Single, verliebt, verlobt, verheiratet?

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Liala, 25. Juni 2005.

?

single, verliebt, verlobt, verheiratet?

  1. Single, alleine wohnend

    81 Stimme(n)
    16,8%
  2. Single, sonstige Mitbewohner (Kinder, Eltern, Freunde...)

    63 Stimme(n)
    13,0%
  3. Partner(in), aber alleine wohnend

    46 Stimme(n)
    9,5%
  4. Mit Partner(in) wohnend

    293 Stimme(n)
    60,7%
  1. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.184
    Zustimmungen:
    1
    @ tommy & kiki,

    :D :D was steht dann einem treffen im wege? :p *kuppel* :rolleyes: :D
     
  2. tommy

    tommy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Februar 2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    single

    "lol"
    erst einmal die zeit:D
     
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Ich hab mir nach meiner letzten Beziehung vor zwei Jahren gesagt,mir kommt nix Gesundes mehr ins Haus :p
    Gesucht hab ich erst recht nicht mehr,war ja erstmal geheilt.
    Trotzdem habe ich vor einigen Monaten meinen Schatz gefunden:D
    Er hat schon sehr lange CP und ist wie ein 6er im Lotto für mich,in absolut jeder Hinsicht:D
    Wir ergänzen uns perfekt,gleichen gegenseitig unsere Defizite aus,und wo Einigkeit sein muß,ist sie da.Besser gehts gar nicht!
    Der Umstand,daß wir eine Fernbeziehung führen,ist dabei kein Problem für uns....

    Allen Singles,ob gewollt oder ungewollt,einen guten Griff bei der Partnerwahl :)

    Liebe Grüße,
    Diana
     
  4. hsaytana

    hsaytana Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    19. Dezember 2006
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süd-Hessen
    Hallöchen,

    wohne mit meinem Mann zusammen, der versucht Verständnis aufzubringen, aber auch -verständlicherweise- mal an seine Grenzen stößt. Kommt ja auch dazu, dass meine Situation erst seit ca. 1 Jahr so heftig ist, davor war alles "normal".

    Lieben gruß

    Shaytana
     
  5. sharon

    sharon Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    /me outet sich auch*g*

    Also ich bin nun seit 4 Jahren bin alleinerziehend bis letztes JAhr im Juni hat mein Ex ab und zu die Kids genommen und das JAhr davor hatte ich einen PArtner (Fernbeziehung) halbes Jahr..Schmerzen habe ich schon lange und die Diagnose Rheuma steht erst seit letzem Jahr.. dadurch das ich nicht ausgehn kann (niemanden für die Kids habe) habe ich auch keine Chance jemanden kennn zu lernen.. und welche Beziehung hält schon stand wenn man noch nicht mal Freizeit zu Zweit hat (vorallem am Anfang des kennenlerenens doch wichtig?)und mit meiner erkrankung nicht so einfach..aber wir 3 sind ein Team*zwinker* und meistern das schon sehr gut ;-)

    Lg
    Claudia
     
  6. jussoe

    jussoe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    trage mich mal bei den singles ein

    Ja mich hat´s vor 3 Jahren auch erwischt.Meine Ex mußte sich mehrmals mit anderen Männern vergnügen.Ich hatte das dann zum Geburtstag meiner Mutter rausbekommen.Habe dann dochmal auf ihr Handy gesehen,obwohl ich nicht der Freund von so etwas bin,aber mir kamen da doch zu viele SMS an.Sie war auch zu oft alleine weg während ich immer auf unseren Sohn aufgepasst habe.Ich liebe ihn über Alles und er wohnt zum Glück die meiste Zeit bei mir.Naja habe auch schon alles probiert um jemanden kennen zu lernen.Habs aber nun aufgegeben und fühle mich mittlerweile wieder ganz wohl.Auch gesundheitlich bin ich der Meinung ,daß sich möglicherweise die Krankheit bei mir verabschieden will.Hoffentlich.(Morbus Reiter)Ich habe mir für dieses Jahr viel vorgenommen.2007 wird Alles gut.Habe seit einer Woche
    einen neuen Super Job mit viel Verantwortung und der Rest ergibt sich auch noch.
    Alles Liebe Jussoe.
     
    #106 20. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 12. August 2007
  7. schnecky_1975

    schnecky_1975 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    Ich bin auch ein Single. Denke, hoffe und wünsche, dass ich meinen "Deckel" eines Tages finden werde. Habe keine Kinder.

    Grüsse vom schnecky
     
  8. jussoe

    jussoe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    11. April 2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    2
    Oh je,es ist schon schwierig den richtigen Partner zu finden.Es ist ja nicht nur so ,daß man sagen kann man hat jemanden,sondern man möchte ja auch glücklich sein.Aber ich gebe die Hoffnung auch nicht auf,es steht bloß nicht mehr so im Vordergrund.Ist eben nur diese blöde Krankheit.Ich bin hier ja einer der leichteren Fälle (mittlerweile, dank meines Docs)aber es verändert doch die Psyche und man ist nicht mehr so locker drauf und wirkt nicht mehr so attracktiv.Aber so ist es nun mal.Mir hat nur jemand mal gesagt"auch ihnen fällt das Glück noch vor die Füße"man muß nur dran glauben.
    Also dann "Auf in den Kampf":D

    Liebe Grüße Jussoe
     
  9. toffeefee

    toffeefee Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Siegen
    Hallöchen
    Die Sache mit der Liebe bzw mit dem Partner ist ja so wie so schon schwer genug, aber wenn man krank ist oder wird ist es noch schwerer.
    Als mein Rheuma 2005 ausbrach war ich grad frisch verliebt. Am anfang war mein damaliger Freund immer für mich da, er hat mich gewaschen angezogen und hat mich immer zum Doc gefahren. Er hat auch anfangs meine Ängste aufgefangen, ich wuste ja nicht was da auf unz zu kommt.
    Ich hatte Angst er müßte mich jetzt immer pflegen und er meinte wenn der Zustand so bleiben würde, dann würden wir das auch schaffen.Das erste Jahr war ich fast 7 Monate krank geschrieben und davon die meiste Zeit im Krankenhaus zur Kur oder in Herne im Rheumazentrum.Ich hatte im März 2005 alles für ihn aufgegeben und war zu ihm gezogen als ich dann aus dem Rheumazentrum kam das war drei monate später , meinte er ich sei solange weg gewesen und er habe gemerkt das er lieber wieder alleine sein möchte und das er sich für ander Frauen interressieren würde.warscheinlich für die gesunden. Da konnte ich meine Koffer so wie ich gekommen war nehmen und zu meiner Mutter ziehen.
    Ich finde übrigens die Idee von lilly gut eine Partnervermittlung.
    Mich würde interessieren wie ihr das gemacht habt als ihr einen neuen Partner kennen gelernt habt wann habt ihr gesagt das ihr krank seit?
    Lg toffeefee
     
  10. Colle-shg

    Colle-shg Ratsuchende...

    Registriert seit:
    24. März 2007
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Hi,

    ich bin seit einem halben Jahr verheiratet... kirchlich haben wir allerdings noch vor uns..! Mein Mann und ich kennen un seit 10 Jahren und sind seit 7 Jahren zusammen... schon genial, wenn man bedenkt, dass ich 29 und er 24 wird.
    Da könnt Ihr Euch dann ausrechnen, wann das angefangen hat.
    Wir haben schon so einiges überstanden und ich hoffe, dass wir auch diese Geschichte gemeinsam meistern werden.. er gibt sich immerhin alle erdenkliche Mühe, auch wenn ich oft den Eindruck habe, dass ihm noch nicht klar ist, was mit dem Rheuma so alles auf uns zukommen kann.
    Aber ich bin da ganz zuversichtlich... wir schaffen das schon..

    lg, Colle
     
  11. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    mal ein tipp für die suchenden- es gibt im net eine ganze reihe
    spezial-singlebörsen für menschen mit beeinträchtigungen,behinderungen etc.....ist sicher nicht jedermanns sache,aber wer neugierig ist - einfach mal googeln :)

    liebe grüße und toi toi toi,
    diana ;)
     
  12. Duvel

    Duvel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    21. April 2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kreis Herzogtum Lauenburg
    Ich bin bereits 10 jahre verheiratet, den Diabetes hatte ich da schon, das Rheuma kam erst später. Da mein Mann vor 17 Jahren eine schwere Krebserkrankung hatte, weiß er wie das alles ist. Wir haben auch die Sache mit dem Rheuma gemeinsam gemeistert.

    Viele Grüße Manuela
     
  13. Biene

    Biene Biene

    Registriert seit:
    5. März 2007
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinland/Pfalz
    Hallo Ihr!


    Ich bin mit meinem Mann in diesem Jahr schon 20 Jahre zusammen, ich war damals 15 und er 18 Jahre alt.
    Seit 12 Jahren sind wir verheiratet und haben zwei süße Kinder.
    Im Haushalt und mit den Kindern unterstützt mich mein Mann wo er kann, besonders wenn ich an den Wochenenden arbeiten muß.
    Da mich meine Arbeit sehr viel Kraft kostet, sagt er auch nichts, wenn ich mich Mittags mal zu nem Schläfchen hinlege.
    Es ist sehr wichtig einen guten Partner zu haben, der in guten, wie in schlechten Zeiten zu einem steht!
    Ich wünsche allen Rheumis mit ihren Partnern viel Glück und Kraft.

    Liebe Grüße
    Biene:)
     
  14. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    Frage?

    :) Endlich,etwas was mir selber auch auf der Seele liegt!Habe die zweite Scheidung hinter mir...die letzten 2 Jahre musste ich mir immer anhören,das ich zu viel Kosten wegen meinem Rh.mache,,,,usw. Ich bin aber nicht der Mensch...der sagt nööö ,ich bleibe alleine.Möchte gerne wieder Schmetterlinge spüren....für den anderen da sein...am Morgen erwachen,am Abend einschlafen und an..Ihn denken....wenn mir mein Traumprinz..noch in diesem Leben begegnet und wirklich weiss,was es bedeutet....zu lieben...würdet Ihr das mit dem Rh.gleich erzählen?Ich weiss nicht so genau...einerseits beeinflusst es ja mein Leben. Wäre dankbar für Euren Rat. So Ihr Lieben danke im vorraus..Gruss Emina
     
  15. Stehaufmännchen

    Stehaufmännchen Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Bin wieder Single, 4 Monate vor der geplanten Hochzeit wars Essig.
    Übrigends genau 2 Tage nach der Diagnose Rheuma, ich würde sie
    Zitat: "im fortkommen behindern".

    Da ich meine Beschwerden und Ausfälle nicht verstecken kann (und es auch nicht will), ergibt sich die Frage des eventuellen Verschweigens nicht. Aber wenn die Schmetterlinge fliegen, sollte es ohnehin egal sein.
     
    #115 24. Juli 2007
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2007
  16. Mimimami

    Mimimami Immer ein (B)Engel

    Registriert seit:
    25. April 2007
    Beiträge:
    2.471
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönsten Fleckchen Deutschlands
    Ich kenne meinen Mann im November schon 24 Jahre und knapp 12 Jahre sind wir davon verheiratet.
    Also ein altes Pärchen [​IMG]

    Unser Kennenlernen begann mit einer Ohrfeige, die er von mir bekommen hatte. Das hat ihm wohl gefallen, aber wir haben trotzdem ein Jahr gebraucht, bis wir uns zusammen gerauft haben.

    Unsere Beziehung wird nie Langweilig, da er Schwabe ist, und ich eine Sauerländerin. Da sind Gewitter vorprogramiert.

    Mit meinem Rheuma tut er sich genauso schwer, wie mit den 2 Schwangerschaften. Man sieht es nicht, (das Rheuma) und er kann sich unter den Schmerzen nichts vorstellen. (Dieser Mann hat mit 44 noch seine Mandeln und seinen Blinddarm!!)
     
  17. Snowy

    Snowy Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    16. Juni 2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal
    Single...

    Hallo,

    ich bin auch Single...manchmal zufrieden, aber manchmal fehlt schon jemand...
    Hoffe, mein passendes Gegenstück irgendwann zu finden, der mich so nimmt wie ich bin..auch mit den Begleiterscheinungen von Rheuma!

    Laßt euch nicht unterkriegen!
     
  18. Hortina

    Hortina Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ostfriesland
    Liebe macht stark

    Hallo Ihr alle zusammen!

    Bin auch ein Neurheumi und bin gerade auf eurer Singelseite gelandet.
    Ich glaube, es ist ganz wichtig den richtigen Partner an seiner Seite zu haben. Ich bin seit 21 Jahren verheiratet und kenne meinen Mann 24 Jahre, wir haben zwei wunderbare Kinder und hoffen, dass wir noch viele Jahre glücklich mit einander sein werden. Als ich im Juni meine Diagnose erhielt, hat mich meine Familie aufgefangen. Sie sind für mich da und da unsere Kinder schon 18 und 20 Jahre alt sind, hat man nicht mehr so die Probleme wie mit kleinen Kindern.

    Ich wünsche allen Rheumis Kraft und allen Singels das Glück den Richtigen zu finde:) :)
     
  19. emina

    emina emina

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    37574.....
    Tut mir leid!

    Hallo Stehaufmännchen!..Ach,wie traurig das doch für dich gewesen sein muss...ich glaube aber besser so...wie bei mir damals...meinem zweitem Mann...der dafür sorgen wollte,das es mir immer gut geht:rolleyes: .Ja Du hast recht,wenn es wirklich Liebe ist,tut es den Schmetterlingen keinen Abbruch!..Dir alles Gute...und es wird uns die Liebe bestimmt noch mal finden.Kein Mensch sollte alleine bleiben.Liebe Grüsse an alle Rh.Singles.Alles wird gut..Emina:)
     
  20. JottJott

    JottJott Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Anhalt-Bitterfeld
    Allein mit Kleinkind...

    ... aber wenigstens wohnen meine Eltern in der Nähe.

    Allerdings hab ich vor kurzem auch jemanden kennengelernt, der auch Rheuma hat. Mal sehen was draus wird ;)

    Liebe Grüße

    Janet
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden