1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

skelett szinthegrafie

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von dmaierin, 26. März 2014.

  1. dmaierin

    dmaierin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    muss am 10.04 zum radiologen.

    hab solche schmerzen in meinen knien und an der Hüfte.
    Ich weiss echt nicht mehr weiter.könnte nur noch weinen hab einen job als altenpflegerin auf 20stunden und komm mit meinen schmerzen einfach ned zurecht.stell jetzt einen antrag auf gdb.
    aber was dann???
    Jeder sagt i muss auf meinen Körper achten und ihn schützen aber keiner kann mir sagen was i ohne job machen soll kann doch ned in rente gehen.
    Ich bin noch so jung und habe kinder.
     
  2. Katharina B

    Katharina B Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2014
    Beiträge:
    510
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mölln (Schleswig-Holstein)
    Lass dich erstmal krank schreiben und nutz die Zeit, um rechtlichen Rat einzuholen und Entscheidungen zu treffen. Deine Gesundheit geht echt vor.

    Lass dich mal drücken!
     
  3. dmaierin

    dmaierin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Februar 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Rechtlichen Rat???

    Wo bekomme ich den??
     
  4. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo dmairin,

    erst mal herzlich wilkommen hier.
    ich kann deine Situation nachfühlen, wenn man so gar nicht weiss woran man
    ist und nicht weiss, was einen insgesamt bei seinen bestehenden gesundheitlichen
    problemen erwartet.
    du solltest versuchen, nach möglichkeit ruhe in deine sorgen zu bringen und das
    ganze etwas rationeller angehen. wenn du dich verrückt machst, um so schwieriger
    wird es lösungen zu finden.

    leider wird hier aus deinem text nicht deutlich, wie lange und woran du leidest und
    wo du in behandlung bist, seit wann, was an behandlungen bereits erfolgt ist, welche
    medikamente du bekommst usw.

    du wirst hier im forum sicher bereits einiges gelesen haben, dass hier viele betroffene
    sind, die ähnliche oder noch schlimmere probleme haben. die auch nach langer
    zeit, lösungen und strategien für sich gefunden haben, um damit selber umzugehen.
    denn noch muss jeder für sich, sicher auch nach fragestellung zu seinen themen,
    versuchen lösungen zu finden

    diese können wir dir nicht geben. wir können dir nur raten, tipps und empfehlungen
    geben, was wir hier natürlich gern machen.

    ich möchte zu deinen fragen in deinem text antworten, das ist einfacher für mich.

    bei allen, was auf dich zukommt, ist es entscheidend, dass du versuchst, möglichst
    immer selber kontakt aufzunehmen um hilfen zu bekommen. nicht abwartend, bis
    eventuell so viele problerme vor dir stehen, die du dann allein nicht mehr bewältigen
    kannst.

    bevor du anfängst nach "rechtlichen rat" zu suchen, wo sich im moment die frage stellt,
    wofür, solltest du erst einmal versuchen, dass du eine entsprechende behandlung für
    deine schmerzen findest. ausserdem warte erst einmal ab, was in der entscheidung
    zum GdB steht.

    wenn du dann beratung benötigst, kannst du dich an einen sozialhlfeverband ,an die
    DRV der auch an einen anwalt wenden, aber das denke ich hat noch zeit, oder bist
    du aktuell von kündigung bedroht?

    kopf hoch! ich bin mir sicher du schaffst das und insofern drücke ich erst mal die daumen,
    was zur untersuchung als ergebnis steht. eventuell nur vorübergehende gesundheitliche
    einschrenkungen, die sich gut mit medikamenten auf dauer behandeln lassen. alles
    andere wird sich dann danach richten. und dann kannst du natürlich auch hier gern
    jederzeit weiter um rat fragen, warum nicht.

    grüsse vom sauri

     
    #4 26. März 2014
    Zuletzt bearbeitet: 26. März 2014
  5. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hallo dmaierin,

    es tut mir leid, dass es dir so schlecht geht!
    es ist nicht ganz klar seit wann du zb mtx nimmst, wenn das erst seit mitte februar der fall ist, dann hat mtx sicher noch nicht seine volle wirkung, für leflunomid könnte das gleiche gelten. dein rheumatologe hat dir auch cortison verordnet. die angabe eine täglich sagt nichts über die mg-höhe aus, vielleicht ist die einfach zu niedrig, um die zeit bis zum (hoffentlich) vollen wirkeintritt deiner medikamente zu überbrücken. bitte frage doch deinen arzt, ob du die dosis nicht einstweilen erhöhen kannst. das könnte dir sehr schnell erleichterung bringen.

    du hast ja auch den gdb angesprochen, natürlich kannst du das beantragen,
    ich würde aber die schmerzbekämpfung erstmal in den vordergrund stellen.
    übrigens muss deine erkrankung nicht ein jahr bestehen, sondern dein krankheitsbedingter zustand muss mit hoher wahrscheinlichkeit länger als 6 monate vom alterstypischen gesunden zustand abweichen. so steht es zumindest in den mir vorliegenden texten aus 2012/2013.

    alles gute!