1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SKENAR-Therapie

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde und Komplementärmedizin / Alternati" wurde erstellt von Walter, 25. Januar 2003.

  1. Walter

    Walter Guest

    Wer hat schon mit der SKENAR-Therapie Erfahrungen sammeln können?

    Habe mit dieser Therapie schon sehr positive Erfahrungen bei Bandscheibenproblemenen gesammelt. Sie soll aber auch bei Rheuma-Krankheiten helfen.

    Leider kennen wenige Ärzte diese Therapieform, da sie auch in Deutschland relativ neu ist.

    Wer hat schon Erfahrungen sammeln können?
     
  2. Syndrom

    Syndrom Guest

    Hallo Walter,
    noch nie was von der Therapie gehört - kannst Du mir bitte genaueres darüber berichten ? Bitte !
    LG von Katrin
     
  3. Walter

    Walter Guest

    Das SKENAR (Selbstkontrollierter Ergo-Neuro Adaptiv Regulator) arbeitet auf der Hautoberfläche und stimuliert alle Strukturen der Haut. Aufbauend auf den zwei Grundprinzipien der Akupunktur und Zonentherapie arbeitet das SKENAR vollständig ohne Nebenwirkungen. Es handelt sich um ein holistisches (=ganzheitliches) Behandlungssystem, welches das Zentralnervensystem stimuliert und die Selbstheilungskräfte aktiviert. Elektrische Impulse, deren Parameter denen von edogenen Nervenimpulsen ähneln, werden über die Haut an das Nervensystem weitergeleitet. Die SKENAR-Therapie beeinflusst adaptive Prozesse des Organismuses und harmonisiert diese. Als Reaktion auf die Impulse werden vom Nervensystem Neuropeptide freigesetzt, die in den Blutkreislauf übergehen, sich dort vielfältig verbinden und selbst bioaktiv sind. Als Resultat dessen kommt es schrittweise und auf sanfte Art zu einer Wiederherstellung der Homöostase.

    Ursprünglich wurde Scenar für die Raumfahrt und für militärische Einsätze (z. B. auf U-Booten) entwickelt.

    Die Therapie wird auch von der IGEM (internationale Ärztegesellschaft für Energiemedizin) empfohlen.

    Die SKENAR-Therapie kann in jedem Stadium einer Erkrankung mit pathalogischen Funktionsänderungen sowie gestörten adaptiven Prozessen verwendet werden.

    Weitere Infos erhältst Du unter http://www.praxisklinik-stary.de/Scenar/index.html
     
  4. Walter

    Walter Guest

    Die Kosten sind erträglich. Eine Behandlung kostet EUR 100,- und 5 Behandlungen EUR 380,-.

    Das hörte sich im ersten Augenblick nach relativ viel an - aber wenn man alle anderen Kosten (Arzneimittelzuzahlung, Reha-Zuzahlung, Massagen, Krankengymnastik etc.) zusammen rechnet, dann sind die Kosten relativ niedrig. Außerdem war ich froh, dass ich keine Medikamente und sonstige Therapien mehr benötige.

    Ich selbst habe vier Behandlungen benötigt und habe die 5. Behandlung einem Bekannten von mir gegeben, der sich seine Muskelverspannungen lockern lies.
     
  5. Jörg (Elam)

    Jörg (Elam) Guest

    Nicht lange suchen! :o)

    Hallo Walter!
    Wenn Du Informationen über Skenar-Therapie suchst, brauchst Du doch nur auf Deine eigene Webpage zu schauen (www.tkakademie.de). Da findest Du schon auf der Startseite dicke Werbebanner einer Klinik, die genau das anbietet!

    Schön, dass ich Dir helfen konnte.

    Jörg *g*
     
  6. kukana

    kukana Guest

    Re: Nicht lange suchen! :o)

    hallo elam,

    danke du nimmst mir das wort ausm mund :)))

    das erste was ich bei solchen werbebeiträgen mache ist, die dazugehörige website nachzuschlagen. tkakademie hat wohl an der website von dieser praxixklinik mitgearbeitet. zumindest ist herr wolfgang maar wohl herr im hause tkakademie. wenn die wirkung der skenar therapie so toll ist, wieso ist das nicht schon öfter hier aufgetaucht oder getestet worden?

    gruss kuki
     
  7. Walter

    Walter Guest

    Re: Nicht lange suchen! :o)

    Hallo Kuki,

    richtig - ich habe bei der Webseite mitgewirkt. Dadurch bin ich auch auf die Therapie gestossen, denn meine behandelnden Ärzte kannten diese Therapie auch nicht (ich bin Programmierer).

    Warum diese Therapieform hier noch nicht diskutiert wurde, weiß ich nicht. Ich kenne bisher nur einen Arzt, der diese durchführt. Es gibt aber noch weitere.

    Du kannst auch gerne unter http://www.scenar.de oder http://www.igem.org nachschauen (für diese Seiten bin ich nicht zuständig). Auch dort ist Skenar verzeichnet.

    Im übrigen - bitte nenne mich weiterhin Walter und nicht Wolfgang.
     
  8. baba

    baba Guest

    Re: Nicht lange suchen! :o)

    Hallo Elam und kuki

    hihihihi, auf den Kopf getroffen. Hatte mir schon beim durchlesen der ersten Mail gedacht...na? Werbung?

    Und richtig :o))

    lg baba
     
  9. Walter

    Walter Guest

    Re: Nicht lange suchen! :o)

    Wenn ihr nicht wollt, dann wünsche Euch nocht viel Glück und viel Spaß... wer keine Hilfe will, dem kann man auch nicht helfen...
     
  10. Walter

    Walter Guest

    Sorry sollte heissen:

    Wenn ihr nicht wollt, dann wünsche ich Euch noch viel Glück....
     
  11. physiothera

    physiothera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    SCENAR SKENAR Therapie

    Werbung hin oder her, ich arbeite seit einem Jahr als Physiotherapeut mit solchen Geräten (man muß weder 100,- Euro für die Behandlung noch 4000,- Euro für das Gerät incl. Seminare bezahlen, da gibt es mittlerweile günstigere Varianten) und tue hiermit kund: UNGLAUBLICHE (!!) Erfolge mit einem Gerät so groß wie eine Fernbedienung. Da es aber nun mal unglaublich ist, was man damit erlebt, glaubt es eben auch keiner...:(
     
  12. gilda

    gilda Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bräuchte mal Deine Hilfe. Ich bin Medizinpädagogin und habe gerade ein Scenar-Seminar absolviert und kann nun Patienten behandeln... Nun ist aber die Anschaffung eines Scenar-Gerätes sehr teuer. vielleicht kannst Du mir ja sagen mit welchem Gerät du arbeitest und wo du es erworben hast. Das wär wirklich nett. Übrigens würden mich auch deine unglaublichen Erfahrungen mit Scenar interessieren...
    Gruß Gilda
     
  13. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Das eine solche Behandlung gänzlich ohne Nebenwirkungen ablaufen soll kann und will ich auch nicht glauben - selbst eine normale Elektrotherapie kann Nebenwirkungen hervorrufen und wenn ein System egal wie es funktioniert Einfluss auf Akupunkturpunkte oder Meridiane oder ähnliches nimmt - kann auch dieses durchaus zu Nebenwirkungen führen - eine Behandlung die von sich aus Behauptet gänzlich ohne Nebenwirkungen zu sein - gibt es nicht!!!! Und wer soetwas behauptet hat von Wirkungprinzipien entweder keine Ahnung oder ist einzig und allein auf das Geld von Personen aus, die - aufgrund einer absoluten Notlage (warum auch immer) - jeden Strohhalm versuchen zu greifen.
     
  14. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo,

    auch mir fallen zu KEINE nebenwirkungen direkt fragen ein:

    wie sieht es bei Defi und/oder Schrittmacher patienten aus?

    wir sollten sogar magnetverschlüsse an ketten meiden, magnetfelder überhaupt, sogar die überwachungen in geschäften müssen wir zügig durchschreiten und können sie unter umständen trotzdem auslösen oder diese dinger die einstellung unserer implantate verstellen.
    in der bäderabteilung in der reha durfte ich auch nicht alles machen, z.b.
    stanger bäder die auch nur mit leichtem strom funktionieren, oder Tens geräte..................

    also somit wäre ich auch äußerst vorsichtig mit der aussage KEINE nebenwirkungen..................unter umständen könnte das sogar böse folgen haben, zumindest wurde mir das in der reha von einem Patologen gesagt, er war zur selben zeit auch dort, Gott sei Dank, denn ich wusste nicht was Stangerbäder sind und er hat mich aufgeklärt und fragte auch die ärztin dort ob sie wollen das ich auf seinem tisch lande:eek: das machte mir echt angst !!

    mal sehen ob wir noch was davon hören, wer macht die behandlung, was kostet sie`? zahlt die kasse etwas dazu? wie lange dauert sie? und wie oft muss sie gemacht werden wenn es was bringen soll? und die große frage schlecht hin: bei welchen beschwerden wird es eingesetzt? und bitte nicht jetzt sagen bei allen, das ist mir zu ungenau.

    lieben gruß
    elke
     
  15. physiothera

    physiothera Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Man unterscheide: Nebenwirkungen und KONTRAINDIKATIONEN. Herzschrittmacher (i.a. elektrische Implantate) sind bei der Scenar / DENS - Therapie denn auch fast die einzigen..

    Es kommt bei ca. 90% der Anwender anfangs zu Heilkrisen (Erstverschlimmerungen für 1-2 Tage). Die haben aber auch nichts mit "Nebenwirkungen" denn vielmehr mit dem Greifen der Therapie zu tun.

    Schädliche Nebenwirkungen sind defacto nicht bekannt.


    PS. ich arbeite -wegen der total überhöhten Preise für das Scenar (wenngleich vom Nutzen her wert) und absolut gleicher Wirksamkeit - mit den DENAS (für Heimanwender + Therapeuten) und dem DIADENS (eher für Therapeuten). Kosten zwischen 250,- und 700,- €.
     
    #15 9. September 2006
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2012
  16. frieder

    frieder Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Erfahrung mit SCENAR

    Hallo

    SCENAR wird offiziell, d.h. von der Gruppe um Prof. Revenko, nicht
    empfohlen bei Herzschrittmacherträgern, bei Schwangeren und bei Patienten mit bekannten bösartigen Erkrankungen.
    Die Behandlung wird von geschulten Therapeuten durchgeführt.
    Eine Liste der in Deutschland tätigen Therapeuten findet sich in der Homepage von SCENAR Deutschland.
    Jeder Therapeut ( Heilpraktiker, Ärzte, Physiotherapeuten ) hat seinen eigenen Schwerpunkt und besondere Erfahrungen mit Krankheitsbildern, dies sollte vor der Behandlung geklärt werden.
    Private Kassen übernehmen die Behandlungskosten, die Berufsgenossenschaften auch, bei den übrigen Kassen hängt es vom jeweiligen Sachbearbeiter ab.
    Die Kosten schwanken je nach Therapeut.
    Die Indikationen sind sehr breit gefächert.
    Im Vordergrund stehen die Erkrankungen bei denen körpereigene Reperaturmechanismen aktiviert werden können.
    Am leichtesten frische Verletzungen , Verstauchungen, Zerrungen, Sehnenprobleme.Auch Nervenirritationen z.B nach OPs sind gut zu behandeln. Arthritische chronische Probleme reagieren unterschiedlich und oft mit anfänglicher Verschlechterung.
    Bei strukturellen Schäden, d.h. Knochen reibt auf Knochen, habe ich noch nichts wirklich bleibend gutes gesehen.
    Aber es gibt wirklich sehr viele Anwendungen: Hormonelle Steuerung, Psyche, Beauty, Sportmedizin etc
     
  17. uther

    uther Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hi an alle,
    ich beabsichtige mir auch ein diadens-dt aus russland schicken zu lassen.nun habe ich da auch eine seite, diadens gefunden, wo der preis stimmt. wenn man sich dann für die überweisung mittels western union entscheidet, bekommt man nochmal rabatt. nun habe ich aber gewisse zweifel über die integrität dieses anbieters. und bei western union gibts halt keinen schutz fürs liebe geld vor mißbrauch. da auf dieser seite eine vierjährige kooperationzeit angepriesen wird, hoffe ich über dieses podium infos über erfahrungen mit dieser website zu bekommen. noch zur anmerkung; dort bekomme ich das gerät mit deutschen handbüchern für 500 usd. vielleicht hat ja auch jemand für mich infos über andere bezugsquellen.
    ich würde mich über konstruktive antworten sehr freuen
    und danke allen im voraus
    roady

    *Werbelink entfernt
     
    #17 8. Januar 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8. Januar 2007
  18. uli

    uli Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Köln
    Könntet ihr bitte eure Werbveranstaltungen in einem anderen Forum plazieren. Wir sind hier alle ernsthaft erkrankt und nicht interessiert an irgendwelchen obskuren Therapien. Alle die hier komischer Weise ihren "ersten" Beitrag zum Thema SKENAR-Therapieim im Forum geschrieben haben, haben nichts zu ihrer Erkrankung, sondern nur etwas zu der Werbemaßnahme geschrieben, die hier plaziert wurde.


    Uli
     
  19. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Manchmal muss ich den Kopf schütteln

    Ich lese ja gerne im Forum und amüsiere mich immer öfter darüber, wie kleingeistig und engstirnig manche von uns doch wirklich sind.

    WERBUNG ist auch eine Art von KOMMUNIKATION und sollte nicht immer gleich gelöscht und angegriffen werden. Manches in einem solchen Beitrag ist auch informativ und ich selbst habe schon so manches daraus gewonnen.

    Letztlich bin ich für mich verantwortlich und wenn ich es nicht nutzen kann, dann gehe ich einfach weiter - aber in good old germany wird ja generell alles, was neu und anders ist und vor allen Dingen, was man nicht kennt, sofort verdammt.

    Ob unser RO Forum nun uns Kranken gehört oder nicht, ist doch schnuppe. Wir sind ein offenes Forum und jeder sollte das Recht eingeräumt bekommen, das, was er erfährt, fühlt, gut findet, schlecht findet u.a. auch offen zu bekunden.

    Man muss ja nicht gleich losrennen und kaufen :D Ab und an werde ich das Gefühl nicht los, wir leben immer noch im späten Mittelalter. Nur Einer hat recht und andere müssen still sein.

    Ich finde diese Art von Informations-Werbung gut. Brauch ich keine Zeitung kaufen für und googlen kann man schliesslich auch. Ohne Werbung geht heute nix. Vielleicht sollten sich eure Geister mal an anderen Werbungen im TV und auf der Strasse so aktiv zeigen - das wäre sinnvoll.

    Schönen Tag, wie immer :D

    Pumpkin
     
  20. uther

    uther Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    herzlichen glüchwunsch uli,
    krank sein ist ja eine sache, aber rauszufinden wie man gesund werden kann, ich meine alternativ zur schulmedizin, ist wohl besser.
    nur das du dich besser fühlst, nein ich habe kein rheuma - nur zweimal im jahr unerträgliche schmerzen in fast sämtlichen gelenken. und zwar immer in den feuchten perioden, also eigentlich 2/3 des jahres. die schulmedizin nennt sowas je nach tageslaune alterserscheinung, arthrose oder tennisarm. ich bin heute 39 und höre diesen sch... schon seit meinem 22. lebensjahr. wenn ich denn nur auch die geringste chance bekomme linderung oder besserung zu erfahren, dann versuche ich mich auf jeden fall schlau zu machen.
    im übrigen hat mich meine hausärztin schon mit scenar behandelt, sozusagen schnupperweise und mir hat die behandlung sehr gut getan. da ich aber nicht vorhabe den luxus meiner Ärztin zu finanzieren, werde ich mir solch ein gerät selber zulegen.
    ach uli :( , wenn dir die thematik nicht gefällt dann geh doch einfach in eine andere sparte des forums.

    und ich suche immer noch dringend leute, die erfahrung mit dem diadens-t/dt haben und die mir gute bezugsquellen bennen können.