Simponi-Golimumab Wirkungseintritt und Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Biologika und niedermolekulare Wirkstoffe" wurde erstellt von Locin32, 27. November 2009.

  1. Melanie_1972

    Melanie_1972 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ich sag immer zu den TNF Alpha Blockern Russisches Roulette. Denn es kann ja auch eine MS auslösen und die steht nicht mal unter der letzten Nebenwirkungskategoerie sondern glaub 2 häufigste oder so ähnlich. Am besten nicht drüber nach denken.
     
  2. maghaug

    maghaug Candy

    Registriert seit:
    23. März 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    simponi

    Hallo, interessant Eure Erfahrungen zu lesen. Habe vor 14 Tagen die 3. Spritze Simponi gesetzt. Meinen Gelenken ging es von Anfang an super. Leider habe ich unter Kopfschmerzen und Schwindel zu leiden. Aber absolut unangenehm sind nun das 2. Mal irre Schmerzen unter dem re. Rippenbogen. Fängt an 14 Tage nach Simponi. Es fühlt sich an, als ob ich eine Rippenfellentzündung hätte. Beim Atmen reibt es und der Magen ist kolossal aufgebläht. Wenn das so weitergeht muss ich Simponi aufgeben. Hat jemand von Euch ähnliche Schmerzen? Meine Leberwerte haben sich übrigens auch verdoppelt.;)
     
  3. Murkel

    Murkel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich habe heute die 2. Simponi Spritze gespritzt und meinen Gelenken geht es - nach einem wirklich ganz üblen Schub Anfang des Jahres - nun wirklich recht gut. Allerdings hilft das bei der Haut bisher bei mir überhaupt nicht, ganz im Gegenteil, sie ist eigentlich noch schlimmer geworden :uhoh:. Habe Ende des Monats einen Rheumatologen-Termin, werde mal sehen, was sie dazu sagt. Ach ja, Hautärztin muß ich auch nächste Woche hin, vielleicht weiß die ja auch schon was.

    Nebenwirkungen bei mir halten sich auch in Grenzen, habe oft das Gefühl, ich bekomme eine starke Erkältung, dann gehen die Symptome wieder weg. Allerdings bin ich oft sehr müde, kann aber auch vom Eisenmangel kommen oder Frühjahrsmüdigkeit oder was auch immer. Aber wenn es so bleibt, bin ich trotzdem noch recht begeistert, weil meine Gelenke eben doch sehr schlimm waren. Jetzt im Moment nervt nur noch der linke Daumen und der linke Fuß, der aber noch mit RSO behandelt werden soll.

    Liebe Grüße,

    Murkel
     
  4. Stricklisel

    Stricklisel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hallole

    Habe meine 2. Simponi-Spritze intus. Gelenkschmerzen sind wirklich besser geworden. Laborwerte sind trotz Cortison und Simponi nicht o.B. Were in den nächsten Tagen mit meinem Rheumadoc telfonieren.Habe zu vor Humira gespritzt wo Haut und Gelenke super darauf reagiet haben. Ich auch ,die Atmung wollte nach 7. Monaten nicht mehr.Hatte starke Atemnot bei Belastung (Treppensteigen, schnelles laufen usw. )

    Arava und MTX habe ich auch schon ausprobiert, vertrage ich überhaupt nicht.

    Simponi-Nebenwirkungen: Bin nur müde, komme nicht in die Puschen es geht nichts von der Hand.

    Lg Sticklisel
     
  5. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo,

    bei mir wirkt Simponi jetzt auch auf die Haut. Hat aber ein halbes Jahr gedauert und jetzt sind endlich alle Schuppenflechteherde verschwunden:a_smil08:. Mein CRP war jetzt seit Jahren zum ersten Mal im Normbereich, nur die BSG noch nicht ganz. Wenn meine Entzündungswerte erhöht sind bin ich auch immer sehr müde. Da es mir vor Simponi ziemlich schlecht ging, bin ich sehr froh, dass es gut auf die Gelenke wirkt. Manchmal schmerzt das eine oder andere Gelenk und ich brauche eine Schmerztablette. Aber damit kann ich leben.

    Eine schmerzfreie Zeit wünscht euch allen,
    Nina
     
  6. moknika01

    moknika01 die leseratte

    Registriert seit:
    30. April 2008
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    hallo ihr lieben, eine für mich sehr traurige nachricht,
    nachdem das simponi sehr gut gewirkt hat, konnte sogar corti absetzen,
    aber ich habe leider schuppenflechte davon bekommen, das wird wohl das ende von simponi ein,
    mein hautarzt hatt mir gesagt das nach absetzen von simponi die schuppenflechte wieder weg ist,
    so schade war bis jetzt das beste medi,

    viele liebe traurige grüße, monika

    hallo nina, wenn du deine schuppenflechte suchst, die ist bei mir gelandet,
     
  7. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    374
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Monika,

    so wollte ich meine Schuppenflechte nicht loswerden:mad:!
    Im Winter hatte ich an Stellen Schuppenflechte, wo ich vorher noch garkeine hatte. Der Spuk war dann auch nach ein paar Wochen vorbei. Wenn Simponi so gut auf Deine Gelenke wirkt und die Schuppenflechte auszuhalten ist, solltest Du vielleicht doch ein paar Wochen abwarten.
    Ich drücke Dir ganz, ganz fest die Daumen:top:!!!

    Liebe Grüße
    Nina
     
  8. rinns

    rinns Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ach ich bin so froh, dass ich diese Gruppe gefunden habe. ich dachte schon, ich bin der einzige Mensch der Simponi nimmt.
    Ich habe im Februar meine erste Spritze bekommen und habe relativ schnell eine Verbesserung der Gelenke bemerkt.
    Mein großes Problem ist aber, dass ich eine Woche nach der Spritze Taubheitsgefühle im linken Bein, linken Arm an der linken Gesichtshälfte und am linken Auge gemerkt habe. Das wurde immer stärker und war dann eigentlich permanent da. Ich hatte auch das Gefühl mit dem linken Auge nicht mehr richtig sehen zu können. Genau die gleichen Symptome sind bei Enbrel bei mir auch aufgetreten.
    Wie ich später heraus fand, steht genau das in den Nebenwirkungen ( sehr selten: Erkrankung des Nervensystems)
    Ich musste es nach einer Dosis wieder absetzten. Nach ein paar wochen wurden die Symptome wieder besser.
    Leider weiß ich ( und scheinbar auch kein Arzt) wie gefährlich diese Nebenwirkung ist, und ob diese Symptome ( sind als Symptome der multiplen Sklerose angeführt) langfristig mein Nervensystem beschädigen.

    Falls jemand irgendwelche Erfahrungen dieser Art gemacht hat, würde ich mich wahnsinnig über Infos freuen- ich fühle mich zur Zeit etwas verloren.
     
  9. pueppi983

    pueppi983 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Simponi/Nebenwirkungen

    Hi Leute,

    ich (Morbus Bechterew) hab Dienstag das erste Mal Simponi bekommen und ich muss euch sagen, es hat für mich zu viele Nebenwirkungen. Das größte Problem ist, ich bin auch Asthmapatientin. Dieses Medikament geht auf die Lungen. Bin seit 3 Tagen kurzatmig und bekomme schlecht Luft. :eek: Habe also ständig mein Notfallspray in der Hand. Wache sogar nachts auf, weil ich keine Luft bekomme und ich habe dauerhaft seit 2 Tagen ein rotes Gesicht. Werde das Medikament nicht mehr nehmen, weil ich denke, dass das mit der Luft nicht besser wird. (Habe Asthma seit meinem 4. Lebensjahr/ fast 23 Jahre). Vielleicht ist das deshalb bei mir auch ein Sonderfall.
     
  10. Mrs.J.

    Mrs.J. Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. September 2006
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    im Norden
    Ich habe am Freitag meine 1. Simponi bekommen.

    Seitdem bin ich dauermüde, gestern hatte ich Kopfschmerzen und Übelkeit, die sind heute etwas besser geworden.

    Aber schlafen könnte ich den ganzen Tag.... Werd ich nachher auch wieder machen ;)

    Ich berichte weiter, wie es mir mit Simponi geht.
     
  11. Isabella Brigitte

    Isabella Brigitte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Simponi

    Ich habe seit 6 Monaten Simponi und habe auch festgestellt das die Schuppenpflechte am Kopf und in den Ohren wieder da ist.
    Meinen Gelenken geht es ein wenig besser. Mein Kiefergelenk tut kaum noch weh. Bei meinen Fingern merke ich nicht viel.
    Die erste Woche nach der Injektion bin ich total müde. Dann geht es mir zwei Wochen ganz gut, die letzte Woche vor der Injektion habe ich wieder eine Schmerzzunahme.
    Ich würde mich freuen wenn ein paar von euch die Anfang des Jahres was zu dem Thema geschrieben haben, nochmal eure Erfahrungen mit mir (und allen anderen:D) teilt.

    Liebe Grüße Isa
     
  12. darkside667

    darkside667 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    14. Mai 2010
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Ich habe die zweite Injektion hinter mir und ich bemerke, dass sich meine Haut zum positiven verändert. Insgesamt bin ich belastbarer und die Schmerzen halten sich in Grenzen.
    Wenn ich es mit Laufen aber etwas übertreibe, ist alles beim alten und es dauert wieder Tage, bis ich wieder einige Meter vernünftig laufen kann.
     
  13. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Hallo,

    ich spritze Simponi jetzt seit einem Jahr.
    Ich bin inzwischen der festen Überzeugung, dass es bei weitem nicht so gut wirkt wie Humira wirkte als es noch wirkte. Humira habe ich 2 Jahre und 5 Monate gespritzt. Am Tag danach war mir immer übel und ich war hundemüde und unkonzentirert. Unter Simponi ist Übelkeit ähnlich aber es braucht wenigstens 3 Tage bis ich wieder einigermaßen fit bin. Schuppenflechte habe ich auch wieder häufiger, nicht so große Flächen wie vor Behandlungsbeginn im September 2005 aber wieder mehr als in den Jahren davor. Auch mit Infekten habe ich sehr viel mehr zu kämpfen, Magen-Darm, Harnwege, Bronchien, Nebenhöhlen, alles war dieses Jahr schon mehr als einmal dran, das ist mehr als in der ganzen Zeit mit Humira zusammen. Mein internistischer Rheuma-Doc hat der Hausärztin geschrieben, dass es zur Zeit keine Alternative mehr gebe und wir deshalb erst mal so weiter machen. Ich hatte auch in den Jahren 2006 - 2009 nicht so viele schwere Schübe wie dieses Jahr. Nachdem mir das in der Reihenfolge Methotrexat, Arava, Sulfasalazin, Humira und nun auch Simponi passiert ist, könnte ich mein überschießendes Immunsystem echt auf den Mond schiessen. Langsam kriege ich schon Angst eine Mandarine zu essen aus Sorge mein Immunsystem könnte wieder stärker werden.
    LG Gabi
    bibi, ro-lerin seit 06/2003
     
  14. Bohne_62

    Bohne_62 die Geduldige :)

    Registriert seit:
    9. Oktober 2009
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    auf der Ostalb, BW
    Tja, dann will ich auch mal meine Erfahrungen mit Simponi mit euch teilen.

    Ich habe nun insgesamt 6 x Simponi gespritzt bekommen (im Rahmen einer Studienteilnahme) und nun wurde es abgesetzt wegen unzureichender Wirkung. Ich hatte es in Kombi mit 20 mg MTX und 2,5 mg Kortison bekommen.

    Leider konnte ich keine wirkliche Verbesserung erfahren, dafür war ich aber im vergangenen halben Jahr mehr krank, als in den gesamten letzten 25 Jahren!!

    Immer 2 Tage nach der Spritze ging es los. Erst ein Virusinfekt, dann Hautablösungen, dann eine Kehlkopfentzündung, gefolgt von einer Blasenentzündung. Zur Krönung gab es dann eine fette Gürtelrose in Kombi mit Hautablösungen und zum Schluss ein Virusinfekt.
    Nach 3 x Antibiotika und dann den Medis für die Gürtelrose, schickte mich mein Hausarzt mit dem letzten Virusinfekt so nach Hause. Er könne mir kein AB mehr geben, das müsse nun so ausheilen.

    Die Schmerzen in den Gelenken wurden nicht weniger. Auch sonst tat sich nichts an CRP, BSG, Bewegungsverbesserung oder Gelenken.
    Inzwischen sind mehr Gelenke denn je betroffen, und ich habe das Gefühl Zeit verschenkt zu haben.

    Na ja, zumindest bin ich um die Erfahrung reicher, dass es eben nicht geholfen hat.

    Nun habe ich nur noch das MTX und Lodotra in 5 mg. Es wird diskutiert, ob eine Kombitherapie gestartet werden soll.
    Na da bin ich ja gespannt.

    Glückwunsch an diejenigen, denen es hilft.

    Grüße aus der Reha!!
     
  15. Isabella Brigitte

    Isabella Brigitte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ich nehme inzwischen die doppelte Dosis Simponi. Heute das 4. mal und ich sehe das meine Finger nicht mehr so dick sind. Jetzt erwartet mich allerdings eine Woche mit totaler Schlappheit. Nach der letzten Injektion hatte ich eine Erkältung und einen Nasennebenhöhlen Infekt, hatte dann auch ein starkes Antibiotikum. Es ging mir gut bis letzten Freitag da sind dann meine kleinen Finger angeschwollen, es ist jetzt 3 Stunden nach den Spritzen und die Schwellung ist fast weg.

    Ich habe auch gedacht es ist das neue Wundermittel. Jetzt habe ich mich damit abgefunden, das ich mit dem wie es mir geht zufrieden sein muß.

    Ich hoffe auf baldigen Stillstand.

    Grüße Isa
     
  16. Murkel

    Murkel Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Juni 2003
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    37
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    ich hatte ja anfags auch gute Erfolge mit Simponi, aber je länger ich es nehme, um so mehr kehren die Beschwerden zurück, die Schuppenflechte wird wieder schlimmer, ich habe Infekte, etc. Eigentlich könnte ich nach 2 Wochen schon wieder spritzen, habe das Gefühl, dann ist die Wirkung schon verpufft. Auch fühle ich mich immer noch, als wenn ich dauererkältet bin, bin immer noch total müde, gleichzeitig kann ich nachts oft schlecht schlafen und - was aber nicht unbedingt mit Simponi zusammen hängen muss - mein Trigeminus-Nerv nervt mich so etwas von viel in den letzten 3 Monaten.

    Habe übernächste Woche wieder einen Termin bei meiner Rheumatologin, bin mal gespannt, was die sagt.

    Schönen Abend noch,

    Murkel
     
  17. Isabella Brigitte

    Isabella Brigitte Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. September 2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    simponi

    Hallo

    habe mal eine Frage.

    Wenn ihr erkältet seid, ist es dann normal das die Befallenen Gelenke mehr weh tun, oder bilde ich mir das ein.

    Isa
     
  18. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    312
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    So, melde ich mich auch mal wieder zu Wort.

    Seit März 2010 gibt es für mich Simponi. Die Wirkung ist grundsätzlich noch in Ordnung. Allerdings hatte ich unter Enbrel weniger Schmerzen und Schübe.

    Ich möchte mich aber den anderen anschließen. Unter Simponi bekomme ich einen Infekt nach dem nächsten. Aus Husten wird direkt eine Lungenentzündungoder eine Brustfellentzündung.
    Aus einem Schnupfen wird sofort eine heftige Kopfentzündung.

    Das hatte ich in den ganzen langen Jahren unter diversen Biologicals nie gehabt.
     
  19. Dana von der Mohnwiese

    Dana von der Mohnwiese Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Simponi und seine Begleiterscheinungen

    Hallo,

    auch während meiner Dauererkältung habe ich keine zusätzlichen Gelenkprobleme. Seit ich nun Simponi nehmen (jetzt 1 Jahr) sind zwar die meisten meiner Gelenkschmerzen fast weg, aber halt nur fast.
    Aber dennoch, vergleiche ich meinen Gesundheitszustand seit meiner Erkrankung 2002 und jetzt, 1 Jahr nach Simponi, ist es bei mir ein Unterschied wie Tag und Nacht.
    Fast hätte ich die Hoffnung aufgegeben aber auch Dank meiner Ärtze, habe ich es dann doch nicht. MTX, Arava und Sulfasalazin haben bei mir überhaupt nicht geholfen, nur meine Nieren schmerzten sehr.

    Zumindest geht es mir unter Simponi nun so gut, dass ich 1 Jahr Elternzeit beim 2 Kind nehmen konnte (im Dez. vorbei) und das hätte ich vorher nie gedacht.

    Liebe Grüße Alex
     
  20. evelyn 54

    evelyn 54 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    1. September 2006
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Auch ich nehme Simponi. Letzten Freitag bekam ich die 2. Spritze.
    Dazu nehme ich MTX in Tablettenform und 5 mg Decortin.

    Vor dem Simponi nahm ich zum MTX und Decortin noch Arava. Diese Kombination half jedoch nicht mehr. Das ganze Jahr hatte ich einen Schub nach dem anderen.

    Ob ich bei Simponi bleibe weiß ich noch nicht. Die Zeit nach der ersten Spritze ( die Restwirkung von Arava ließ wohl nach ) merkte ich, dass das Rheuma wieder eine Stelle suchte, wo es mich "ärgern" konnte. Es waren nicht direkte Schmerzen, aber immer kurz davor.

    Letzten Freitag bekam ich die 2. Spritze und seit gestern Mittag geht es mir sehr schlecht.
    Mein linkes Fußgelenk schmerzt, als sei es gebrochen. Egal wie ich den Fuß halte oder lege, es sind wahnsinnige Schmerzen. Wenn ich von außen fühle, kann ich nichts feststellen. Es ist wohl die Kapsel entzündet.
    Dazu schmerzt auch noch der kleine Finger der linken Hand.
    Die rechte Seite meines Rückens in Höhe der Lunge schmerzt auch bei jeder Bewegung, aber auch beim Luft holen.
    Begleitet wurden die Schmerzen gestern von großer innerlicher Kälte. Habe mich fast zu Tode gefroren, egal was ich anzog. Das Frieren ist heute besser.
    Solche Schmerzen wie zur Zeit hatte ich noch bei keinem Schub.

    War heute ohne Termin in der Praxis meines Rheuma Doc, der aber auf einem Kongress war. Werde am Freitag einen neuen Versuch starten, da ich vorher niemanden habe, der mich fährt.

    Seit ca. 2 Stunden werden die beschriebenen Schmerzen etwas weniger. Mal sehen, wie es weiter geht.

    Evelyn

    Ach ja...
    Ich bin dauermüde. Könnte mich den ganzen Tag in eine Ecke legen und schlafen. Dabei bin ich sonst eine Person, die nie stille sitzen kann.
     
    #40 24. November 2010
    Zuletzt bearbeitet: 24. November 2010
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden