1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Simponi-Golimumab Wirkungseintritt und Nebenwirkungen

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von Locin32, 27. November 2009.

  1. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo zusammen! :)

    Da es vergleichsweise wenig Informationen über Simponi gibt außer Beipackzettel wo man schon Krank wird beim Durchlesen ;)
    möchte ich hier sammeln ab wann es bei Euch gewirkt hat und welche Nebenwirkungen Ihr habt.

    Außerdem sehen Unschlüssige das uns nicht ein dritter Arm / und/ oder Auge gewachsen ist. :rolleyes::D

    Ich fange mal an ;)

    Ich habe am 17.11 das erste Mal gespritzt mit einem Smartject Autoinjektor.
    Vom eigentlichen Spritzen habe ich gar nichts gespürt, danach hatte ich ein bißchen Bauchgrimmen und ich habe die Einstichstelle gemerkt.
    (Wenn man vorher nicht wußte wo man genau hingespritzt hatte...hat man dann keine Probleme mehr die Stelle zu finden.) :cool:

    Ich habe seit der Spritze mit Kopfschmerzen und unsäglicher Müdigkeit zu kämpfen.
    Die Kopfschmerzen würde ich mit den Kopfschmerzen vergleichen die ich beim Aufsättigen vom Sulfa auch hatte, also hoffe ich einfach das sie irgendwann von alleine verschwinden.

    Bisher habe ich noch keine Wirkung verspüren können, leider, eher das Gegenteil ist der Fall. :(

    Am 17.12 ist die nächste Spritze fällig.
    Die oben aufgeführten Nebenwirkungen inklusive mangelnder Wirkung sind
    lt. Rheumadoc "normal".
    Man sagt das es ungef. 6-8 Wochen dauern kann...
    Aber ich hatte doch schneller damit gerechnet :rolleyes:.

    Na ja, wenn nun auch noch die entsprechende Wirkung eintritt kann ich mit den Nebenwirkungen klarkommen.

    Ich hoffe das wir hier so eine kleine Sammlung zustande bekommen und es anderen hilft.

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  2. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Simponi nehme ich jetzt seit sechs Wochen.
    Nebenwirkungen habe ich keine, außer vielleicht ein bisschen Kopfschmerzen einen Tag nach der Spritze.
    Habe ich garnicht mit Simponi in Zusammenhang gebracht, so ein bisschen Kopfschmerzen hat ja immer mal. Zwei Wochen nach der ersten Spritze ist eine Besserung eingetreten, allerdings war ein Handgelenk und einige Fingergelenke noch immer geschwollen und schmerzhaft. Nach der zeiten Spritze sind dann Schmerzen und auch die Schwellungen in der Hand verschwunden und jetzt geht es mir gut:top:.

    LG
    Nina
     
  3. sidney

    sidney Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Simponi

    Hey

    liebe Grüße von der Bergstraße.

    Habe Simponi zum ersten Mal am 18.12.2009 gespritzt. Die Wirkung war phänomenal!!!! Ich habe bisher keinen neuen Schub gehabt oder irgendwelche Anzeichen. Ich könnte glatt vergessen dass ich Rheumatikerin bin.:top:

    Kopfschnmerzen habe ich auch habe sie aber nicht in Verbindung mit Simponi gebracht. Was für mich viel unangenehmer ist, ist das Jucken der Haut!!! Ich könnte mich zeitweise totkratzen.:sniff:

    Schönes Wochenende
     
  4. steinzeithexe

    steinzeithexe Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    20. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.....

    also ich hatte meine erste Simponi Injektion am 29.01.10 und ich hatte schon gleich nach verlassen der Praxis meines Rheuma-Docs ganz starke Schwindel und fühlte mich als ob ich volltrunken wäre .....Nacht hatte ich dann einen unglaublich starken Juckreiz....der aber Gott sei Dank wieder weg ist.....was mich nun echt nervt ist dieses Schwindelgefühl und die Kopfschmerzen aber lt. meinem Rheuma-Doc ist das normal:(...eine Verbesserung der Schmerzen ist noch nicht eingetreten.
    Was ich aber super fand mit dem Pen merkt man gar nicht das man was gespritzt bekommt....aber später merkte ich dann doch das da was gespritzt wurde den es schmerzte doch noch .....ich hoff das dieses Med. vielleicht doch ne Linderung bringt. Wir werden sehen


    Hatte heute 01.03.10 meine 2te Simponi Injektion mein Rheuma Doc sagt wenn in 14 Tagen meine Entzündungswerte nicht runter sind dann weiss er nicht mehr weiter...ich hoffe das diesmal die Injektion was bringt...abwarten sag ich da bloss
     
    #4 31. Januar 2010
    Zuletzt bearbeitet: 1. März 2010
  5. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich war in einem schlimmen Schub. Blutsenkung war bei 46/82!. Sollte ja auch umgestellt werden. Gestern wurde dann meine Simponi geliefert. Die erste. Gespritzt und nach 2 Stunden liessen die Schmerzen schon direkt nach. Unglaublich. Heute geht es mir das erstemal seit vielen Wochen besser. Schade ist nur, dass das bei allen TNF immer so war und dann nach kurzer Zeit wieder alles vorbei ist. War bei Remicade und Humira so. Laut der Ärzte bilde ich wohl sehr schnell Antikörper.

    Nebenwirkungen noch keine.
     
  6. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Melanie,

    ich gehöre auch zu den "Antikörperbildern", obwohl ich auch immer Mtx zu den Biologika bekommen habe. Offensichtlich gehören wir zu den Patienten, die schnell Humane Antimausantikörper entwickeln:(
    Vor Simponi habe ich schon Remicade, Kineret, Enbrel, Humira und Orencia bekommen. Das Letzere hat leider auch nach einem halben Jahr nicht gewirkt. Seit Oktober spritze ich Simponi und vertrage es gut, habe allerdings immer mal wieder Probleme mit Sehnenansatzentzündungen (habe PsA). Trotzdem bin ich mit der Wirkung von Simponi zufrieden. Wenn sonst nichts ist, kann ich damit leben.

    Ich wünsche Dir, dass Simponi noch ganz lange wirkt.
    Die Biologika-Pipeline ist ja voll:top:.

    Liebe Grüße
    Nina
     
  7. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Ihr lieben,

    ich finde es schön wie viele von wirklich schnellen Erfolgen berichten können.
    Anscheinend sind die Schuppis (wo ich ja auch zu gehöre ;)) nicht so schnell mit Simponi zufrieden.

    Ich spritze jetzt seit dem 17.11. und habe somit meine dritte Spritze weg und stehe kurz vor der vierten, allerdings habe ich vorher noch meinen Rheumatologentermin , und merke nicht wirklich so viel Verbesserung.
    Keine Ahnung ob ich Simponi weiternehmen und den Wirkungseintritt noch abwarten soll oder ob er mir etwas anderes gibt. :confused:
    Ich nehme zusätzlich zum Simponi noch Sulfasalazin 2-0-2 und 5 mg Cortison.

    Ich habe seit ungefähr einem Monat mit immer mal wiederkehrenden-merkwürdigen Schnupfen- und Hustenanfällen ohne Fieber zu kämpfen, hatte ich so in der Form noch nie.
    Was mir zusätzlich auffällt ist, das ich sehr viel mit Sehnen-und Sehnenscheidenentzündungen im Moment zu kämpfen habe und mein Rücken wieder mehr Probleme macht als früher.

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  8. Dana von der Mohnwiese

    Dana von der Mohnwiese Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Simponi seit 3 Monaten

    Bin seit heute neu hier und bedauere es, diese Seite nicht früher entdeckt zu haben. Ich habe seit ca. 8 J. PSA und nehme seit dem 08.12.2009 das erste Mal Simponi nach dem MTX und Sulfasalazin nichts bewirkt haben.

    Schon nach der ersten Spritze merkte ich am Tag danach erhebliche Besserungen. Ich hatte dicke Finger-, Fuß- und Handgelenke. Die Wirbelsäule, Schultern li. und re., der Kiefer re., ach ich hör auf es würde weiter gehen.

    Kurz um, ich fühle mich wie neu geboren, einfach genial. Auch wußte ich nicht mehr wie das ohne Bewegungseinschränkung ist.

    Einziger Nachteil den ich aber sehr gerne in Kauf nehme sind, Schnupfen seit der ertsen Spritze, etwas Husten und hin und wieder ein rauer Hals. das steht aber auch so im Beipackzettel. Noch was, meine Leberwerte sind erhöht.

    Noch ein Nachteil von Simponi, es wirkt nicht gegen die Schuppenflechte, hat mein Prof. aber auch gleich gesagt. Ist bei mir auch Gott sei dank das kleinere Übel.

    Allen Leidensgenossen wünsche ich viel viel Glück !!!!!!!!



    Es grüßt Alex M.
     
  9. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Alex,

    ist ja interessant was Dein Prof. zu Simponi und Schuppenflechte sagt.
    Von meinem Arzt habe ich das noch nicht gehört und mich nur gewundert, dass ich unter der Simponitherapie plötzlich wieder an einigen Stellen Psoriasis habe, die bei Enbrel und Humira verschwunden waren:confused:.
    Jetzt möchte ich nur mal wissen, warum es für PsA zugelassen ist, wenn es garnicht gegen Schuppenflechte wirkt. Meinen Gelenken geht es nach wir vor gut. Das die Psoriasis wieder aktiv wird finde ich nicht prickelnd:sniff:.
    Im Winter hatte ich bisher immer mehr Probleme und dachte, die Haut wäre deshalb schlimmer geworden.
    Aber vielleicht wird es im Frühling besser.
    LG
    Nina
     
  10. Dana von der Mohnwiese

    Dana von der Mohnwiese Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    22. Februar 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Hallo Nina,

    mein Prof. sagte mir, dass bei mir die Hauterkrankung, verglichen mit vielen anderen Patienten, Gott sei Dank eine untergeordnete Rolle spielt. Klar, das Ergebnis ist letztendlich das Gleiche, ich habe PSA, ob starke oder geringe Hautbeteiligung. Ich habe es in beiden Gehörgängen und leicht am Kopf.
    Aber eigentlich hast du recht, vor mir liegt der Beipackzettel oder sage ich lieber zu dem Ding Plakat. Es steht klar drin, dass es eben auch gegen Psoriasis-Arthritis,genommen werden kann.:confused:
    Wirst du wieder auf Enbrel/Humira zurück greifen ? War ja in deinem Fall wohl besser.

    Gruß, Alex
     
  11. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Alex,
    Enbrel. Remicade und Humira hat nicht mehr auf die Gelenke gewirkt, das macht wahrscheinlich keinen Sinn mehr.
    Beim nächsten Rheumatologentermin muss ich das Hautproblem ansprechen, hoffe halt immer noch, dass es besser wird sobald die Sonne mehr scheint:confused:.
    Meine Mutter hat eine sehr ausgeprägte Plaquepsoriasis.
    Einerseits bin ich froh, dass es bei mir nicht so schlimm ist, gleichzeitig habe ich Angst, dass ich irgendwann so furchtbar aussehe wie sie.
    Mal sehen was mein Arzt meint, viel Auswahl an Medikamenten habe ich nicht mehr.
    Mtx nehme ich seit zehn Jahren zu den TnF- a Blockern und ich wundere mich sowieso, dass mein Körper bei alle den Medikamenten noch nicht streikt.

    LG
    Nina
     
  12. Gabi Kemnitz

    Gabi Kemnitz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bingen
    Guten Morgen,

    ich habe nach MTX, Arava, Sulfasalazin und Humira, das nach gut 2 Jahren aufgehört hat zu wirken, im November 2009 das erste Mal Simponi gespritzt. Ich konnte nach der ersten Spritze keinerlei Besserung feststellen, hatte aber massive gesundheitliche Probleme mit einem schweren Infekt mit Bronchitis, Kehlkopfentzündung und massiven Herz-Rhythmus-Störungen. Nach Rücksprache mit meinem Rheuma.Doc habe ich vier Wochen später die nächste Dosis gesetzt. Dieses Mal keine Kehlkopfprobleme aber wieder starker Husten, dieses Mal Schwindel, leichte Übelkeit, starke Müdigkeit mit Schwächegefühl. Trotzdem hatte ich irgendwie das Gefühl belastbarer zu sein und wieder etwas beweglicher zu werden. Auf die Schmerzen hatte Simponi allerdings überhaupt keine Auswirkungen. Nach der dritten Spritze merkte ich eine Verbesserung in der Wirbelsäule, bekam aber den heftigsten Durchfall meines Lebens und einen aufgeblähten Oberbauch als hätte ich einen aufgeblasenen Luftballon verschluckt. Man machte die üblichen Täter wie Salmonellen, Noro oder ähnliches dafür verantwortlich. Da aber alle Ergebnisse negativ waren, wurde Blut abgezapft und meine Leberwerte waren mehr als doppelt so hoch wie sie max. sein dürfen. Zwischen der 2 und 3 hatte ich ausserdem noch zwei kleinere Blaseninfekte.
    Mein Rheuma-Doc hat sich dann schlau gemacht, dass die Leberwerte wohl häufiger am Anfang stark erhöht sind, sich im Laufe der Therapie aber auf tolerierbare Werte zurückentwickeln und mich dann schon fast bekniet mit Simponi weiterzumachen, aber den Spritzentermin um eine Woche zu verschieben. Das habe ich getan. Die 4. war jetzt vor 12 Tagen und ich habe starke bis sehr starke Schmerzen und bin bis mittags steif. Auch haben sich wieder kleinere Schuppenherde gebildet. Meiner Brustwirbelsäule geht es als einzigem Teilbereich deutlich und durchgängig besser, aber meine ISG würde ich am liebsten wegschmeissen.
    Humira hat - solange es gewirkt hat - besser gewirkt als Simponi und hatte deutlich weniger Nebenwirkungen, da bin ich mir sicher. Mal sehen wie es nun weitergeht.
    Ach ja, ich habe Osteitis und Arthritis Psoriatica im Rahmen einer chronisch rekurrierenden multifokalen Osteomyelitis (CRMO).
    Liebe Grüße
    Gabi (bibi ro-lerin seit 06/2003)
     
  13. Melanie_1972

    Melanie_1972 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin im Moment auch nicht so wirklich angetan von Simponi aber werde weiter spritzen, vielleicht ändert sich noch was. Hab seit dem jeden Tag Kopfschmerzen, hatte ich sonst nie. Aber jetzt immer. Auch Dauerübel, aber das hatte ich bei Humira auch. Muss morgen zur Magenspiegelung. Vor 6 Jahren wurde aber mir schon Morbus Crohn im Magen festgestellt. Also wenn ich von den Schmerzen her eine Einstufung von 1 bis 10 habe, wobei 10 super schlecht ist, dann hab ich jetzt vielleicht ne 8. Mehr aber auch nicht.
     
  14. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Auch ich bin ein Enbrel, Humira und Remicade Versager. Die Wirkungen waren super, aber ich mußte wegen schweren allergischen Reaktionen die Medis wieder absetzen.

    Mit Spannung habe ich auf Simponi gewartet.
    Gestern bekam ich den zweiten Pen. Und ich freue mich riesig darüber, dass keine allergischen Reaktionen aufgetreten sind. :):):)

    Ab nächsten Monat darf ich wählen ob ich lieber Spritze oder Pen haben möchte. Die Spritzen sollen ja super sein, weil die Nadeln schön scharf sind.
    Mit dem Pen hatte ich Probleme beim Auslösen. Entweder waren die Dinger jedesmal kaputt oder meine Hände sind zu kraftlos dafür.

    Nebenwirkungen, bis auf leichte Kopfschmerzen, kann ich nicht vermelden. Eine durschlagende Wirkung allerdings auch noch nicht. Meine RA meinte, dass die optimale Wirkung erst nach 3-4 Monaten erreicht wird.

    Was nehmt Ihr? Die Spritzen oder den Pen? Ich bin mir nämlich noch unschlüssig.
     
  15. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Ihr lieben,

    bei mir wurde das Simponi wegen Unwirksamkeit abgesetzt.
    Mein Rheumadoc meinte, das er bisher nur beobachten konnte, das Simponi sofort oder zumindestens bei der zweiten Spritze super Erfolge gebracht hätte.
    Bei Simponi wartet er also allerhöchstens drei Spritzen lang auf eine Verbesserung.
    Ich hatte so überhaupt gar keine Verbesserung, noch nicht mal für ein paar Tage.

    Ich würde noch nicht mal behaupten das bei mir das Hauptproblem die Gelenke gewesen wären, sondern eher die Sehnenscheiden- und ansätze.
    Das wurde auch immer schlimmer (mein Eindruck und der meiner Ergotherapeutin).
    Vielleicht habe ich ja auch gar kein Rheuma? :confused:
    Die üblichen Selbstzweifel und das wieder mal Infragestellen meiner Erkrankung...
    :eek:

    Ich wünsche allen anderen, das es wirklich gut wirkt bei Euch und hoffentlich lange anhält!

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  16. Kecky

    Kecky Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    An der Oder
    Hallo
    Ich muß mich auch leider anschließen.Ich habe im Okt. die 1. Simponie erhalten im Januar war noch keine Wirkung zu merken.Das war die 5. Therapie:(
    Nächste Woche muß ich ins KH mal sehen wie es dann weiter geht???
    Kecky
     
  17. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Hallo Kecky,
    vielleicht kannst Du ja auf Cimzia eingestellt werden, das hat ja einen ganz anderen Wirkmechanismus und soll sehr wenig Nebenwirkungen haben.
    Bei mir wirkt Simponi auf die Gelenke super, nur halt die Haut...:confused:

    Alles Gute für deinen Klinikaufenthalt
    Nina
     
  18. Kecky

    Kecky Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    An der Oder
    Hallo Nina,

    danke für den Tip ich werde mir gleich mehr Informationen darüber besorgen.
    Das Medikament kenne ich noch nicht.
    Mein Doc will als nächstes RO Actembra verordnen.
    OP mußte ich wegen Infekt absagen,bekomme jetzt Antibiotica.
    Ich muß nächste Woche zum Neuro-chirurgen wegen Bandscheibenvorfall.:sniff:
     
  19. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Ich habe nun zweimal den Pen und heute die Fertigspritze intus.

    Nebenwirkungen halten sich zum Glück in Grenzen.

    Aber eine positive Wirkung leider auch. Ich habe das Gefühl, dass es bei mir völlig egal ist, ob ich Simponi nehme oder nicht.
    Sobald ich körperlich aktiv werde, sind die Schmerzen und die dicken Gelenke da.

    Erschreckend finde ich, dass im Beipackzettel als mögliche Nebenwirkung eine Psoriasis steht!
    Hä??? Es ist doch für die PSA zugelassen?
     
  20. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    ...kurioserweise können alle TnF- a Blocker in sehr seltenen Fällen eine Schuppenflechte auslösen, passiert nicht nur bei Simponi:confused:!
    Warum kann bisher noch niemand sagen:rolleyes:. Ein Freund hat unter Humira eine heftige Psoriasis-Pustulosa entwickelt.

    Gruß
    Nina