Skelettszintigraphie-Diagnose / z.B. bei Rheumatoider Arthritis

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von allina, 13. August 2018.

Schlagworte:
  1. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    1.350
    Zustimmungen:
    565
    Ort:
    Berlin
    Hallo Leute,

    ich brauche mal eure Hilfe.

    Weiß jemand wie zuverlässig die 3-Phasen-Skelettszintigraphie bei der Diagnose von z.B. Rheumatoider Arthritis ist?

    Was habt ihr persönlich während eurer Krankengeschichte mit der 3-Phasen-Skelettszintiraphie gemacht?

    Hat jemand irgendwann Rheuma diagnostiziert bekommen, obwohl irgendwann vorher ein Skelettzintigraphie durchgeführt wurde und dabei kein Anhalt für Rheuma gefunden wurde?

    Ich würde mich über eure Hife sehr freuen.

    Danke
     
  2. Yoga17

    Yoga17 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Allina

    Ich habe den Verdacht einer RA und war zuerst bei der 3 Phasen Skelett Stintigraphie. Dort zeigten sich Anreicherungen an ISG und BWS.
    Im Befund stand dann, dass der Verdacht einer Spondylitis bestünde. ( ich habe auch den HLAB27 pos.)
    Die Rheumatologen halten nicht viel vom Szinti alleine. Am aussagekräftigsten sind die MRT Untersuchungen mit Kontrastmittel. Wenn hier Entzündungen zu sehen sind, aber im Szinti nix war, zählt das MRT.
    Das sind meine Erfahrungen.
    Ich selbst arbeite in einer Radiologie als MTRA.

    Bin zur Zeit in der Rheumaklinik stationär, um endlich eine Diagnose zu bekommen. So wie es aussieht bekomme ich für die Zukunft dieses MTX .
    Mein MRT der Wirbelsäule war heute morgen. Ich warte auf das Ergebnis.

    Liebe Grüße
    Gisi
     
  3. norchen

    norchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    2.258
    Zustimmungen:
    350
    Ort:
    Thüringen
    Als es bei mir um Einstellung auf Basis ging wurde auch eine szinti gemacht, da warne Entzündungen zu sehen. Reichte meiner Ärztin damals zur diagnosesicherung aus.

    Später als die isg dazu kamen wollte sie ein MRT, das war auch aussagekräftig, sakroliitis beidseitig und da kamen dann biologica.

    Dieses Jahr hatte ich 2 szinti an Entzündung knie, sehr deutlich zu sehen und es kam ne RSO.
    Halbes Jahr später kontrollszinti wg knie und wieder entzündet, ggf zweite rso.
    Aber da ich gerade aus anderem Grund sehr hoch cortison bekomme, sind alle Gelenke schmerzfrei und ich schiebe das erstmal weg mit der RSO und genieße den Zustand.

    Du siehst bei mir ging es nach szinti diagnosetechnisch immer gut voran, kenne aber auch n Rheumatologe der zur szinti klar sagt...ab 40 leuchtete jeder....

    Ähnlich ist es aber auch mit MRT, einer will nur den Bericht vom Radiologen, ein anderer will selbst die Bilder begutachten, ein dritter will beides....jeder sieht was er sehen will denke ich da manchmal...
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden