1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seit Einnahme von Lodotra weniger Hunger (Prednison 5 mg)

Dieses Thema im Forum "Cortison / Glukokortikoide" wurde erstellt von Anna2, 8. August 2010.

  1. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe seit der Einnahme von Lodotra (Prednison 5 mg) seit Anfang Mai weniger Hunger ,aber dennoch ca. 2 - 3 kg zugenommen, vor allem am Bauch und den Lenden.

    Ich muss mich oft zum Essen zwingen, gerade morgens und mittags. Abends geht es dann einigermaßen mit dem Hunger.

    Ist das normal?:confused:

    Meist liest man ja hier ehr von Heißhungerattacken usw.?

    Mein HBA1c ist auch nach einigen Wochen Einnahme an die obere Grenze gestiegen.

    Wie sind denn eure Erfahrungen damit?

    Lieben Dank schon mal im Voraus für eure Antworten und

    liebe Grüße
    Anna:)
     
  2. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    ... vielleicht sollte ich auch mal den HBA1C testen lassen. Seit einigen Monate nehme ich auch Lodotra und habe mich gewundert, dass ich nicht mehr allzuviel Appetit habe.
    Fand ich jetzt nicht gerade schlimm weil ich sowieso ein paar Kilos zuviel auf den Rippen habe:rolleyes:.
    Manchmal wache ich nachts mit ein bisschen Übelkeit auf. Mein Rheumatologe meint ihm hätten schon einige Patienten von leichter Übelkeit berichtet.

    LG
    Nina
     
  3. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Hallo Nina,

    danke für deine Antwort.

    Hm, also geht es dir genau wie mir, schon komisch.;)

    Glaubst du, dass die Appetitlosigkeit bzw. das verminderte Hungergefühl durch einen evtl. Anstieg des HBA1C kommt, da ja dann durch das Predni zu viel Fett vorhanden ist, da Corti ja ein Insulin-Antagonist ist.

    Dass man quasi, ohne viel tun zu müssen, von allein dick wird. Echt toll.:rolleyes:

    Auf jedem Fall besser, als diese Hunger- bzw. Fressattacken von denen Viele hier berichten. Aber zu wenig Essen kann ja auch evtl. zu Mangelerscheinungen führen, zumal ich eh schon einen Eisen- und D3-Mangel habe.

    Direkt übel wird mir vom Corti nicht, dass heißt, es war mir vorher schon jahrelang immer mal wieder übel bei schlechter Luft, in Straßenbahnen, Autos und Reumlichkeiten. Aber das hat ja dann mt dem Medi nix zu tun.

    Wieviel mg Lodotra nimmst du denn?

    Ich nehme 5 mg.

    Dir noch alles Gute und

    lG Anna:)
     
  4. Nina

    Nina early bird

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    In Südhessens häßlichstem Ort
    Lodotra

    Hallo Anna,

    ich nehme auch 5mg Lodotra, dazu Simponi und Mtx.
    Ob die Appetitlosigkeit mit dem HBA1C zu tun hat, keine Ahnung. Müsste ich mal meinen Rheumatologen fragen.
    Unter Cortisontherapie nimmt man am Anfang meist ein bisschen zu. Man lagert dann ein bisschen mehr Gewebewasser ein, dass aber nach Absetzen wieder verschwindet. Damit ist Cortison doch ein preiswertes Antifaltenmittel;)

    Liebe Grüße
    Nina
     
  5. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Lodotra

    Hallo Nina,

    danke nochmals für deine Antwort.

    Wie lange nimmst du das Lodotra schon? Ich seit Anfang Mai.

    Weiß halt auch nicht, wie lange ich es nehmen soll. Jedenfalls sind meine WS- und Gelenk- bzw. Hüftschmerzen davon fast weg, mal mehr mal weniger. Aber insgesamt schon ein Erfolg.

    Andere Schmerzmedies brauche ich zum Glück nicht.

    Muss halt mal abwarten, ob bei der nächsten BE dann auch mal meine Entzündungswerte sinken, CRP und BSG. Bei der letzten BE Anfang Juli waren sie noch immer hoch.

    Was das Zunehmen betrifft, bei mir vorrangig am Bauch und den Lenden, so dass ich auf einen Umfang von 100 cm gekommen bin. Echt übel, obwohl ich sonst relativ schlank bin und 70 kg wiege.

    Groß zugenommen habe ich nicht, wog im Januar vor Predni schon 70 kg. Da kann es ja eigentlich nur eine Fettumverteilung sein, oder?

    Sehe echt aus wie schwanger, eben weil ich sonst ja noch schlank bin. Habe heute mal meine ganzen Hosen anprobiert. Zum Glück passen sie noch. Aber wenn ich raus gehe, kann ich halt nicht so viel vorher essen, da es sonst schon krass aussieht und ich den Bauch dann halt einziehen muss, was ja auch nicht so gut ist und nach einer Weile anstrengt.:rolleyes:

    Übringens mein Freund hat auch 100 cm, aber ohne Corti und er ist nicht schwanger.:D Von daher kann er sich auch nicht über mein Bäuchlein aufregen, was er auch nicht tut.

    Zum Glück habe ich nicht am Hals oder so zugenommen.

    Wenn es nach Absetzen wieder verschwindet wäre es ja toll. Man liest aber auch oft, dass manche ewig dafür brauchen bzw. dass sie es noch immer mit sich rum schleppen.

    Ja, Antifaltenmittel... Toll. Das ist ja schon ein Vorteil. Im Gesicht sehe ich jetzt schon etwas gesünder aus. Gegen Pausbäckchen habe ich ja auch nix, so lange der Hals nicht dicker wird oder so.

    Aber was ist, wenn man absetzt, kommen dann die Falten wieder?
    Sieht man dann vielleicht hinterher etwa schlimmer aus im Gesicht, auch wenn man vielleicht wieder am Bauch abnimmt? Wäre ja auch nicht so toll.;)

    Nun ja, werde mir dann übernächste Woche ein neues Rezept holen und mal fragen, wie lange ich es noch nehmen sollte.

    Liebe Grüße
    Anna

     
  6. Selvin

    Selvin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anna 2,

    ich nehme seit ca. einem halben Jahr 10mg Prednisolon alle 2 Tage und mir geht es wie dir.
    Ich habe sehr wenig Appettit, wenig Hunger und esse dementprechend zu wenig. Trotzdem habe ich zugenommen, aber nur am Bauch. Bin eigentlich normalgewichtig, aber mein Bauchumfang beträgt auch 100cm.

    Ich weiß leider absolut nicht was ich dagegn tun kann. Ich versuche regelmäßig Sport zu machen, aber bis jetzt ist nichts passiert.

    Mein Rheumatologe sagte das kann nicht von den Tabletten kommen, dafür wäre die Dosierung zu gering.

    mfg
    Selvin
     
  7. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Selvin,

    lieben Dank für deine Antwort.:)
    Prednisolon ist ja auch fast das Gleiche wie Prednison in Form von Lodotra, was ich ja nehme.

    Da nehmen wir quasi die selbe Dosis, nur dass ich halt jeden Tag 5 mg nehme.

    Ist schon komisch, dass Predni bei einigen weniger Hunger macht. Aber ich denke, dennoch besser, als diese Mega-Hunger-Attacken, was Viele hier verspüren und letztlich glauben, dass sie nur durch das vermehrte Essen zugenommen hätten, da Corti bei ihnen den Appetit bzw. den Hunger anregt.

    Was deinen Bauchumfang beträgt, bist du Männlein oder Weiblein. Bist du ansonsten auch relativ schlank? Denn da fällt es mit dem Bauch blöder Weise mehr auf, als bei etwas fülligeren Menschen, die dann meist auch eine größere Brust haben.

    Mal sehen, wo das noch hinführt mit dem .....Bauch......:confused:

    Ich glaube mit Sport kann man da nix machen. Das habe ich auch in anderen Foren gelesen, wo sich Leute quälen in den Muckiebuden, ohne jeglichen Erfolg. Ehr nehmen sie höchsten an anderen Stellen ab und am Bauch bleibt es dann so.

    Ich habe auch gelesen, dass bei vielen der Bauch bzw. das Gewicht gerell, was sie durch Corti drauf bekommen haben, nach dem Absetzen wieder zurück ging, was mir ja noch ein wenig Hoffnung macht.

    Aber es dauert bei vielen meist ein dreiviertel Jahr oder so.

    Hahaha, schlauer Rheumatologe. Weshalb nehmen wir dann ausgerechnent im Zeitraum der Cortieinnahme zu und nicht schon vorher und warum dann gerade am Bauch.

    Das hat was damit zu tun, weil ja Corti ein Insulin-Antagonist ist, was natürlich auch zu Diabetes führen kann. Da der Zucker und weiß ich nicht was dann nicht adequat verarbeitet werden kann, entsteht dann halt so ein Bauch.

    Bei Diabetikern sieht man ja auch oft solche oder viel schlimmere Bäuche.
    Im Krankenhaus, wo ich kürzlich war, lag eine Diabetikerin, die ansonsten schlank war. Sie hatte einen schlecht eingestellten Diabetes und sah echt aus wie schwanger.

    Das ganze Fett war ehr unten am Bauch bei ihr. Eine ähnliche Tendenz kann ich bei mir erkennen, dass es ehr den unteren Teil des Bauches betrifft.

    Man muss halt auch regelmäßig den HBA1c prüfen lassen, da das der Durchschnittszuckerwert der letzten Monate ist. Glukose allein reicht nicht aus zu testen, da bei Corti Einnahme ehr die Mittags- und Abend-Glucose erhöht ist.

    Da macht es wenig sinn bei einer morgendlichen Blutentnahme die Glukose testen zu lassen. Mein HBA1c kratzt an der oberen Grenze.

    Bin gespannt, wie er bei der nächsten Blutentnahme ist.;)

    Liebe Grüße
    Anna
     
  8. Selvin

    Selvin Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Januar 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Anna,

    ich bin männlein^^ und relativ schlank, sehe dementsprechend wie ein männlicher Schwangerer aus und kann mir manchmal diese Bierbauchsprüche anhören. Dazu muss ich sagen, dass ich vor ca. 2 Jahren, als Rheuma bei mir diagnostiziert wurde schon einen kleinen Bauch hatte. Ich bekamm zunächst MTX, Arcoxia und Prednisolon.

    Und von da an fing es mit der Appetitlosigkeit schon an. Ich habe das Gefühl, dass alle Medikamente total in meinen Stoffwechsel eingreifen. Auch das Zunehmen ging da schon los, aber seitdem ich das MTX abgesetzt habe und nur noch Predni und Arcoxia nehme, hat es sich verstärkt.

    Ich versuche eigentlich schon seit 2 Jahren gegen den Bauch anzukämpfen, aber bis jetzt ohne Erfolg. Ich fühle mich sonst sehr gut, trotzdem macht der Bauch mir Sorgen, denn es heißt immer, das Bauchfett ist das gefährliche Fett. Ich kann auch überhaupt nicht einschätzen, ob das Fett oder Wasser ist.

    Aber ich nehme es so hin, denn wie schon gesagt geht es mir körperlich gut, im Gegensatz zu vor 2 Jahren, deshalb möchte ich auch nicht an mir herumdoktorn.

    Trotzdem such ich weiterhin nach Tipps^^

    Schönen Gruß
    Selvin
     
  9. Anna2

    Anna2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2009
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Selvin, du Männlein.

    Sorry, den Vornamen kannte ich nicht, daher meine Frage ob weiblich oder männlich. Ich habe schon oft Nicknames in Foren gelesen, wie z.B. Turbo oder Dickerchen oder so, da denkt man ja ehr an Mann. Daher meine Frage.;)

    Es soll ja auch männliche Schwangere geben, schau dir doch bloß mal Mike Krüger an.:D

    Diese Sprüche sind natürlich übelsst, gerade wenn es einem nicht gut geht und die anderen nicht wissen können, warum du halt zugenommen hast.

    Ich kanns halt noch gut in den Klamotten kaschieren. Man sieht nix, außer wenn ich zuhaus in meinen Schlabberklamotten rumlaufe. So lange es noch so bleibt, ist es ja okay.;)

    Da du ja mit drei Medies gleichzeitig angefangen hast und jetzt ja auch noch zwei nimmst, kann man natürlich nicht genau sagen, woher es nun kommt. Aber es ist schon denkbar, dass die Zunahme von Corti kommt, da man es ja immer liest, diese so genannte Cushing-Symptomatik.

    Mit den anderen Medis kenne ich mich nicht aus. Aber vielleicht hat ja noch jemand hier eine Idee, was die Medies in Verbindung mit Zunahme betrifft.

    Vielleicht verstärken ja die anderen Medies die Appetitlosigkeit oder es ist vorrangig vom Corti.

    Aber ich nehme nur Corti, dazu noch Valette und Schilddrüsenhormone. Aber von letzteren beiden kann das verminderte Hungergefühl nicht kommen, das fing erst mit der Corti Einnahme an, wie auch die leichte Zunahme.

    Das mit dem gefährlichen Fett stimmt schon. Lässt du denn immer deine HBA1c Werte, Leberwerte etc. testen? Das ist schon wichtig. Vielleicht auch noch Insuin usw..

    Vielleicht kannst du das Bäuchlein ja noch gut kaschieren. Dann gehts ja auch noch, wenns nicht schlimmer wird.;)

    Das hört sich ja gut an und ich drücke dir die Daumen, dass es weiterhin so bleibt.

    Da würde ich jetzt auch erst mal nix ändern.

    Weswegen nimmst du die Medies? Gelenke?

    Schmerzmäßig geht es mir seit Corti besser, aber die Schlappheit, Müdigkeit und Erschöpfung etc.. sind leider nicht oder kaum besser.

    Denke auch, dass ich eine NNS haben könnte.

    Vielleicht finden sich noch User, die ihre Erfahrungen schildern können.

    Liebe Grüße
    Anna