1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

seit 13 Jahren schlimme Schmerzen, keine Ursache gefunden

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SoyKelly22, 20. Dezember 2014.

  1. SoyKelly22

    SoyKelly22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Halo ihr Lieben,

    ich bin neu hier und sehr verzweifelt. Ich bin 33 Jahre, mit ca 20 Jahren fing es an , dass ich ständig ganz schlimme Schmerzen in den Beinen hatte (Ober und Unterschenkel), es war richtig schlimm, ich hab sie mehrere Stunden am Tag hochgelagert und massiert, was aber natürlich nichts brachte, da die Venen in Ordnung waren...zwischenzeitlich gab es immer Tage, an denen die Schmerzen leicht waren...so ging das einige Jahre, ich bekam Thrombosestrümpfe, die aber nicht groß halfen. Habe dann neben dem Studium viel Sport gemacht und es war bis auf einige Tage im Monat auszuhalten mit den Schmerzen.
    Dann begann ich 2004 eine Ausbildung, die Schmerzen waren so schlimm, dass neben mir ein Platz frei bleiben musste, damit ich meine Beine drauflegen konnte. Wieder Angiologe, Orthopäde, Rheumatologe, aber nichts gefunden:(
    So hab ich dann weitere Jahre so verbracht, an einigen Tagen ging es immer,an anderen Tagen haette ich schreien können.

    Ca 2010 kamen dann Schmerzen in beiden Füßen dazu, samt Zehen. Beine hochlagern , kalt abduschen, mehr konnte ich nicht tun (und Rosskastanie-Kapseln), wie gesagt, meine Venen sind aber iO.

    2010 wurde bei mir Hashimoto festfestellt.

    2012 ging es auch los, dass mir ab und an über Wochen die Unterarme und Handgelenke und Finger weh tun. 2012 folgende Untersuchungen: nochmal Rheumatologe ohne Befund, Neurologe ohne Befund, Röntgen Unterschenkel und LWS: beginnende Arthrose in LWS , ansonsten ohne Befund; MRT Unterschenkel: ohne Befund, Röntgen Knie: beginnende Arthrose
    Angiologe fand immer noch nix, dennoch bekam ich nochmal neue Thrombosestrümpfe, außerdemPhysiotherapie (manuelle Therapie).
    Inzwischen ist es so,dass die Schmerzen nicht mehr einige Tage ruhen, sondern durchgängig täglich: schlimme Schmerzen in beiden Beinen samt Knie und Fusknöchel!(seit 1 Jahr geschwollen), zT auch Zehen.

    Ich bin am Verzweifeln:( ich bin nur am Beine bewegen, bin nicht mehr gesellschaftsfähig, und kein Arzt findet was oder hilft mir. Was kann denn das nur sein???
    Ich bin für jeden Tipp zur Selbsthilfe unendlich dankbar: auch was Nahrungsergänzungsmittel oder Ernährung allgemein angeht...ich kann so nicht weiterleben, es sind solche Schmerzen, ich versteh nicht , dass kein Arzt was findet:( Wer weiß Rat? Ich danke euch sehr, eure verwzeifelte Soy
     
  2. Siebenstein67

    Siebenstein67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. Dezember 2014
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Soy,

    das ist ja gruselig:(:(:(

    Da ich noch völlig neu in der Thematik bin, kann ich leider nichts konstruktives schreiben. Aber wenigstens "Hallo" sagen geht! Was mir gerade hilft: mich hier durchs Forum lesen und schauen, was passt zu meinen Symptomen? Was könnte helfen? Und Fragen stellen!

    Fühl Dich willkommen
    Gabriele
     
  3. SoyKelly22

    SoyKelly22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Danke Gabriele, das ist lieb. Ja die psyche leidet sehr drunter und mein ganzes Leben eigentlich..ich lese mich schon seit Jahren durchs Internet, gebe immer wieder aufs neue meine Symptome ein, im Momet würd ich alles geben für eine schmerzfreie Woche...ich hoffe hier weiß irgendwer Rat für mich:( lg