1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SLE sicher???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von AIDA, 8. Dezember 2004.

  1. AIDA

    AIDA Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach einer wahren Odyssee und Tests wurde nun nach einer Probeentnahme aus dem Gesicht Lupus erythematodes festgestellt.
    Da ich aber auch das Raynaud S. habe, vermutet der Rheumatologe SLE
    Aber: Blutwerte sind bis auf einen hohen aber rückläufigen Rheumafaktor nicht auffällig
    Jetzt folgen lt. Untersuchungen aufs neue.
    erste war heute: Gastroskopie-Ergebniss neben bekannter Hernie eine blutige Gastritis.Hat jemand ähnl. Erfahrungen??????
     
  2. merre

    merre Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    3.890
    Zustimmungen:
    24
    Ort:
    Berlin
    Hernie?

    Ja das wäre doch ein Vorfall des Bauchfells im "Volksmund" Bruch genannt. Wird da etwas unternommen?
    Ja und eine Gastritis nachgewiesen, da wäre ja der Gedanke an ein Morbus Chron nicht so unmöglich?
    SLE wäre ja auch eine einzugerenzende Diagnose, gerade betreffs der Krankheitsintensität außer der Beteiligung der Gelenke.
    Bei mir war öfters eine Gastritis aufgetreten, aber nicht chronisch. Man vermutet einen Zusammenhang zu den rheumatischen Problemen.
    Ja vielleicht kannst Du genaueres sagen und wenn Fragen hast, gerne.
    Gruß merre
     
  3. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Aida,

    neben der systemischen Autoimmunerkrankung SLE gibt es auch noch den chronisch discoiden LE, der lediglich die Haut (v.a. Hautstellen, die dem UV-Licht ausgesetzt sind) befällt. Diese Form wird i.d.R. lokal behandelt.

    Der SLE zeichnet sich durch das Vorhandensein spezifischer Autoantikörper aus, zudem kann er den gesamten Organismus betreffen (sehr oft Nieren-, ZNS- und Gelenkbeteiligung). Lies mal unter "Rheuma von A-Z" unter dem Stichwort "Systemischer Lupus erythematodes".

    Liebe Grüße von
    Monsti