1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sertralin

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Liebelle*, 22. Januar 2008.

  1. Liebelle*

    Liebelle* Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2005
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen :)

    War heute beim Arzt wegen furchtbaren Gelüsten nach Schoki.
    Zuckertest war negativ,um den Serotoninspiegel wieder ins Gleichgewicht
    zu bekommen soll ich jetzt Sertralin nehmen.

    Mein Arzt versicherte mir ich würde nicht zunehmen eher das Gegenteil wird eintreten und einzige Nebenwirkung leichte Übelkeit aber dafür hab
    ich MCP Tropfen. Es würde auch nicht abhängig machen und man könnte jederzeit
    damit aufhören.

    Bin ein totaler Gegner was Antidepressiva betrifft aber ich möchte es versuchen
    denn so kanns nicht weiter gehen.

    Wer hat Erfahrung mit diesem Medi

    Lg Liebelle* ;)
     
  2. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Hallo Liebelle,

    diesen "Japp" auf Schoko kenn ich auch, und mit uns noch viele andere. Wenn ich meine "schlechten Zeiten" bekomme fang ich schon am Vorabend an zu fressen. Trotz Amitryptilin 4 Tr.. Also wenn es da Abhilfe gäbe-- wär schon Klasse. Auch gewichtsmäßig.
    Mit Serotonin- ersatz habe ich in der Reha Bekanntschaft gemacht. Ich hab heftig reagiert und das abgesetzt.
    Ich wünsch Dir ein gutes Gelingen und viel Erfolg, bitte berichte uns.
    LG von Elke.