1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SLE und entzündl. Rheuma - und immer nur im Schweiß

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Mullewapp56, 7. Juli 2011.

  1. Mullewapp56

    Mullewapp56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Münder
    Hallo,
    ich habe zunehmend das Problem, dass ich - auch bei Temperaturen ab 25 Grad bereits - ständig vor Hitze, Schwitzen und Kreislaufproblemen kaum noch arbeitsfähig bin, Sonne ist unerträglich und wenn andere es noch frisch finden, leide ich schon.
    Habe inzwischen einen hervorragenden Blutdruck von 120, fühle mich aber völlig daneben. Habe SLE und entzündl. Rheuma, kenne auch Dauertemperatur von 37,7 seit Jahren, aber so schlimm war es noch nie in den letzten Jahren.
    Kennt das jemand ? Sobald sich die Sonne blicken lässt und Temperaturen über 22 Grad herrschen, geht es mir schlecht. Gleichzeitig brauche ich Sonnenlicht, weil ich zeitweise massiv unter Depressionen leide, ohne das ich wirklich seelische Probleme etc. empfinde oder habe.
    Wäre für Austausch dankbar, denn langsam fühle ich mich wie ein Zombie. Wenn ich mich wohlfühle friert meine Familie, wenn Andere sich über aufkommende Wärme und Sonne freuen, möchte ich schon in den Keller gehen.
    Einsamkeit ist programmiert und dabei war ich früher ein Frostbeutel mit chronischem superniedrigem Blutdruck.
    LG Mullewapp
     
  2. <<<<<<<<luka

    <<<<<<<<luka Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2009
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Emsland
    Hallo Mullewapp 56,
    ich habe auch SLE und cp. Mir geht es genauso. Wenn ich meinen Mann frage wie warm es draußen ist, lächelt er nur. Andere frieren, ich schwitze. Draußen sind 30 Grad und mir ist fürchterlich kalt. Ein Kreislauf den man kaum nachvollziehen kann.
    Erst einmal alles Gute. Lg. Petra
     
  3. Christi

    Christi Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2007
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Bad Urach
    hallo mullewap,

    das mit dem schwitzen kenn ich nur zu gut. habe seronegative ra. dachte eine zeitlang, das schwitzen käme von meinem beta-blocker, den ich wegen des hohen blutdrucks nehmen muss. das medikament wurde gewechselt und es schien wirklich besser zu sein. das war allerdings noch im winter. nach meiner letzten infusion mit mabthera hat es sich wieder verschlimmert. ob es das war, ich weiß es nicht wirklich. habe da schon zu viel in verdacht gehabt. sowohl mein hausarzt, rheumatologe und neurologe wissen alle keinen rat. habe auch das gefühl, dass mich keiner damit so richtig ernst nimmt, aber es nimmt einem wirklich die freude am sommer. bin zum beispiel heute morgen bei 17 grad außentemperatur zum einkaufen, so leicht wie möglich angezogen. habe anfangs sogar etwas gefroren, aber da die sonne schon recht schien kam ich wieder mal total nass geschwitzt nach hause. wohl daazu gemerkt, ich trage keine schweren einkaufstaschen, kann ich gar nicht, habe immer meinen trolley dabei.

    wünsch dir alles gute und denk daran, du bist nicht allein mit dem problem.

    liebe grüße
    christi
     
  4. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Auch ich habe Lupus SLE und Rheumatoide Arthritis und kann keine Waerme vertragen.
    Ich lebe in den USA, habe 20 Jahre in Texas gelebt, wo im Sommer die Temperatur immer so um die 40-45 Grad ist. Vor sechs Jahren sind mein Mann und ich dann nach New York State gezogen, ca. eine Stunde von den Niagara Faellen entfernt. Das Wetter hier ist super, obwohl wir im Moment eine kurze Hitzewelle haben, die aber zum Glueck nie lange anhaelt.
    Ich vertrage die Kaelte und den Schnee hier weitaus besser als die Hitze in Texas.
    Ich denke schon, das diese Empfindlichkeit gegen Hitze mit Lupus zu tun hat.
    Zum Glueck haben wir eine Klimaanlage im Haus und die laeuft auch Tag und Nacht, mein armer Mann sitzt hier immer im Pullover, weil ihm kalt ist.

    Debby
     
  5. Dagmar46

    Dagmar46 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    MOL
    Ich habe undifferenzierte Spondylatroptie und hohen Blutdruck und Hashimoto und Depressionen, auch ich schwitze stark bei der kleinesten Bewegung und wenn ich aufgeregt bin . Es findet aber kein Arzt raus was der grund genau dafür ist das ich regelrechte Sturzbäche schwitze. Ich zieh mich immer mehr zurück .
     
  6. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo, sehe eben erst deinen Beitrag.
    Auch ich habe starke Probleme mit der Sonne, auch wenn es nur warm wird.
    Seit ich rheumakrank bin habe ich mich um 180 Grad gedreht,- früher immer Sonnenkind, heute sitze ich nur noch im Schatten, laufe Zickzack beim Einkaufen, dass blos nicht zu lange Sonne auf mich scheint, mir wird echt schlecht, habe auch Kreislauf und schwitze schnell.
    Alles schwillt an, habe dann Füße wie ein Elefant und könnt nur unter der Dusche stehen.:p
    Ich lieeebe mittlerweile die Kälte, freue mich über jeden schlechten Tag im Sommer, da ich sonst tagelang drin sitze, oder nur abens raus gehe.

    Freue mich jetzt schon auf den Winter.

    Viele Grüße, Padost
     
  7. Mullewapp56

    Mullewapp56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Februar 2011
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Münder
    Hallo Ihr Alle,
    es tut gut zu wissen, das andere auch das Problem haben, wenn auch keiner eine rechte Erklärung hat. Heute ist ein toller Tag, denn ich habe nur in meinem aufgeheizten Büro geschwitzt, jetzt im Garten konnte ich sogar eine Jacke vertragen.
    Ich bin der Rheuma-Typ, dem Kälte gut tut, das hatte ich schon länger festgestellt, aber was hilft das in einem warmen Sommer?! Ich frage mich allerdings manchmal, weil ich sofort unter Sonnenstrahlen starkes Unwohlsein entwickle. ob das evtl. auch irgendwie psychisch ist, weil ich weiß, dass das dem LE überhaupt nicht bekommt. Eigentlich bin ich nicht so, aber inzwischen kommen mir Zweifel an mir selbst, dieses Schwitzen ist nicht nur sehr unangenehm und belastend, es führt auch bei mir dazu, dass ich mich immer mehr einigele. Meinen Urlaub habe ich erstmal auf September verschoben, weiß noch nicht wie und wohin und muss wohl erstmals alleine fahren, wenn überhaupt.
    Wo macht ihr Urlaub?
    LG mullewapp
     
  8. Dani78

    Dani78 Daniela

    Registriert seit:
    23. April 2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saal a. d. Donau
    Hallo Mullewap,

    auch ich hab SLE und CP und kenne das mit dem Schwitzen und Frieren. Am liebsten mag ich so das gemäßigte Klima - was mich auf deine Frage Urlaub bringt.

    Wir fahren entweder so um Pfingsten oder im Sept. rum an die Nordsee ( Wurstener Land - Wremen, Dorum). Das schon seit ein paar Jahren. Selbst wenn hier mal die Sonne kräftig scheint, blässt der Wind die Wärme weg. Diese unangenehme Gefühl in einer Sauna zu sein hab ich dort nicht. Ebenso ist meine Haut nicht so empflindlich. Der Schmetterling verschwindet fast. Liegt vielleicht an der salzigen Luft. Auch die Schübe in den Gelenken werden dort bei mir immer weniger, da die Tages und Nachtkälte nicht so extrem ist, wie bei uns in Bayern..

    Ich wünsche einen schönen Tag!!
     
  9. kerze

    kerze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    nur immerb im schweiß

    HALLO AUCH ICH KENNE DAS PROBLEM FRÜHER KONNTE ES NICHT WARM GENUG SEN FÜR MICH JETZT BIN ICH FROH WENN DER SOMMER VORBEI IST DIE SONNE IST MIR ZU HELL DIE WÄRMEEMPFINDE ICH NUR NOCH ALS SEHR UNANGENEHM UND DAS SCHWITZEN IST ZEITWEISE UNERTRÄGLICH : ICH HABE MANCHMAL DAS GEFÜHL MEIN KÖRPER KOCHT .mfg kerze habe cp