1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seit der 6. Enbrel-Spritze Allergien an den Einstichstellen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Irva, 11. Oktober 2006.

  1. Irva

    Irva Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,
    ich bin etwas ratlos, da ich 5 Enbrel-Spritzen gut vertragen habe.
    Ich konnte endlich - ohne größere Probleme - das Cortison auf derzeit 8 mg tgl. runterfahren.
    Nun plötzlich: kreisrunde, juckende Rötungen um die Einstichstellen, die auch noch nach über einer Woche vorhanden sind.
    Durchmesser etwa 4 cm :(
    Das Wechsel von Bauch auf Oberschenkel hat auch nichts bewirkt.

    Die ersten 4 Enbrels waren 50 mg/Woche, seit der 5. bekomme ich zweimal/Woche 25 mg. Gibt es da vielleicht einen Zusammenhang?

    Und hat jemand ähnliches erlebt?
    Wann vergehen die Rötungen wieder?

    Nun benutze ich Decoderm.
    Es tut sich aber trotzdem nicht viel.

    Morgen kommt die nächste Spritze...:mad:

    Für Erfahrungen, Infos und Tipps wäre ich sehr dankbar.

    LG, Irva
     
  2. Yoga

    Yoga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen –
    Ich nehme ENBREL seit über 21/2 Jahren und hab immer mal wieder Probleme an der Einstichstelle. Zeitweise gibt es keine Probleme, dann Juckreiz oder aber Schwellungen, dann sieht es aus wie ein blauer Fleck, obwohl es nicht geblutet hatte beim Spritzen.... es ist immer was anderes. Ich versuche das einfach so hinzunehmen, weil es mich nicht wirklich stört. Natürlich ist es nicht gerade angenehm, aber ohne ENBREL wäre es noch unangenehmer J
    Aber ich würde Dir raten zum Doc zu gehen und dann zusammen mit ihm zu entscheiden, was zu tun ist. Vielleicht kommen auch bei Dir wieder Phasen, wo Du problemlos spritzen kannst...
    Alles Gute, Yoga
     
  3. Sita

    Sita Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfratshausen/Nähe München
    weitermachen

    Hallo Irva,
    ich bekomme seit 16 Monaten Enbrel, 2x 25 mg/Woche und habe es 9 Monate super vertragen. Danach bekam ich auch diese Ausschläge, Dauer 4-10 Tage. Ich hatte schon die Überlegung, ob die Ausschläge an Stellen auftreten, an denen ich schon mal gespritzt hatte. Interessanterweise hatte ich die Ausschläge nur an den Oberschenkeln, nicht am Bauch (bis diese Woche :confused: ). Auch der Wechsel des Zulieferers (Re-Import oder Original-Enbrel brachte keinen Unterschied).
    An Erfahrungsberichten zeigte sich, dass diese Ausschläge auch mal wieder aufhören können, nicht immer gleich sein müssen. Dem kann ich aus eigener Erfahrung auch zustimmen. Es gibt auch die Erfahrung, dass nach einer 4wöchigen Pause kein Ausschlag mehr auftritt (hab ich aber selber noch nicht versucht). Immer wenn es besonders schlimm war ging das nächste Mal besser.
    Würde mich interessieren, wie es dir (oder auch anderen) weiterhin damit geht und freue mich über Mitteilungen.
    Jedenfalls würde ich an deiner Stelle nicht gleich aufgeben. Übrigens hilft z.B. Soventol (Creme gegen Stichallergie und Sonnenbrand) auch einigermaßen.
    Sita
     
    #3 12. Oktober 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19. Oktober 2006
  4. Irva

    Irva Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2006
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke!

    .....für eure Antworten :):):)!

    Oft bin ich sehr verunsichert und habe auch Angst. Da hilft es mir sehr, wenn ich lese, dass andere ähnliche Probleme haben und weiter nix Schlimmes passiert.
    Da ich Herzbeteiligung habe und noch vor einem Jahr voll im Berufsleben war, bin ich wg der Diagnose und den vielen Medis - hoch Cortison derzeit 8 mg, Imurek und Mtx wegen Unwirksamkeit abgesetzt.....sehr mitgenommen.

    Ich habe mir heute die Spritze wieder in den "Bauchspeck" geben lassen, mal sehen, was nun passiert.

    Ich werde euch berichten.

    Mein Internist will nun die 50 mg Enbrel/ anstelle der 25 mg.... und sehen, ob es dann besser wird.

    Sonst geht es mir mit Enbrel super, so gut, wie lange nicht.

    Euch einen schönen Tag - hier scheint die Sonne, die ich leider nicht mehr vertrage - und ganz lieber Gruß von

    Irva :)
     
  5. athena

    athena Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2006
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in der nähe von mönchengladbach
    hallo irva,
    ich hatte das problem auch,seit mein mann,andere tupfer zur reinigung
    der haut vor der injektion gekauft hat,ist die allergie weg. vielleicht kannst du die alkohol pads die beim enbrel liegen auch nicht vertragen???

    lg athena