1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Singen und Cortison / Medikamente

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von anurju, 31. Juli 2011.

  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    jetzt haltet ihr mich hoffentlich nicht für verrückt - aber ich habe eine Frage:

    Ich singe leidenschaftlich gerne (und bislang angeblich auch ganz gut).
    Seit ich 2 Cortison-Stoßtherapien hatte und zudem einige andere Medikamente nehme (MTX, Cortison, Tilidin, Meloxicam, Nexium mups, Vigantoletten, Folsäure...), merke ich eine Veränderung meiner Stimme, die mir nicht gefällt.

    Zum einen kann ich schlechter lange Töne halten, schnelle Tonfolgen fallen schwerer (trotz Training) und der Klang meiner Stimme hat sich auch verändert - irgendwie rauher (wäre für Jazz ja nett...). Die sonst problemlos singbaren Höhen sind auch etwas schwieriger zu erreichen.
    Insgesamt bereitet mir mein Lieblingshobby deutlich mehr Mühe und weniger Freude als sonst. :o
    Was schade ist, weil krankheitsbedingt sowieso viele Hobbies weggefallen sind (mangels Bewegungsfähigkeit).

    Kennt irgendjemand ähnliche Phänomene und hat vielleicht einen Tipp für mich? :confused:
    Mein Doc meinte schmunzelnd, ich möge doch sonst einfach die Stilrichtung ändern und Songs hauchen - leichter gesagt als getan.
    Es könne schon sein, dass durch Cortison Gewebe elastischer werden, Wasser einlagern o.ä. - ob das auch bei den Stimmbändern passiert, wusste er nicht.

    Im Oktober steht ein wichtiges Konzert an - wäre super, wenn ich bis dahin wieder einigermaßen bei Stimme wäre. :D
    Keine Ahnung, ob ich das überhaupt schaffen würde (längeres Stehen ist aktuell schwierig und die Schmerzen belasten halt auch sehr) -
    aber versuchen würde ich es gerne, müsste dafür nur wieder besser "bei Stimme" sein. :rolleyes:

    Danke für jeden Tipp - und ich weiß, dass es schlimmere Probleme (auch für mich) gibt. Aber trotzdem wollte ich mal fragen...

    Herzliche Grüße von anurju :)
     
    #1 31. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 31. Juli 2011
  2. Louise1203

    Louise1203 Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    27. April 2009
    Beiträge:
    1.889
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anurju,

    Du bildest es Dir nicht ein. Ist bei mir auch so mit der Stimme.....Der Klang ist nicht mehr so rein, lange den Ton halten geht nicht, da "bricht" die Stimme irgendwie.

    Bin weiss Gott keine Profi-Sängerin, für den Hausgebrauch reicht es. :D:D. Meine Stimme ist auch etwas tiefer geworden.

    WAS man aber dagegen machen kann??? Leider auch keine Ahnung........Aber Du bist mit diesem Problem nicht alleine. Ich hab mir schon überlegt, eine "Gesangstherapie" zu machen, damit die Stimme wieder ins Lot kommt.....

    Wünsche Dir viel Erfolg und wenn Du die Lösung gefunden hast, wäre ich über einen Tipp sehr dankbar!!

    Liebe Grüsse

    Louise
     
  3. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    ich hab die Asthmasprays -Symbicort-Budesonid
    Heiserkeit-krächzende Stimme-Hals brennt

    irgendwie hab ich immer das Gefühl das Zeugs macht alles schlimmer als ohne!
     
  4. BienchenSumm

    BienchenSumm summt herum

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    1.393
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Anjuri,
    ich glaube nicht, dass du es dir einbildest.
    Ich habe ähnliche Veränderungen an meiner Stimme festsgestellt.
    Ich singe seit vielen Jahren im Gospelchor und habe früher nie Stimmprobleme gehabt.
    Aber seit etwa 1 Jahr habe ich auch Schwierigkeiten, Töne rein zu singen und zu halten.
    Ich traue mich deshalb kaum noch an die Solostellen ran.
    Ob es vom Cortison kommt oder von den ganzen anderen Medis weiß ich nicht.
    Ich wünsche mir, dass es wieder vergeht, denn Singen ist eins der Dinge, die mir wirklich Freude machen.
     
  5. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Ihr Sänger,

    ihr seid einfach super - das beruhigt mich wirklich. Ist einfach gut zu wissen, dass es einem nicht alleine so geht. :group::group:
    Wie ich schon schrieb: Das Singen ist sicher nicht unser größtes Problem - aber irgendwie schrumpfen die Freizeitmöglichkeiten schon immens... Und gerade Musik ist soooo gut für die Seele.

    Ich werde es mit möglichst viel Gelassenheit nehmen und das Beste draus machen - denn eine Lösung gibt es für das Problem wohl nicht. :rolleyes:

    @ bienchensumm: genau das ist das Problem... ich werde bei einigen Stücken wohl auch Verstärung bzw. Vertretung suchen müssen.
    Möchte nicht vor den Leuten stehen und dann versagt die Stimme. Zumal man sich einfach blöd fühlt, wenn man weiß, wie gut man das sonst kann.

    Wäre einfach schön, wenn die Stimme irgendwann wieder so wäre wie früher... :o
    Stimmtherapie ist eine gute Idee.
    Vielleicht gehe ich mal zum HNO-Arzt und frage nach. Aktuell ist mein Bedarf an Arztterminen aber hinreichend gedeckt... :(

    DANKE DANKE DANKE für die Rückmeldung und liebe Grüße von
    anruju :)
     
  6. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    anurju

    das habe ich auch bei mir festgestellt. obwohl ich schon lange cortison nehme, schon länger als sich wieder singe. geht sie seit einem halben jahr etwas in den keller.


    bei den neueren stücken muss ich viel üben bis der ton rein und klar kommt.

    auch treffe ich nicht immer gleich so den ton wie ich ihn haben möchte. ich hör mir die melo x-mal an, habe sie im kopfe und ... sie ist auch nicht jeden tag gleich.

    liebe grüße, hannelore

    PS: wuste garnicht das hier so viele singen, schööööön
     
  7. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Liebe Hannelore,

    wenn du als Profi dieses Problem auch hast, dann ist die Ursache anscheinend wirklich krankheitsbedingt... :(
    Vielleicht werden ja auch die Stimmbänder von rheumatischen Entzündungen betroffen.
    Oder aber die ganzen Medikamente beeinflussen die Elastizität bzw. fördern Wassereinlagerungen in den Strukturen.
    Kürzlich sagte mal mein Hausarzt (als ich massive Probleme mit den Bronchien hatte), dass die Medikamente (insb. Cortison aber wohl auch MTX) auf die Schleimhäute wirken und zwar überall im Körper. Blöd - Hilfe und Fluch in einem...

    Das wird aber wohl kein Thema für die forschende Medizin sein - auch wenn wir sicher froh wären, wenn man dagegen etwas tun könnte... :confused:
    Beim nächsten Rheuma-online-Treffen können wir ja mal die Fachleute dazu befragen.

    Trotzdem viel Spaß beim Singen wüsncht euch von Herzen

    anurju :)
     
    #7 1. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2011
  8. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo anurju @ all

    ich bin kein profi, auch wenn wir schon 4 cd´s gemacht haben, alles nur für freunde und verwandte und spass an der freude zu singen (und uwe komponiert), aber ich singe fast jeden tag.

    es ist mein hobby und es macht viel spass. nur die probleme in der letzten zeit, die machen mir sorgen wenn ich die aufnahmen von vor 8 monaten mit heute vergleiche.

    ich hab vor wochen eine brochitis gehabt und dachte das sich meine stimme dann erholt.
    hat sie aber noch nicht und nun bin ich fast der meinung das es doch vielleicht auf die medis zurückzuführen sein könnte.

    der einzige trost im moment ist, das ich mit dem problem nicht alleine bin.

    liebe grüße, hannelore
     
  9. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu Hannelore,

    eine Bronchitis kann natürlich schon lange nachwirken. :(
    Wie ich mal von einer Sängerin gelernt habe, ist Husten absolutes Gift für die Stimmbänder (knallen dann förmlich aneinander).
    Insofern brauchen die Strukturen sicher eine ganze Weile, um sich zu erholen.
    Allerdings: da wir hier ja schon einige mit dem gleichen Problem sind, wird es doch wohl eher am Rheuma bzw. an den Medikamenten liegen.

    Wenn ich irgendwas herauskriege, was helfen könnte, werde ich auf jeden Fall Bescheid sagen.

    Wir lassen uns dennoch den Singspaß nicht nehmen - zur Not wechseln wir dann eben die Stilrichtung...

    Finde ich toll, dass du schon so viele CDs aufgenommen hast - prima!!!

    Viele liebe Grüße von anurju :)
     
  10. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hada bzw. Hannelore - a star ist born !

    Hallo zusammen,

    ihr müsst unbedingt mal auf Hadas Homepage (einfach auf ihr Profil gehen und Homepage anklicken) schauen und dann z.B. unter youtube stöbern.
    Wahnsinn - so vielfältige Songs und diese tolle Stimme.
    Also, wenn das aktuelle Aufnahmen sind, mache ich mir garkeine Sorgen um deine Stimme und wenn nicht, dann wird sie jetzt immer noch absolut prima sein.
    Ich kann nicht sagen, welches Lied ich am tollsten finde - ob Lili Marlen, Paper Flowers oder Seven Ways oder all die anderen tollen Stücke.
    Super und absolut bewunderswert kann ich da nur sagen !!! :eek:

    Weiterhin so viel Spaß und Erfolg beim Singen - du machst sicher sehr vielen Menschen Freude damit und bist zudem ein super Vorbild !!!

    Soll nicht nach Schleimen klingen - ist absolut so gemeint, wie ich es geschrieben habe !!! :)

    Herzliche Grüße von anurju
     
  11. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo anurju

    denke auch, dass das von den medikamenten kommt.

    aber man soll auch nicht so eine bronchitis unterschätzen!

    1.gehe noch einmal zum HNO! lass das abklären warum das so ist.
    wenn keine organische ursache zu finden ist, ok dann weiter :::>

    2.nächste empfehlung:
    inhalieren mit salzwasser: 1 ltr wasser und 100g salz

    inhalieren mit hustenlöser wie pinimenthol, pulmtin oder...

    3.probiere bitte die brausetabletten von ACC aus!

    einfach 1 ins wasser -sprudel. und trinken

    gibt es in versch. dosierungen-musst du gucken,was dir besser gefällt!
    ob 1x (600mg) oder 2x (300mg)

    4.die raumluft feucht halten! mit raumbefeuchter und zusätzlich inhaliertropfen reinmachen

    viel.ist ja eine geheimwaffe dabei und du meldest dich und sagst wie es geworden ist.

    viel erfolg!

    sauri:)
     
    #11 2. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2011
  12. hada1712

    hada1712 Kevin-Schantalle-Mama

    Registriert seit:
    3. Juni 2011
    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo,

    die kompliemente machen mich ganz verlegen:vb_redface::vb_redface::vb_redface: einen kleinen teil der lorbeeren nehme ich gerne, auch:vb_redface::vb_redface::vb_redface:,aber der größte teil davon gehört uwe, der die schönen melodien unserer eigenen stücken schreibt.
    auch hat er stücke geschrieben so zart und wunderbar, das es keiner worte bedarf. mein part als berlinduo-sieunder, wird daher sein, daraus ein video zumachen.ist fast fertig, nur noch ein paar kleinigkeiten.



    ich versuche immer einen passen text zu machen. mir zu überlegen wie könnte es klingen, damit ein auch schönes stück daraus wird. nicht immer einfach sich was neues/anderes einfallen zu lassen.

    nicht immer mal herz und schmerz und im nächsten stück schmerz und herz singen, hi,hi

    und wenn die stimme mal nicht so ist wie ich es gerne hätte, nun, dann bleibt nur warten bis sie soweit ist.

    auch die jeweilige stimmung ist dabei wichtig. zB bei seven ways, das habe ich frühmorgens eingesungen weil ich gerade in der passenden stimmung dafür war.


    daher sind alle tipps und ratschläge die bisher kamen so wichtig. danke schön dafür.:knuddel:

    ich hoffe das alle die sich unsere musik anhören , ob nun eigenes oder cover, auch ein bischen freude daran haben. wir haben ja noch längst nicht alles bei YT reingestellt.

    dazu videos zu machen ist auch nicht einfach. die passenden bilder haben und sie dann zu einem kleinen filmchen zusammenzustellen, das mache ich in den frühen morgenstunden.

    ideen dazu habe ich genug, allein die bilder fehlen manchmal. und fremdes material verwenden ist immer problematisch. ich habe schon des öfteren angefragt und um erlaubnis gebeten und meist aber keine antwort bekommen.

    bis auf drei bilder in "storm". die bohrinsel, die schöne welle und das fass. eine gelegenheit solche bilder zumachen werde ich nie haben.

    wichtig für uns die dem schönen hobby singen weiterhin nachgehen möchten ist, das das mit dem singen klappt.

    ich wünsche mir das so sehr für uns.

    liebe grüße, hannelore

    PS: ach könnten wir doch mal gemeinsam singen (wunschdenken = der rheuma-online-chor, hi,hi)
     
  13. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    sieht von euch jemand so aus unter Kortison?
    http://imageshack.us/photo/my-images/801/minoxverschwollen.jpg/

    ich werd noch wahnsinnig, brachte heut die Augen kaum auf!
    ich weis es nicht ist das wirklich Kortison, oder der Blutdrucksenker Diovan

    ich hab nur das Spray benutzt Budesonid

    ich dreh langsam durch ,trau mich kaum mehr aus dem Haus
    weil ich so verschwollen bin!

    Gruß.Franz
     
  14. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Foxi,

    ich habe schon öfter von dir gelesen, dass du massive Probleme mit allergischen Reaktionen (ua. auf Cortison) hast. :o
    Wobei das jetzt mit dem Thema Singen und Cortison ja wirklich nichts zu tun hat...

    Du gehörst dringend zu einem Arzt oder in eine Notfallambulanz.
    Und außerdem müsste man wohl endlich mal abklären, auf welche Inhaltsstoffe du allergisch reagierst.
    Such dir unbedingt medizinische Hilfe, wir im Forum sind ja Laien und bei dir ist fachlich kompetenter Rat gefragt.
    Ob Allergologe, Hautarzt oder Rheumatologe - ich würde an deiner Stelle sogar in eine Uniklinik gehen, die verschiedene Fachbereich abdeckt und sich mit solchen komplexen Problemen auskennt.

    Toi Toi Toi und Gute Besserung von
    anurju
     
    #14 2. August 2011
    Zuletzt bearbeitet: 2. August 2011
  15. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    ich war ja schon überall Uniklinik-Allergiekliniken usw...

    blos wird man da links liegen gelassen, im Endeffekt intresiert es keinen
    vollgestopft mit Antihistminikas oder Kortison
    und es wird schlimmer und schlimmer!

    Tests wurden nicht gemacht
    geht nicht hies es da!

    und ich brenn vor mich hin innerlich und äußerlich die Hölle
     
  16. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Huhu zusammen,

    @ Sauri: du bist ein Schatz !!! DANKE für die tollen Tipps. Bronchitis hatte ich keine - aber z.B. die feuchte Raumluft ist eine Idee.
    Außerdem habe ich mal nachgeschaut: es gibt Fachärzte für Phoniatrie, die sich wohl mit Stimmbandproblemen am besten auskennen.
    Wenns mich mal so richtig nervt und ich Lust und Zeit für zusätzliche Arztbesuche habe (was derzeit nicht der Fall ist) könnte ich ja den Rat eines Fachmannes einholen. Aber sicher gehe ich dann zuerst zum HNO, um einen entprechenden Tipp zu geben.
    DANKE nochmal für die tollen Hinweise!!! :)

    @ Hannelore: ich finde das absolut toll, wie du das alles machst. Ich wäre mit so einer Videogestaltung allein technisch überfordert... :confused:
    Und gut, dass du Uwe gefunden hast - er hat wirklich ein Händchen fürs Komponieren.
    Ich kann mir keinen schöneren und sinnvolleren Freizeitspaß vorstellen als die Musik (neben ein paar anderen netten Dingen...). :D

    @ super, super - ich gehe heute abend schon beruhigter in die Probe - wenn meine Stimme krächzelt und kratzt weiß ich zumindest, dass es anderen Leuten auch so geht. :o

    Viele liebe Grüße und DANKE DANKE DANKE von
    anurju :)
     
  17. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.369
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Foxi,

    vielleicht zum Heilpraktiker? - aber vermutlich warst du da auch schon. Oder das Bild mal zu verschiedenen Unikliniken in Deutschland schicken - quasi als Hilferuf...?
    Stell doch mal dein Bild als eigenen Thread ein - hier beim Thema Singen schaut doch sowieso keiner rein, der dir da helfen könnte...
    Mögest du bald Hilfe bekommen!
    LG anurju
     
  18. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    hallo foxi,

    das sieht verdammt nach allergie aus!

    • allergie auf cortison
    • allergie auf eine pflanze? (z.zt. lt.pollenflug kalender )

    blüht im moment eine menge,
    besonders ambrosia, gänsefuß, beifuß, gräser,brennessel, spitzwegerisch, raps....

    http://donnerwetter.de/pollenflug/dortmund/DE15779.html

    also: ab zum doc!

    lg sauri:)
     
  19. Foxi

    Foxi Gesperrter Benutzer

    Registriert seit:
    31. Dezember 2009
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    ja werd ich machen
    fahr jetzt zum Arzt ,ich halte das nicht mehr aus
    blos wahrscheinlich wieder Kortison!

    P.s
    nehm auch Diazepam weil ich vor jucken und brennen kaum schlafen kann! (Bromazepam)
    hab grade einen Bericht gefunden Diazepam die Haut brennt fürchterlich!

    ich glaub ich reagier langsam auf alles Allergisch
    sogar auf Allergietabletten
     
  20. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    du meinst es gut, anurju, aber bitte nicht! ;)
    dieses bild (und ein anderes, wenn ich mich richtig erinnere) wurde uns hier schon mehrfach präsentiert und es geistert seit jahr und tag durch andere foren, in denen empfohlen wird, "andere" ärzte aufzusuchen. die threads in denen foxi "unterschiedliche" ausagen nachgewiesen wurden, wurden von ihm gelöscht.
    er fängt aber immer wieder mit seiner kampagne gegen kortison an, erstaunlicherweise, denn er beschreibt auch, dass seine beschwerden, entstanden durch mittel gegen haarausfall, durch cortison gebessert/verschwunden sind. aber er hört einfach nicht auf......

    ich schreib dies, damit neue nicht besorgt oder irritiert werden wegen seiner aussagen.

    lieben gruss marie