ich kuriere gerade auch einen Infekt aus und mein Rheumatologe riet mir das Quensyl für die Zeit des Infekts abzusetzen. Habe ich getan und alles ist ok. Keine dramatisch sich verschlimmernden Gelenkschmerzen.

    Ich hatte schon vor dem Termin das Quensyl von 2 x täglich auf 1 x täglich reduziert. Mein Gefühl sagte mir einfach mein Körper brauch Power. War der richtige Instikt...

    Schwitzen ist anstrengend aber ein gutes Zeichen! Der Körper schwemmt die bösen Viren aus. Macht er genau richtig ;)

    Viel Trinken.
    Füße trocken und warm halten.

    Gute Besserung!
     
  8. Leni86

    Leni86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen ihr Lieben.

    Mit dem Ibuprofen habe ich das Fieber wirklich sehr gut im Griff und es geht mir allein dadurch schon enorm besser...
    Klar, der Husten nervt und tut weh, aber alles in allem habe ich es heute Nacht geschafft 4 Std am Stück zu schlafen - welch Wohltat :)

    Versuche heute den Rheumatologen zu erreichen wegen des Quensyls. Allerdings war ich bei ihm erst 1x und ich habe mich absolut nicht wohlgefühlt... Nur das Wechseln ist (wie ihr wisst) sooo schwierig :(
    Habe bei einer Rheumatologin angerufen, die mir empfohlen wurde und was höre ich auf dem Anrufbeantworter: "Diese Praxis ist telefonisch nicht erreichbar. Unsere Öffnungszeiten sind Mo-Fr 9-13 Uhr. Neupatienten stellen sich bitte jeweils am 1. Montag des Monats um 9 Uhr unter Vorlage aktueller Arztberichte persönlich vor. Über die Aufnahme in unsere Praxis werden sie schriftlich benachrichtigt." Sowas habe ich echt auch noch nicht erlebt :)

    Wie geht's dir denn Flocke?

    Achso und natürlich habe ich mittlerweile meinen Freund angesteckt und wie ihr sicherlich wisst, ist die Männergrippe sowieso viel schlimmer als alles bisherig erlebte. Deshalb liegt der sterbende Schwan nun ebenfalls neben mir und raubt mir aktuell den letzten Nerv ;)
     
  9. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Das Quensyl wird normalerweise bei Infekten nicht ausgesetzt. es ist ja kein Immunsuppressivum. Ich musste das da noch nie absetzen und auch das Cortison nicht. Cortison soll ich da sogar höher setzen bei einem heftigen Infekt, weil der Stress ist für den Körper .
     
    #9 14. März 2016
    Zuletzt bearbeitet: 14. März 2016
  10. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Mir geht es deutlich besser :)

    Die Ärztin wird sich hoffentlich was gutes & richtiges dabei gedacht haben, das Quensyl für ein paar Tage auszusetzen :vb_redface:
     
  11. Leni86

    Leni86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    So ein verfluchter Mist aber auch...

    Da wird es erst besser und seit etwa 1 Stunde rasselt meine Lunge aus dem nichts heraus wie eine Schiffskette und blubbert bei jedem Atemzug... Natürlich tut es wieder ungeheuer weh und ich bekomme wieder viel schlechter Luft...

    Also wieder angerufen beim Arzt und der meinte nur, dass ich auf keinen Fall vorbeikommen soll, weil die Praxis wieder voller Patienten ist und die Gefahr sich noch was anderes einzufangen zu hoch sei! Allein von dem was am Telefon schon zu hören sei, wäre man sich sicher, dass es sich jetzt doch zu einer Lungenentzündung entwickelt hätte und ich nun dringend ein Antibiotikum nehmen müsse...

    Heute Nachmittag liefert die Apotheke das nun und dann mal weitersehen...
     
  12. Leni86

    Leni86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Achso:
    Ich soll das Quensyl und auch das Cortison genau so weiternehmen wie zuvor. Prinzipiell würde man das Cortison bei einem Infekt wohl erhöhen, aber da ich mit 30mg noch recht hoch eingestuft wäre, würde das erstmal ausreichen...
     
  13. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    96
    Hätte mich auch gewundert, wenn du das Quensyl hättest aussetzen sollen.
    Nehme das selber seit 9 Jahren und habe in der Zeit einige Infekte durchstanden (und auch AB genommen) und Quensyl immer durchgängig genommen. Selbst bei OPs wird nicht pausiert nach meiner Erfahrung.

    Drücke dir die Daumen, dass das AB nun anschlägt.
     
  14. kleine Eule

    kleine Eule Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2005
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    14
    Das kenne ich auch so. Klingt für mich auch sinnvoll, denn die Halbwertszeit von Quensyl beträgt mehrere Wochen.
     
  15. Leni86

    Leni86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Wenigstens endet der Tag mit ein paar guten Nachrichten...
    Blutwerte vom 3.3 sind da und tadaaaaa ANA 1:320 (Mitte Februar noch 1:1600) es tut sich also wirklich was :)

    Die Werte vom Wochenende im Krankenhaus waren auch da und da lag ANA leider wieder bei 1:640 aber da gebe ich angesichts des Infekts/wasauchimmer nicht viel drauf...

    Und mit Schleimlöser und Antibiotikum bin ich gerade fleißig am Schleim abhusten und sowohl das Atmen fällt wieder leichter, als auch das Blubbern wird weniger!
     
  16. Flocke_79

    Flocke_79 Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    Essen
    Gute Besserung wünsche ich dir weiterhin :top:
     
  17. Leni86

    Leni86 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Februar 2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Dir auch weiterhin gute Besserung!!!
    Auuf dass uns die Viren und Bazilllen das nächste Mal verschonen :)