1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sekundäres Glaukom

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von sternfieber, 21. April 2012.

  1. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte ja schon mal hier geschrieben bzgl. erhöhtem Augeninnendruck durch Cortisoneinnahme. Nach endlosen gemütlichen Stunden beim Augenarzt bin ich jetzt runter auf drei mg Cortison (alle Entzündungen sind wieder aktiv), die Schmerzen in den Augen sind erträglich dank entsprechender drucksenkender Tropfen.

    Ich habe Sjögren Syndrom und die Augentropfen (Tim-Ophtal sine EDOS) trocken zusätzlich noch die Augen aus (Schirmertest null).

    Hat hier noch jemand erhöhten Augendruck durch Cortisoneinnahme? Wenn ja, welche Tropfen werden gegeben? Evtl auch jemand mit Sjögren?

    Ist bei euch das Cortison auf null runtergefahren worden?

    Oder kann man auf Dauer z.B. vier oder fünf mg Lodotra nehmen und die Nebenwirkung Augendruck durch entsprechende Tropfen unter Kontrolle halten ohne dauerhafte Schädigung?

    Meine derzeitige Basis Quensyl und MTX greift noch nicht wirklich und das Leben mit wenig Cortison ist schon recht anstrengend bis schmerzhaft.

    Ich freue mich auf Antworten.

    Viele Grüße

    sternfieber
     
  2. Silberpfeil

    Silberpfeil Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    3.445
    Zustimmungen:
    84
    Ort:
    Norddeutschland
    hallo,

    ich habe ja auch ein Glaukom- auch erst sehr spät erkannt- keine Ahnung- vielleicht auch entstanden durch die ganzen Medis dieich mal genommen habe. Aber Cortison war nicht dabei.

    Wurde bei dir auch der Test gemacht, wo die Durchblutung hinter dem Auge getestet wird???(keine Kassenleistung kostet ca. 80€)
    Dadurch wurde bei mir der Glaukom erst entdeckt bei mir- Druck war immer normal. Nur nun, wird der Druck auch ganz anderes gewertet- Es gibt ja verschiedene Glaukomarten. Ich habe einen Weitwinkelglaukom.....

    In 14 Tagen gehe ich zur Lasik. Linsen vertrage ich nicht so- und meine Brille macht mir ständig Schmerzen.
    Da ich gut eingestellt bin und keine schwankenden Werte habe- steht mir der Glaukom hierfür nicht im Weg.
    Ich kenne Jemanden, bei dem der Augendruck nach diesem Lasern besser wurde- evnt. kann er seine Tropfen absetzen.
    Aber das so nebenbei.....

    Es gibt sogar Erkältungsmittel, die man bei Glaukom nicht nehmen sollte, da diese den Augendruck erhöhen können....Ich frage nun schon immer in der Apotheke, wenn ich mir irgend was hole....

    LG S.
     
  3. sternfieber

    sternfieber Der Brummkreisel

    Registriert seit:
    16. Februar 2011
    Beiträge:
    2.798
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Silberpfeil,

    vielen Dank für deine Antwort. Die Untersuchung wurde bei mir noch nicht gemacht. Die Hornhautdicke wurde gemessen.

    Erstmal muss ich wohl so damit leben wie es im Moment ist.

    Liebe Grüße

    sternfieber