1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sjögren - brauche Rat -

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Niagara, 22. August 2005.

  1. Niagara

    Niagara Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo an Alle die auch unter Sjögren leiden.
    Ich hatte ca. mitte Juni eine Virusgrippe und dadurch auch eine eitrige Bindehautentzündung.
    Seitdem krieg ich die Bindehautentzündung nicht mehr los. Die Augen tränen ständig, obwohl sie extram ausgetrocknet sind.
    Zuerst hab ich's mit Eflumidex probiert. Wurde vorübergehend auch besser, ging aber nicht ganz weg.
    Vor ca. 3 Wochen war ich dann beim Arzt. Er hat mir Isopto-Max verschrieben. Die sollte ich 2 Wochen nehmen. Hab ich auch getan, obwohl sie ziemlich brennen beim reinträufeln. Nach den 2 Wochen war's dann wieder besser. Als ich mit den Tropfen fertig war, ging's wieder los. Also war ich wieder beim Arzt. Er meinte, nicht nur die Bindehaut sei entzündet auch die Hornhaut sei ziemlich ausgetrocknet. Deshab würden auch diese Isopto bei mir so brennen.
    Die Augen müssen sich selbst heilen meinte er. Ich soll so viel wie möglich träufeln und zwar im Moment eben keine Tropfen, weil meine Augen wahnsinnig tränen und Tropfen einfach rauslaufen, sondern Gels und Salben.
    Das mach ich nun wirklich sehr konsequent.
    Ich nehme Liquigel, Liposic und Vitapos.
    Ich arbeite im Büro am Computer und ihr könnt euch sicher vorstellen, wie lästig es ist, den ganzen Tag mit einem Schleier vor den Augen rumzulaufen.
    Hat jemand von euch einen Tipp, was ich gegen die tränenden (aber trotzdem trockenen) Augen noch nehmen könnte?? :(
    Bin für jeden Rat dankbar.

    Niagara

    PS: Geh morgen nochmal zum Arzt
     
  2. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    hallo, kenne das problem:

    vor allem: bleibe jetzt ständig - und damit meine ich jetzt mindest alle 2 wochen - unter kontrolle des augen doc.
    das ist wichtig: die hornhaut darf sich nicht entzünden. dann hast du erst richtig stress, der nie mehr vergeht.
    sobald die augen mehr als gewohnt brennen, ab zum augen doc. ich weiss, das nervt. doch dir bleibt nix anderes übrig!!! sollte der doc genervt sein, denke immer daran, es sind deine augen und es ist deine sehkraft!!!!

    2. vor dem pc. immer mal wieder ein kleine pause und blinzeln. hilft ungemein.

    3. gel macht einen schleier. ist also unmöglich bei der arbeit. es gibt ein gel, das nicht so stark ist: vismed gel.
    doch nehme abends und zur nacht unbedingt gel.

    4. die bindehautentzündung muss behandelt werden. rege doch mal nen abstrich an. das tut nicht weh. manchmal steckt auch noch etwas anderes dahinter.

    5. träufeln, träufeln, träufeln.

    6. frage den doc mal nach salagen.

    7. es gibt auch stöpsel, die man in den tränenkanal einsetzen kann.

    8. in usa gibt es ein mittel, das nur 1 x am tag in den
    unterlidsack eingelegt wird. name habe ich vergessen. es löst sich auf, ist aber ungeeignet bei heuschnupfenpatienten.

    9. lass mal die augen spülen. das hilft manchmal.

    gruss
    bise

    besorg dir mal das buch sjögren der drs. tomiak und miehle.
     
  3. Niagara

    Niagara Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Hallo Bise,
    vielen Dank für deine Antwort.
    Ich komme mir zwar blöd vor, wenn ich ständig zum Augendoc renne. Aber du hast natürlich recht, es sind MEINE Augen und deswegen werd ich auch dranbleiben.
    Mein Augendoc ist im Moment in Urlaub. Deshalb war ich letzte Woche bei seiner Vertretung. Er hat mir Antibiotika Tropfen verschrieben, obwohl ich ihm gesagt hab, dass Antibiotika bei mir eigentlich noch nie geholfen hat. Er meinte diese Floxal seien aber klasse und würden mir bestimmt helfen.
    Na ja, die nehm ich seit 1 Woche, gebracht haben sie nix. Im Gegenteil, die Augen tränen immer noch und morgens hab ich immer eine total geschwollene Bindehaut.
    Ich geh natürlich diese Woche wieder hin. Am besten hilft mir eigentlich immer cortison. Ich hoffe, ich krieg endlich die richtigen Tropfen.
    Ich wünsch dir alles gute und ein schönes Restwochenende

    Niagara
     
  4. Marga

    Marga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Bindehautentzündung und Sjögren-Syndrom

    Hallo Niagara,

    ich leide bereits seit 2 Jahren am Sjögren-Syndrom. Seitdem hatte ich häufig
    Bindehautentzündungen ( fast alle 4 Wochen ). Seit ich Lacotphal-Augentropfen
    benutze und gegen die chronisch entzündeten Lidränder ( kommt bei chronisch
    trockenen Augen oft vor ) Noviform-Augensalbe nehmen, hat sich die Anzahl
    der Augenentzündungen sehr verbessert. Noviform ist ein Antiobiotika, dass keine Resistenz auslöst, man kann es daher immer nehmen.

    Jedes Vierteljahr gehe ich zur Kontrolle der Hornhaut zum Augenarzt. Hast du
    schon einen Schirmer-Test beim Augenarzt gemacht?

    Gruß Marga
     
  5. Niagara

    Niagara Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Bindehautentzündung

    Hallo Marga,

    ich habe auch schon seit 5 Jahren Sjögren.
    Der Schirmertest ist bei mir schon 3x gemacht worden. Immer mit dem gleichen Ergebnis. So gut wie keine Bindehautflüssigkeit mehr da.
    Bei mir wurde auch eine Lippenbiopsie gemacht. Mein Sjögren ist also nachgewiesen.

    Übrigens die Lacophtal - Tropfen kenne ich auch. Im Moment nehme ich cortisonhaltige Tropfen - Efflumidex - und Ophtalmin-N (Hab ich verschrieben bekommen)
    Alle Tropfen, die irgendwie "ophtal" im Namen haben, sind meines Wissens "Weißmacher". D. H. rote Augen werden innerhalb weniger Minuten wieder weiß.
    Dieser Effekt tritt deshalb ein, weil diese Tropfen ganz simpel die Gefäße verengen. Damit sind die Augen nicht mehr sogut durchblutet und deshalb weiß.
    Paß unbedingt auf, dass du diese Tropfen nicht zu lange nimmst. Das ist nämlich ziemlich schädlich. Lies dir unbedingt den Beipackzettel genau durch. In der Regel ist ein Hinweis drin, dass sie nicht über einen längeren Zeitraum genommen werden dürfen. In meinem Zettel steht z. B.
    " nicht länger als 5 Tage".
    Nimm unbedingt Tropfen oder Gels, die man bei chronischer Augentrockenheit nehmen darf. Ich benutze zum Beispiel Lacrisic, Liposic und Liquigel.
    Sonnige Grüsse aus Augsburg
    Niagara