1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Serotonin Mangel oft Schuld an Schmerzen

Dieses Thema im Forum "Sonstige Medikamente und Schmerztherapie" wurde erstellt von Nadeschda, 26. April 2014.

  1. Nadeschda

    Nadeschda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinheim B-W
    Hallo
    Ich hatte bisher unerklärliche schmerzen an den Sehnenansätzen und ein eigenartiges Spannungsgefühl.
    Ich habe nun das Cymbalta auf Höchst Dosis gesetzt wie von meiner Schmerz Therapeutin empfohlen und bekomme zusätzlich Baclofen.
    Dazu Vit D plus B gibts bei DM frei von ratiopharm.
    Siehe da jetzt in der dritten Woche eine sehr deutliche Besserung , bzw weg.
    Heureka. Oft sind gute Schmerz Therapeuten Fitter wie die Rheumatologen.
    Gegen Entzündungen hilft diese Therapie aber natürlich nicht.
    LG an die Schmerzgeplagten
     
  2. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.613
    Zustimmungen:
    98
    Hallo Nadeschda,

    Antidepressiva können bei bestimmten Schmerzarten helfen, aber nicht bei allen. Wie du selber schreibst hilft es bei entzündungsbedingtem Schmerz nicht. Da ist meiner Meinung nach dann der internistische Rheumatologe und diesbezügliche medikamentöse Therapie wichtig, da entzündliche Rheumaarten meist autoimmun bedingt sind.
    Wurde denn bei dir ein Vitamin D und B Mangel festgestellt?

    Was hast du für eine Erkrankung, Diagnose?
     
  3. Nadeschda

    Nadeschda Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. April 2014
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Weinheim B-W
    Hallo Lagune es ist bei mir seit Jahren unklar was ich wohl habe. Ich spritze das Metex und ab und an Cortison stosstherapie mit langer weiter Einnahme. Habe morbus Bechterewsche Anzeichen im MRT aber in der Szintigrafie fehlen wohl die typischen Zeichen schade.
    Ich glaube mittlerweile das es eine familiäre Genetik Geschichte ist, da fast alle Frauen aus väterlichen Seite schweres aber unklar nicht zu diagnostizierendes Rheuma. Andere Seite Bechterew und athritische Gelenke.