1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sicca Syndrom

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Soschn, 12. November 2013.

  1. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Servas,

    malm eine Frage an die Betroffenen, da die meisten unter Immunsuppression stehen, kommt es bei irgendwem auch vor, dass die Augen anfangen eitrig zu werden, also v.a. über nacht eitriges Sekret absondern?

    Ich habe auf Anweisung des HA einen Intervall mit Kanamycin-haltigen AT (kanamytrex)gemacht, es war ne Weile weg, nun ist es wieder da und es nervt. Am Abend hab ich dann manchmal direkt einen Schleier vor der linse und sehe unscharf.

    Hat einer ne Idee was man noch machen könnte, bzw, bringen Kamillenspülungen da was?

    Gruss
    Sosch
     
  2. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.373
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hey Soschn,

    ich habe auch erkrankungsbedingte Probleme mit den Augen - die waren mit Enbrel fast weg - vorher immer wieder Entzündungen der Hornhaut, Bindehaut - Neigung zu Infektionen...
    Seit Simponi (wirkt noch nicht vollständig) hab ich das wieder verstärkt. Wichtig ist das Feuchthalten der Augen (ich nehme dafür entweder künstliche Tränenflüssigkeit oder Bepanthen Einzeldosistropfen) - wenn die Augen gerötet sind oder leichter Eiter dazukommt: Floxal Augentropfen (Antibiotikum). Und falls es richtig schlimm wird: Dexa-Gentamycin (mit Cortison) - darf man nicht zu oft...
    So hat die Augenärztin das angeordnet (hat das Sicca-Syndrom durch einen Test festgestellt). Wobei es wie erwähnt jetzt lange ruhiger war.

    Die Jahrezeit fördert bei mir solche Probleme (Heizungsluft, Schimmelsporen durch Herbstlaub...) - nervig. Aber irgendwie auch schon Gewohnheit... und bei mir sicher nicht so schlimm wie bei anderen.

    Gute Besserung und liebe Grüße von
    anurju :)
     
  3. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.373
    Zustimmungen:
    71
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    ... noch was...

    meine Augenärztin hält nichts von Kamillenspülungen - die würden die Augen reizen.

    Auch wenn ich weiß, dass meine Mutter das früher bei uns gemacht hat.

    Ist vermutlich einen Versuch wert - dann aber wohl eher einen milden Sud davon machen...

    Liebe Grüße und Gute Nacht

    von anurju :)
     
  4. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich quäl mich aich gerade mit sehr trockenen augen herum.also ich bekam vom Augenarzt tears aigen sprray für aiugenlieder Befeuchtung(Wirkung naja es geht)und augengel Aqua tears(da brannten nach ein paar Monaten die augen höllisch)
    jetz seid einer Woche nehme ich hylo comod vom Apotheker.siehe da eine Besserung,aber muss noch schaun es ist nicht 100% weg das brennen aber deutlich besser.
    ich glaub wie mir auch hier gesagt wurde man muss da vieles eigenständig ausprobieren bei trockenen augen.lg.moni
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Soschn,

    damit solltest schon zum Augenarzt gehen, es gibt unterschiedliche Ursachen für eitrige Augen. Der Augenarzt kann gegebenfalls auch einen Abstrich machen um so die genauen Erreger zu ergründen und entsprechende Therapie einleiten.

    Mit Kamille würde ich nicht rangehen, mein Augenarzt rät mir davon ab, weil man es damit sogar verschlimmern könnte. Einfach warmes, vorher abgekochtes Wasser nehmen, so mein Augenarzt.

    Eiter und verschwommenes Sehen solltest du jetzt nicht versuchen allein zu behandeln, geh zum Augenarzt.
     
  6. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo soschn.soorry,ich hab überlen das du eitrige augen hast(las nur sicca)
    klar,wie Lagune sagt un bedingt vom Augenarzt abklären lassn und nicht selber umeinander Doktoren.lg.moni
     
  7. Aimeenenz

    Aimeenenz Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2013
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark
    also auch von mir der Rat das sicherheitshalber vom Augenarzt abklären zu lassen.

    Bis zum Termin kann man sich ja mit div. "Tränenersatz" aus der Apotheke behelfen (Bepanthen Augentropfen etc).

    Bitte keinen Kamillentee-die Schwebstoffe im Tee reizen die Augen nur noch mehr. Ich weiß früher hat man es gemacht, da wußte man es einfach noch nicht besser.

    Gute Besserung
     
  8. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Hallo ihr Lieben,

    künstliche Tränenflüssigkeit habe ich, ich nimm auf AO meines Hausarztes Artelac AT, weil mir die die Krankenkasse zahlt. Der Augenarzt wollte kein Kassenrezept ausstellen, aber mir günstig ein Präparat verkaufen, was er an der Anmeldung stehn hat und bewirbt - ich bin leider nicht reich, das einzige was ich reichlich habe sind dumme Sprüche, aber da kriegt man meistens nix für.

    Ich nimm das Artelac, wenn ich merke, dass meine Augen anfangen zu spinnen - auf Nacht ist es besonders schlimm, sie jucken und tränen und ich kann fast stündlich tropfen.

    Zudem, weiss einer ob es für Sicca/Sjörgren typisch ist, das sich das Sehvermögen ändert, sprich man mal schärfer und mal unschärfer sieht, mein Augenarzt meinte, es würde sich Wasser in der Linse einlagern und ich müsste damit leben.


    Mit optischen Grüßen
    Sosch, B.
     
  9. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    Wenn da Eiter rauskommt, da reicht wohl künstliche Tränenflüssigkeit nicht aus. Da du vom Hausarzt auch schon was antbiotisches dafür hattest und das ja half, spricht doch einiges dafür, das da was bakterielles dabei sein könnte.

    Manchmal muss eine Antibiotikatherapie auch längerfristig angewendet werden.

    Wenn dein Sehvermögen sich auch noch verändert hat solltest du eben jetzt einen Augenarzt oder Augenklinik aufsuchen. Eiter und Sehverschlechterung würde ich jetzt nicht selbst rumtherapieren und nicht abwarten.

    Ich habe keine eitrigen Augen von meinem Sicca Syndrom. Bei mir fühlt sich das trocken, reibend an und so als wäre ein Fremdkörper, wie zB. Sandkörnchen drin.

    Wenn du mit deinem jetzigen Augenarzt nicht zufrieden bist, es gibt ja noch genug andere.
     
    #9 13. November 2013
    Zuletzt bearbeitet: 13. November 2013
  10. Schlumpfine

    Schlumpfine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    1.184
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Haiger
    Hallo Soschn,
    ich hoffe Du hast Dir schon einen Termin beim Augenarzt gemacht- oder warst heute gleich hin.
    Bei Sicca ist es sehr wichtig die Augen ständig zu tropfen- meistens reicht es nicht mal alle Stunde! Für die Nacht solltest Du -nach Absprache mit dem Augenarzt- eine Salbe oder ein Gel benutzen. Das hält länger die Feuchtigkeit. Ich habe auch Probleme mit unterschiedlichem Sehvermögen. Wenn das bei Dir der Fall ist, sprich das bitte mit dem Arzt durch. Es gibt verschiedene Untersuchungen, die Aufschlu über das Auge geben.
    Solltest Du Sicca und Sjögren haben, hast Du Anspruch auf bernahme/ Teilübernahme der Tränenersatz-Tropfen durch die Krankenkasse!
    Ich nehme morgens lauwarme, feuchte Kompressen, um die verklebten Augen auf zu bekommen.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und hoffe, dass Du bald Klarheit bekommst.
    Schlumpfine
     
  11. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Ich kenne diese Probleme auch. Bei mir ist aber seltsamer Weise nur ein Auge betroffen. Sicca-Syndrom ist normal bei Rheumapatienten und Tränenflüssigkeit muss man dann immer nehmen, nicht nur wenn es schlimm ist. Seitdem ich regelmäßig tropfe, halten sich die Verklebungen morgens auch in Grenzen und es wird im Laufe des Tages schnell besser.

    Mein letzter Sehtest war vor ein paar Wochen und mein Sehvermögen schwankte erheblich. Bevor ich ins Behandlungszimmer kam, hat die Optiker-Helferin meine Sehfähigkeit getestet (die üblichen Voruntersuchungen). Die Augenärztin hat noch mal nachgetestet mit viel Zeit und viel Blinzeln zwischendurch und das klappte viel besser. Das eine von immer wiederkehrenden Reizungen und Entzündungen betroffene Auge sieht um 10 % weniger aber sonst ist alles okay.
     
  12. took1211

    took1211 Guest

    Hallo Soschn,
    ich bin seit Jahren am Sjögren/Sicca erkrankt und stehe in einer engmaschigen Augenarztkontrolle und Behandlung.
    Meine Augenärztin empfiehlt ausschließlich feuchtwarme Kompressen mit abgekochtem Wasser,Kamille lehnt sie ab.
    Bei trockenen Augen ist die Gefahr einer eitrigen Bindehautentzündung,die auch chronisch werden kann,sehr hoch.Desweiteren können sehr schnell Geschwüre an der Hornhaut entstehen.
    Ich kann aus meiner Erfahrung heraus nur empfehlen,den Augenarzt in regelmäßigen Abständen zur Kontrolle aufzusuchen,eine Diagnose nur vom Arzt stellen zu lassen,keine eigenen Experimente durchzuführen.Man kann sich zwar mit anderen Patienten austauschen,das letzte Wort und die Entscheidung sollten dem
    Augenarzt überlassen sein.Es gibt eine Vielzahl von Augentropfen und Augensalben und jeder Patient reagiert unterschiedlich darauf.
    Eiterungen und Geschwüren am Auge werden häufig mit antibiotischen Tropfen und Salben behandelt,um ernsthafte Schädigungen zu vermeiden.
    Deshalb wäre ein schnellstmöglicher Augenarztbesuch dringend ratsam.
    Ich salbe nachts die Bepanthen Augen-und Nasensalbe,die man selbst kaufen muss(ich nehme immer die Doppelpackung).Es gibt gute Online-Apotheken,die einen günstigeren Preis anbieten als die ortsansässigen.
    Tagsüber tropfe ich in kurzen Abständen Hylo Gel,die etwas dickflüssiger sind und 0,2% Hyaluronsäure enthalten.
    Es gibt auch die Augentropfen Vismed mit 0,3% Hyaluronsäure.
    Beide Tropfen werden von der KK bezuschusst,wenn auf dem Rezept die Diagnose Sjögren steht,die Zuzahlung beträgt dann nur je 5€.

    Ein unterschiedliches Sehvermögen kann durch eine jahrelange Einnahme von Cortison verursacht werden.
    Auf meinem rechten Auge ist das minimal der Fall.Deshalb werden die Sehstärke und der Augendruck öfter kontrolliert.

    LG took
     
  13. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    ich habe hier vor jahren mal den thread sicca, kollagenose angeleiert. damals haben sich einige user gemeldet, die bei anwendung von Bepanthen Augensalbe mehr probleme bekommen haben. warme feuchte konpressen sind gut. am besten man erlernt als patient die Lidrandpflege anzuwenden.

    grundsätzlich sollte man die augentropfen als edos nehmen.
    was hilft muss ausprobiert werden.
    lg
     
  14. Soschn

    Soschn Dr. Hinkebein

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    eine kleine Kreisstadt an einem mittelgroßem Fluß
    Leute ich bin euch echt saudankbar für eure Beteiligung.
    Es ist manchmal ein mieses Gefühl, wenn der Körper immer mehr schlappmacht und sich dauernd neue Sachen zeigen. Man wird verletzlich, ich beispielsweise igle mich dann eher ein und tu mich umso schwerer im Hilfe zu fragen.
    Deswegen einfach wirklich: Danke.


    Sosch
     
  15. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    wie machst du das :confused:

    was heißt edos :confused:
     
  16. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    lidrandpflege. lass es dir in der augen doc praxis mal zeigen.

    EDOs sind einmaldosen.

    lg
     
  17. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    danke für deine Mühe, hab es schon gegoogelt
     
  18. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.619
    Zustimmungen:
    98
    @Sprodde, für mich liest sich das bei dir eher wie eine Blepharitis, da ist das Auge auch trocken und es kommt zu solch Verklebungen, nur ist da an sich genug Tränenflüssigkeit da, die nur vorher quasi verloren geht, kann es nicht besser erklären, nur mein Augenarzt hatte mir dazu mal was gesagt, das es so was auch gibt. Und da ist diese Lidrandpflege nämlich sehr wichtig. Kann das nicht sein das du so etwas in der Art hast auf deinem einen Auge? Das ist dann nämlich nicht direkt ein Sicca Syndrom.
     
  19. Sprodde

    Sprodde Mitglied

    Registriert seit:
    30. März 2012
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Am Meer
    Hallo Lagune,

    hab es mir bei Wiki mal angeschaut. Nee, das isses nicht. Ich war auch vor kurzem bei einer Augenärztin. Ich kenne sie privat und sie hat sich viel mehr Mühe gegeben als alle anderen zuvor. Ich habe trockene Augen, aber sonst ist nichts feststellbar. Es scheint eine Autoimmungeschichte zu sein, da kann man nicht viel machen. Ich nehme ja schon Cortison und MTX. Es gibt Kineret Augentropfen, aber die wollte sie mir wegen der Nebenwirkungen nicht verschreiben. Wenn ich regelmäßig tropfe, geht es auch. Und die Lidrandpflege hat sie mir auch gezeigt. Ich wollte nur von Bise wissen, wie sie das macht. Man ist ja für andere Ideen immer dankbar.
    Ich schätze, mein linkes Auge ist so eine Art Frühwarnsystem, denn meine Entzündung ist in letzter Zeit insgesamt aktiver gewesen.

    Danke für deine Infos.
     
  20. bise

    bise Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2004
    Beiträge:
    4.654
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    bei Frau Antje
    sollte die augen doc glauben, dass es eine "autoimmungeschichte" sei, solltest du es beim rheuma doc weiterabklären lassen (z.b. antikörperbestimmung).

    warum sollten bei positivem befund die k-augentropfen nicht mal versucht werden?
    ich habe seit jahrzehnten sjögren. deshalb kann ich aus meiner eigenen erfahrung schreiben, je früher etwas dagegen unternommen wird, desto später zeigen sich die folgen.
    wenn die augen total ausgetrocknet sind, kann patient immer weniger dagegen machen. je mehr gewebe erhalten wird, desto besser der zustand der augen.
    frage die augen doc mal nach serumstropfen, eloisin oder restasis. noch könnten diese tropfen die entwicklung der trockenheit "verlangsamen". das ist sehr, sehr viel gutes. doch das kann patient erst richtig beurteilen/würdigen, wenn
    überhaupt nix mehr dagegen gemacht werden kann.

    denk mal drüber nach.
    lg