1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Simponi auch ohne MTX

Dieses Thema im Forum "Biologische Therapien (Biologika und niedermolekul" wurde erstellt von chueca, 3. Mai 2016.

  1. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, gerne würde ich wissen, ob jemand Erfahrung mit Simponi hat, ohne Zusatz von MTX?

    Liebe Grüße
    Chueca
     
  2. schnurrie

    schnurrie Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Sicher :)

    Ich habe 5 Jahre Simponi gehabt und kein MTX dazu. Am Anfang hatte ich noch Ciclosporin. Aber die Wirkung ließ nach und so war Simponi auf sich alleine gestellt.
     
  3. chueca

    chueca Mitglied

    Registriert seit:
    29. April 2009
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Schnurrie,
    lieben Dank für Deine Info.
    Durch MTX (ich habe es 5 Jahre genommen /gespritzt),nun geht gar nichts mehr, war heute beim HNO Arzt,
    meine Nasenschleimhäute sind total poröss, eingerissen und stark entzündet sowie geschwollen,
    ich dachte bzw. war mir sicher, dass ich eine Allergie habe, na ja, habe ich nun wohl auch,die HNO Ärztin ist sich sicher,
    dass MTX der Auslöser für meine defekten Nasenschleimhäute sind.
    Ebenso der Orthopäde hat bei mir einen mittleren Verschleiss des li. Hüftgelenkes festgestellt, vor 5 Jahren war es noch ein ganz
    leichter Verschleiss.
    Heftige Schmerzen in der Leiste und im Bein sind seit Wochen mein Begleiter:(, es stimmt mich alles sehr traurig,ja auch
    fühle ich mich total abgeschlagen.

    So, nun reicht mein Seelenschmerz;),sicher wird alles bald besser, morgen habe ich einen Termin bei meinem Rheumadoc.

    Liebe Grüße
    Chueca
     
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.364
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo Chueca,

    das klingt bei dir aktuell nach keiner guten Situation - möge es dir bald besser gehen!!!
    Gerade Hüftprobleme können ziemlich strapazieren....
    Mein Mann hat die z.Zt. auch sehr heftig.

    Mir wurde erklärt, dass MTX generell dazugegeben wird, um die Wirkung der Biologika zu erhöhen - aber auch um die Bildung von Antikörpern (und damit den Wirkverlust der Biologika) zu reduzieren.
    Bei mir ging das vor ca. 1,5 Jahren nicht mehr, weil ich auf MTX mit heftigen Infekten und Herzproblemen reagierte nachdem das vorher jahrelang weitgehend problemlos lief. Ich bekam in der Nacht nach der Spritze und in den weiteren Folgenächten mehrfach "Vorhofflimmer-Attacken" - diese brachten meine Ärzte dann mit der MTX-Einnahme in Verbindung (ich habe allerdings Vorschäden am Herzen). Zudem waren die häufigen Halsentzündungen und HNO-Infekte wirklich nervig und mein Magen reagierte zunehmend böse auf MTX (trotz Magenschutz). Fand ich schon merkwürdig, dass dies nach einigen Jahren Einnahme passierte...
    Seither bekomme ich die Biologika ohne MTX und habe ich nun extrem selten Infekte.

    Bei Simponi hatte ich noch MTX dazu. Ist letztlich eine Einzelfallentscheidung...
    Aktuell bekomme ich Cimzia - auch ohne MTX.

    Ich drücke die Daumen, dass sich eine gute Lösung für dich findet.
    Liebe Grüße von anurju