1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sjögren / Ausergewöhnliche Frage: Hat jemand von Euch auch Probleme....

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Michel, 5. Oktober 2015.

  1. Michel

    Michel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohekeis
    Hallo,

    eine ganz bescheuerte Frage: Seit ich einen Metallbogen hinter den Zähnen habe wird mein Speichelfluss noch weniger als es vorher schon der Fall war. Ich habe das Sjögren Syndrom und Lupus. Ich lass in nun wieder raus machen und dafür zahl ich auch noch ne stange Geld.

    Hat jemand von Euch auch solche bescheuerten Probleme .


    Gruß
    Michel
     
  2. Corbie

    Corbie Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2015
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Schaffhausen CH
    Hey hey

    Ich hab auch son Metallbogen hinter den Zähnen, hab da aber nie was bemerkt...
    Kann es nicht sein dass es zufällig Zeitlich zusammenfällt? Der verminderte Speichelfluss und der Metallbogen? Kann da irgendwie keinen Zusammenhang herstellen....

    gruss
    Corbie
     
  3. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Ein Metallbogen hinter den Zähnen? Ihr meint Zahnersatz oder?

    Dazu kann ich nur sagen das ich mir mit meinem Sicca Syndrom nichts aus Metall einsetzen lasse. Mein Zahnarzt ist übrigens der selben Meinung ;).
    Ich glaube es gibt sogar ein Gerichtsurteil zum Thema Xerostomie (Mundtrockenheit) und Zahnersatz. In dem Fall müssen sogar die Kassen Implantate übernehmen.
    Ich weiß es weil das im Moment auch ein Thema für mich ist. Mein Zahnarzt möchte bei mir ein ganz neues Polymer benutzen so das meine Mundschleimhaut nicht mit Metall in Berührung kommt. Das Kunststück wird sein, es bei der Kasse durchzusetzen aber wie gesagt, es gibt ein Urteil dazu!

    O.K. es beantwortet nicht deine Frage aber Fazit ist, Metall ist schlecht bei Mundtrockenheit ;).
    Liebe Grüße,
    Monalie
     
  4. Michel

    Michel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hohenlohekeis
    Hallo,

    ich habe mir 2 metallbögen hinten an die Zähne kleben lassen, da ich schiefe Zähne habe und eine Kieferop nicht möglich ist, damit sich die Zähne nicht weiter verschieben.Leider liegt der obere Bogen icht an und meine Zunge glich einer Kraterlandschaft und die Mundtrockenheit hat stetig zugenommen.Ich hab mir die Metallbögen hinter den Zähnen jetzt wieder entfernen lassen, leider hatte die Kieferorthopädin keinerlei Verständnis hat alles abgetan und der Spaß hat mich 600 Euro gekostet.Hätte sie gesagt das ich solche Probleme bekommen könnte hatte ichs nicht getan.


    Grüßle
    Michel
     
  5. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Michel,

    die Zahnärztin scheint keine Ahnung zu haben, Metall und Xerostomie funktioniert meistens nicht. Deswegen gibt es ja auch diese Ausnahmeregelung, du bist leider schlecht informiert worden.
    Noch ärgerlicher das du dafür auch noch bezahlen musstest :mad:, tut mir sehr leid für dich!
    Liebe Grüße,
    Monalie
     
  6. Hibiskus14

    Hibiskus14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Sachsen
    Monalie,
    welchen Kunststoff meinst Du?
    Meine Zahnärztin wollte Dentalos Nano Polyan Plus nehmen. Ist aber sehr teuer....ich bin erst mal noch zurückhaltend.

    Viele Grüße von Hibiskus
     
  7. Monalie

    Monalie Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    624
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo Hibiskus,

    der Kunststoff den mein Zahnarzt verwenden möchte ist ziemlich neu. Er selber hat auch noch nie damit gearbeitet aber er hat Eigenschaften, die in meinem Fall ideal wären.
    Er heißt "Pekkton® ivory!" und ist ein Polymer.

    Hier die Webseite dazu: http://www.cmsa.ch/Dental/Produkte-und-Dienstleistungen/Pekkton#Pekkton%C2%AE%20ivory

    Wie ich schon sagte, ich werde auch dafür kämpfen müssen, es ist sehr, sehr teuer. Aber ich vertraue meinem Zahnarzt voll und ganz!
    In meinem Fall kommen mehrere Ausnahmeindikationen zusammen, die Xerostomie, Osteporose und eine leichte Tetraspastik, ich hoffe ich bekomme es durch ;)!
    LG, Monalie
     
  8. Hibiskus14

    Hibiskus14 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juni 2014
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Sachsen
    Danke, das klingt interessant, muss ich morgen mal genau lesen.