1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sjögren-Syndrom ohne Rheumafaktor?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Inga, 22. November 2004.

  1. Inga

    Inga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle Sjögrens bei RO!:)


    Könnt Ihr mir sagen, ob es seronegatives Sjögren-Syndrom gibt ??
    überall steht Rheumafaktor zu lesen, aber das ist doch wahrscheinlich wie bei CP und so, wo im Blut ja auch nicht immer was zu finden ist ,oder?
    Hat jemand hier seronegativen Sjögren?

    Wäre klasse, wenn ihr mir dazu was sagen könntet.
    Die Suchfunktion will mir nichts dazu ausspucken (hab die Suchwörter Sjögren und Rheumafaktor eingegeben :confused: und auch unter Rheuma von A-Z komme ich da nicht richtig weiter.


    Vielen Dank und liebe Grüße:)

    Inga
     
  2. Speedy (HeJo)

    Speedy (HeJo) Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Landkreis Hannover
    sjögren

    hallo inga,

    ich denke schon, daß es wie bei allen anderen rheumaformen auch den sjögren seronegativ gibt.

    ich selbst habe nachweislich auch das Sjögren syndrom, sowie auch eine undiff. kollagenose und noch einiges anderes, jedoch ist der rheumafaktor negativ und selbst crp und blutsenkung reagieren nur wenig bzw. gar nicht.

    liebe grüße,
    Speedy
     
  3. Inga

    Inga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2003
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Hallo speedy ,

    danke für Deine Antwort.
    hmm ...so richtig weiter bin ich damit, ich gehe selbst auch davon aus, daß wie bei anderen Rheumaarten nicht zwangsläufig immer Entzündungszeichen im Blut zu sehen sind.

    Kann ich da gleich zum Rheumatologen oder zuvor nochmal zum Augenarzt, der das sicca-syndrom bestätigt? Vor ca 10 Jahren wurde mal der Schirmertest gemacht und da wurde mir gesagt, daß ich zu wenig Tränenflüssigkeit habe...
    ich hoffe ja, daß es nur zu trockene Schleimhäute sind und das keine autoimmune Ursache hat, aber da die Beschwerden stärker werden, sollte ich das abklären, oder was meint Ihr?

    Danke für Tips:)

    Liebe Grüße

    Inga