1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sendenhorst???

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Koala, 16. Dezember 2005.

  1. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    hallo zusammen,

    ich habe schon so oft von der rheumaklinik in sendenhorst gelesen, dass ich heute dort einmal in der ambulanz angerufen habe.
    und sie haben mir einen stationären termin für montag angeboten.

    jetzt bin ich am überlegen, ob ich dort wirklich hinfahren soll......

    ich will mich dort nicht lächerlich machen, denn ich bin mir nicht sicher, ob ich genug für diese klinik habe!

    ich habe spondarhtritis mit gelenkbeteidigung, nehme mtx und etliche schmerzmittel z.b.durogesic 25.
    es besteht auch ein verdacht auf fibromyalgie.
    ich bin mir aber nicht sicher, ob ich wirklich spondarthritis habe.
    oder was ich wirklich habe?

    schmerzen habe ich allerdings genug.

    [​IMG] kann mir jemand etwas über sendenhorst sagen???
    wäre ich dort richtig? oder sind nur schwerkranke rheumatiker dort?

    liebe grüße [​IMG]
    gabi
     
  2. Berni

    Berni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2003
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tönisvorst
    Wie schwer krank willst du denn noch sein? Wenn die dir einen Termin anbieten, dann mach es. Es soll doch nicht noch schlimmer werden!

    Von Sendenhorst habe ich Gutes gehört. Eine Bekannte sagt, es ist der einzige Ort, an dem sie mal ernst genommen wurde. Die Ärzte sollen sehr kompetent sein.

    Gruß Berni
     
  3. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo gabi,

    erstmal kannst du dich sehr glücklich schätzen überhaupt irgendwo so schnell einen termin bekommen zu haben.
    selbst wenn du jetzt noch nicht eine schwerkranke rheumapatientin bist, würde ich es nicht drauf ankommen lassen, dies zu werden.....wenn ich beim behandelnden rheumatologen nicht weiter kommen, hole ich mir auch verschiedene meinungen ein.....
    ob sie dir in sendenhorst helfen können, findest du nur heraus,wenn du dich dort in behandlung begibts. solltest du dort nicht zufrieden sein, kannst du ja im neuem quartal zu einem anderem rheumadoc gehen...

    ich wünsche dir viel erfolg und gute besserung.

    liebe grüße
    sabine
     
    #3 16. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dezember 2005
  4. polew72

    polew72 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Sendenhorst ist Super ! Ich war da 8Tage. Bin sehr überzeugt was die da machen. 85% der Leute gehen fast beschwerdefrei wieder nach Hause.
     
  5. Laurina

    Laurina Guest

    Hallo Gabi,

    bis jetzt habe ich in RO immer nur gelesen, und antworte heute das erst Mal.
    Im April war ich selber in Sendenhorst für 10 Tage in der Rheuma.

    Ich hatte 6 Wochen Wartezeit und ...... genau auch deine Bedenken.
    Nach vielen Jahren habe ich dort endlich eine Diagnose erhalten:

    Spondylitis ankylosans mit HLA-B-27 pos.

    Als ich dort angekommen bin hatte ich kaum Beschwerden und dachte ,ich bin hier verkehrt:confused: . Aber das Gefühl endlich mal ernst genommen zu werden, haben mir dort die Ärzte und das ganze Personal vermittelt:) .

    Von der Krankenkasse habe ich kein Fahrgeld erhalten, da wir hier in der Nähe auch eine Rheumaklinik haben. Aber das ist mit (bis jetzt noch) egal.
    Ich gehe in keine andere Klinik.

    Alles Gute wünsche ich Dir...;) ... lieben Gruß von Laurina
     
  6. bond

    bond James - 007

    Registriert seit:
    25. Oktober 2003
    Beiträge:
    742
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Dortmund
    HALLO KOALA,


    SENDENHORST IST EINE DER BESTEN KLINIKEN ,ICH WAR SELBER VOR ZWEI JAHREN DORT UND MAN HAT MIR SEHR GUT GEHOLFEN.ÜBER WEIHNACHTEN FAHREN DIE ZWAR DEN BETRIEB ETWAS RUNTER,DOCH ICH GEHE DAVON AUS DAS SIE DIR HELFEN WERDEN.ALSO PACK DIE KOFFER UND LOS GEHTS.

    ALLES GUTE UND SCHÖNE WEIHNACHTEN. :)
     
  7. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Danke!

    hallo,

    vielen dank für eure antworten![​IMG]

    ich bin immer noch ganz unschlüssig was ich machen soll....bis montag ist leider nicht mehr viel zeit.
    eigentlich wollte ich ja spätestens freitag wieder entlassen werden, aber was ich so höre ist, das der aufenthalt dort meistens länger ist!
    wie soll ich das bloß meinen kollegen erklären......dann müßte jemand sein weihnachtsfrei für mich opfern!

    außerdem bin ich seronegativ und zu allen überfluß hl ab27 negativ!
    ich habe ECHT HORROR davor, dass ich nicht ernst genommen werde, und in die psycho ecke gesteckt zu werden[​IMG]

    gruß gabi
     
  8. KayC

    KayC Stehauffrauchen

    Registriert seit:
    14. Juni 2003
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Gabi,

    ich war jetzt dreimal in Sendenhorst, habe Bechterew oder sonstige Spondarthritis mit Gelenkbeteiligung und bin ebenfalls HLA-B27 und RF negativ. Die Diagnose MB wurde in Sendenhorst gestellt. Ich habe mich dort immer gut aufgehoben gefühlt.

    5 Tage halte ich persönlich für unmöglich, min. 3 Tage gehen mehr oder weniger für Diagnostik drauf. Anwendungen möchtest Du ja auch machen, An- und Abreisetag gelten als 1 Tag, also hast Du nur 4 Tage zur Verfügung. Das ist zu wenig. 8-10 Tage sollten es min. schon sein.

    Trau Dich und ich drück Dir die Daumen.

    Lieben Gruß
    Katharina
     
  9. ibe

    ibe Guest

    Hallo Gabi,

    in Sendenhorst bist du gut aufgehoben, die stellen dich auf den Kopf. Du wirst anständig untersucht. Die Ärzte und Schwestern sind klasse.
    Also fahr schön hin.

    Alles Gute wünscht dir ibe
     
  10. Koala

    Koala Mitglied

    Registriert seit:
    4. November 2005
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Zurück aus Sendenhorst!

    hallo zusammen,

    heute bin ich aus sendenhorst entlassen.

    [​IMG] und es war das beste, was mir dieses jahr passiert ist! [​IMG]

    ich wollte mich bei allen bedanken, die mir bei meiner entscheidung nach sendenhorst zu gehen geholfen haben[​IMG]

    ich hatte wirklich bedenken, das ich nicht ernst genommen werde!
    aber alles war super : diagnostik, ärztin, schwestern und therapie!
    bloß zu kurz, aber das lag an mir. ich hätte nach weihnachten wiederkommen können, aber ich muß weihnachten arbeiten und wollte meine kollegen nicht im stich lassen.

    zur der spondyloarthritis ist noch eine polyinsertionsteninose dazugekommen,
    weiß jemand was das ist?

    ich würde gerne noch einmal in dieses klinik gehen, aber wie???
    die diagnose habe ich ja jetzt! kann man dort auch nur zur therapie hingehen?
    und so schlimm rheuma krank, wie viele ander dort, bin ich nicht!
    es wurde bei mir nur cortison gespritzt.

    noch einmal vielen dank![​IMG]
    liebe grüße gabi