1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sehr starke Sitzschmerzen, woher und warum???/ unter RA

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von JörgWi, 16. September 2015.

  1. JörgWi

    JörgWi Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uelzen
    Hallo alle zusammen,

    ich bin neu hier, seit August 2015 habe ich die Diagnose Rheumatische Arthritis.

    Zu meiner Vorgeschichte:
    Ich habe seit 25 Jahren immer mal wieder Probleme mit dem Rücken, gibt immer mal wieder Zeiten das ich es nicht schaffe meine Socken anzuziehen.
    Vor 4 Jahren starke anlaufschmerzen im rechten Fuß über ca. 3 Monaten, was bis zu 1 Stunde dauerte, bis ich wieder rund laufen konnte.

    Vor zwei Jahren, starke Sitzprobleme, es wurde immer heftiger, Schmerzmittel, KG usw. haben nicht geholfen, nach 4 Monaten waren die Probleme vorbei. Der Physiotherapeut hatte öfters mal versucht den Schmerz zu erzeugen, ohne Erfolg.

    Dann im November 2014 kamen die Sitzbeschwerden wieder, mit einer sehr heftigen Auswirkung. Sitzen ging nur unter starken schmerzen, liegen max. 2 Stunden, mit Bewegung ging es, und geht es, mir immer besser,
    keine Schmerzmittel haben geholfen.
    MRT von HWS, Bandscheibenvorfall L5/S1 plus Vorwölbungen der nächsten Bandscheiben.
    Physio und Schmerzmittel sollten es richten, leider ohne Erfolg.
    Dann kamen die Schulterschmerzen dazu, und die Bewegungseinschränkung, erst Verdacht das der Schleimbeutel Probleme macht, da gab es Cortison, ohne Wirkung. MRT HWS, Bandscheibenvorwölbung im HWS Bereich, daher sollten die Probleme kommen.

    Mein Verdacht Morbus Bechterew, darauf Blutuntersuchung vom Hausarzt, es gab keine erhöhten Endzündungswerte, also kein Rheuma.
    Weiter mit Ruhe und KG

    Ich habe dann selber einen Termin beim Rheumadoc gemacht, 3 Monate auf einen Termin gewartet.
    Lt. dem Arzt, Rheumatische Arthritis, in meiner Form von LORA.
    Jetzt bekomme ich 10mg Cortison seit 7 Wochen, und seit 3 Woch 20mg MTX und 10mg Folsäure.

    Nun habe ich wieder sehr starke Sitzschmerzen, nur auf der rechten Seite, die sich über die Oberschenkelrückseite, Kniekehle bis in den Fuß ziehen. In der Nacht stehe ich nach ca. 4 Std. auf, weil ich nicht mehr liegen kann, ein wenig durch das Haus laufen, dann geht's wieder ins Bett, was aber leider nicht mehr sehr erholsam ist.

    Lt. meinem Rheumadoc kommen die Schmerzen von der Hüfte. Ich habe Coxarthrose sowie knöchernde Aufbauten ind der Hüfte, mehr links als rechts, die Probleme sind aber rechts.

    Kann mir jemand sagen, woher diese starken Sitzschmerzen kommen????

    LG Jörg
     
  2. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.336
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Niedersachsen
    Entweder wieder die Bandscheibe, der Ischiasnerv oder das Isg, das ist das, war mir spontan dazu einfällt.
     
  3. JörgWi

    JörgWi Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uelzen
    Hallo Maggy,

    Bandscheibe eher nicht, da sind die Probleme anders, da hat mir immer Erleichterung geschafft, wenn ich auf der Seite lag und die Beine angezogen habe, oder halt Stufenlagerung, das ist aber nicht der Fall.
    Ischias, weiß ich nicht.
    ISG, was passiert dann dort im sitzen/liegen?

    Gruß Jörg
     
  4. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.336
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Niedersachsen
    Was da genau passiert, kann ich dir auch nicht sagen. Aber ich weiß aus Erfahrung, wenn das Isg blockiert oder gar entzündet ist, gibt das höllische Schmerzen.
    Vielleicht ist auch einfach nur ein Muskel verspannt?
    Da jetzt ne Diagnose zu stellen, ist Sache der Profis. Ich würde dir raten, auf jeden Fall erst mal zum HA zu gehen und ein Rezept für Physio geben zu lassen. Eventuell auch mal nen Osteopathen hinzuziehen.
    Nicht jeder Schmerz ist rheumatisch bedingt und die Wirbelsäule scheint ja deine Baustelle zu sein.
    Ich denke, dass dein Problem ein orthopädisches ist. Wäre es rheumatisch, sollte zumindest das Cortison Wirkung zeigen.
    Aber, wie gesagt, da müssen Profis ran (Ärzte, Therapeuten). Wir sind hier ja alle Laien und können keine Diagnosen stellen ;).
     
  5. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Hallo jörg,

    Wurden denn die mrt mit kontrastmittel gemacht?
    Da sieht man entzündungen deutlicher.
    Ich hin auch jede nacht ab spätestens vier uhr von den schmerzen wach, bei mir sind die isg entzündet.wurde im mrt festgestellt. Mir helfen da auch nur ibu800 oder besser cortisonspritzen ins gelenk, corti als tablette zeigt bei mir beim isg null wirkunt.
    Ansonsten schließ ich mich maggy an.
    Und herzlich willkommen bei ro
     
  6. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Den smilie hab ich nicht gemacht weiss net wie er hin kommt
     
    #6 17. September 2015
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2015
  7. eve60

    eve60 PMR Fibro

    Registriert seit:
    4. Juli 2012
    Beiträge:
    1.422
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Beim großen Wasser
    Hallo Jörg, schiebe den Gedanken mit der Bandscheibe/ dem Ischias nicht zu weit weg. Ich selbst bin auch ein Opfer von L5/S1 und habe leidvoll erfahren müssen, wie viele Varianten der Schmerzen/Probleme es da geben kann. In den wenigsten Fällen traten die Schmerzen gleich auf, ähnlich ja. Bis sich das dann über die Rückseite des Oberschenkels bis hin zum Fußknöchel zogen.
    Die nächste Steigerung bei mir war, daß ich -neben wahnsinnigen Schmerzen- beim Aufstehen hinfiel, weil das Gefühl im Fuß ab Knöchel weg war.
    Ich habe mich dann operieren lassen und bin auch im Nachhinein sehr froh darüber; es hätte keine Alternative mehr gegeben.

    Ich wünsche Dir gute Besserung.

    LG Eve
     
  8. JörgWi

    JörgWi Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uelzen
    Hallo alle zusammen,

    In 4 Wochen habe ich nochmal einen Termin beim Orthopäden, evtl. kann er ja mal mein ISG provozieren, um zu sehen ob von dort die Schmerzen kommen.

    MRT mit Kontrastmittel wurde leider nicht gemacht, und vom ISG separat auch nicht.
    Der Rheumadoc meinte, dass beim MRT von der LWS das ISG mit drauf war, und im Befund nichts stand darüber, selber hat er sich die Bilder aber nicht angeschaut. Er ist ja auch der Meinung, dass es von der Hüfte kommt.

    Bis jetzt habe ich nur IBO600 bekommen, 3 Stück am Tag, dadurch wurde es aber auch nicht besser.

    Wie ist das denn bei einer Entzündung, werden die Schmerzen größer bei Wärme?

    LG Jörg
     
  9. Cris

    Cris Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2015
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Bremen
    Hallo JörgWi,

    bei Entzündung hilft bei mir Kälte sehr gut,oder Quark!
    ist die Entzündung vorbei brauche ich Wärme...,aber auch das ist bei jedem verschieden!

    liebe Grüsse
    Cris
     
  10. Mocca

    Mocca Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2014
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Jörg,

    bei mir war es auch eher ein Zufallsbefund, dass im LWS MRT ohne Kontrastmittel die aktivierte ISG Arthrose gesehen und beschrieben wurde. Ich hatte innerhalb von 5 Monaten zwei LWS MRTs (akuter Bandscheibenvorfall LWS 4/5- da eine Nervenbeteiligung dazu kam wurde das zweite MRT veranlasst), ich habe die Bilder auf CD und mir sie mal selber angeschaut, man konnte schon beim ersten MRT sehen, dass das ISG total entzündet ist- der Radiologe hat es nicht beschrieben, der zweite Radiologe war dann so nett es mit aufzuführen.
    Genau diese "Sitzbeschwerden" hatte ich auch ganz massiv.., heute geht es ganz gut- bin eingestellt und es scheint ein wenig ruhe ein zu kehren. Vielleicht solltest du doch nach einem MRT ISG mit Kontrastmittel fragen? Könnte ja auch der Hausarzt veranlassen.

    Wärme kann ich sehr gut haben, ausser es ist akut entzündet- dann ist wärme sehr unangenehm.

    Einen lieben Gruß
     
  11. JörgWi

    JörgWi Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uelzen
    Hallo Mocca,

    dann werde ich mir nochmal die Bilder anschauen, habe die CD auch zu Hause.
    Leider hat sich der Rheumadoc die Bilder nicht angeschaut, sonder sich nur auf den Bericht verlassen.
    Nun habe ich erstmal Urlaub, ich hoffe, dass die Ruhe ein wenig Besserung bringt.
    Da mein HA aber der Meinung ist, es kommt vom BSV, werde ich wohl keine Überweisung bekommen.
    Und der Rheumadoc der Meinung ist, es kommt von der Hüfte, sieht es da wohl auch schlecht aus.
    Vom Bekannten arbeitet die Frau beim Rheumaarzt, stellte sich jetzt erst raus, der werde ich all meine Unterlagen und Befunde mit geben, und sie wollte dann für mich mal nachfragen, was sie dazu sagt.

    LG Jörg
     
  12. JörgWi

    JörgWi Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uelzen
    Kleiner Nachtrag,

    würde es die Bandscheibe oder der Ischias sein,
    dann würde die Stufenlagerung bei mir schon viel Linderung bringen, dies ist aber leider nicht der Fall.

    LG Jörg
     
  13. Rheinhessin

    Rheinhessin Mitglied

    Registriert seit:
    7. Januar 2011
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    in Rheinhessen ;-)
    Wirbelsäule / ISG

    Hi,

    die Sitzprobleme kenne ich auch. Fahrrad/Motorradfahren nur mit Schmerzen möglich. Schreibtischarbeiten ebenso. Habe zwar grundsätzlich mit der Wirbelsäule (HWS+BWS+LWS) Probs seit Juni isses jedoch das ISG lt. Arzt.

    Zum einen wegen der Beckenrotation zum anderen wegen einer Entzündung - immer nach links ausstrahlend vom ISG aus. Nicht nur das Sitzen macht Probleme. Beim Aufstehen hab ich manchmal das Gefühl, als ob sich alles auseinanderzieht und der Schmerz akut zunimmt. Versuche auch immer nur einseitig zu sitzen. Besser ist das Stehen, dann kommen jedoch die akuten Knieschmerzen rechts. :mad: Nehme ab und an zusätzlich Kortison zu MTX, Sulfasalazin und Diclofenac, was das Ganze erträglicher macht. Von Dauer kann das aber nicht sein, da ich gerne Fahrrad- und/oder Motorrad fahre und schließlich schränkts mich beruflich außerdem stark ein. Hoffe, dass sich das in Kürze wieder legt bzw. der Arzt hilft. Klingt bei Dir ähnlich. Wünsch Dir, dass Dir geholfen wird. Mir auch :D
     
  14. norchen

    norchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    1.836
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Thüringen
    Mir wurde gesagt als ich mit einer überweisung lws und isg kam man müsse 2 machen. Lws wurde ohne km gemacht und isg mit kontrastmittel (km)

    Heute wurden mir die schmerzen genommen, cortispritzen in die gelenke und ich spüre jetzt schon das der schmerz weg ist. Nur noch von der schonhaltung
    leichte verspannungen...bin total happy...
     
  15. JörgWi

    JörgWi Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uelzen
    Hallo Rheinhessin,

    die schmerzen beim aufstehen sind am heftigsten, erst die totale Schonhaltung nach vorne übergebäugt, dann langsam aufrichten und die ersten Schritte machen, dann wird es langsam besser.
    Beim Fahrrad fahren, sind die Probleme nicht so stark wie beim sitzen, erst wenn ich absteige.

    Hallo norchen,

    das freut mich für dich, und das wünsche ich mir auch. Ich werde meinen Rheumadoc aus dem Urlaub nochmal anrufen, ob nicht doch mal das ISG untersucht wird, und zwar mit Kontrastmittel, auch wenn ich schon 7 Wochen Cortison nehme, irgendwas muss ja da zu sehen sein.

    LG Jörg
     
  16. Clödi

    Clödi Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2009
    Beiträge:
    1.764
    Zustimmungen:
    97
    Hallo Jörg,

    hast du auch Probleme im Sitzen das Bein anzuheben z.B. beim Socken anziehen? Ein Bein über das andere schlagen geht gar nicht mehr? Und liegen auf der betroffenen Seite ist die Hölle?

    Dann könnte es auch ein Piriformis-Syndrom sein. Das ist ein Muskel im Gesäß, der auch einen Ansatz am Kreuzbein hat. Mitten durch den Muskel läuft der Ischiasnerv, der übelst gereizt wird, wenn der Muskel stark verspannt oder entzündet ist.

    Ich wurde auch zunächst auf Schleimbeutelentzündung in der Hüfte behandelt und es wurde auch ein BSV L5/S1 gefunden. Allerdings ohne Nervenkompression, da medial. Also eher nicht die Ursache für die Beschwerden.

    Letzten Endes war es dieser blöde Muskel, der mich monatelang gequält hat. Aber durch Physio und Akupunktur ist inzwischen doch Ruhe eingekehrt.
     
  17. Nivea49

    Nivea49 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2014
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Sitzschmerzen

    Hallo Jörg,

    ich habe auch starke Sitzschmerzen. Mein Therapeut meinte, daß käme vom Rücken her wegen meiner Bandscheibe. Aber am meisten sind es bei mir die Muskeln, die ich nicht mehr beanspruchen kann trotz Therapie. Ich habe die Großgefäßvaskulitis. Ist auch eine Rheumaart. Nehme Kortison jeden Tag 20 mg und 20 andere Medikamente. Durch die Krankheit habe ich Wasser in den Beinen bekommen und mit dem Herzen. Dazu kommen noch Sehschwierigkeiten, Krämpfe und Laufschwierigkeiten. Sitze auch schon viel im Rollstuhl. Das wollte ich ja vermeiden, geht aber leider nicht.

    Bei Dir sind es vielleicht auch die Muskeln, die diese Schmerzen so stark machen. Nehme 3 mal am Tag Morphium. Ohne das Mittel könnte ich es vor Schmerzen gar nicht aushalten. Vielleicht kann mir auch jemand helfen. Habe seit 2 Wochen Tag und Nacht Wadenkrämpfe und in den Händen auch Krämpfe trotz Magnesium. Ich weiß nicht, was ich vor Schmerzen noch machen kann trotz Medikamente. Gehe in der Woche auch zur Krankengymnastik, Ergotherapie und Physotherapie. Kann also nurf gelindert werden. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du mir mal antworten würdest oder jemand, der mir vielleicht einen Ratschlag geben kann. Kann ja mal hier die e-mail preisgeben. "misspuma2008@web.de". Ich wünsche Dir trotz alledem ein schönes Wochenende und einigermaßen schmerzfrei.

    LG Nivea49
     
  18. Mni

    Mni Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.083
    Zustimmungen:
    12
    betroffen davon bin ich auch

    aber es kann soooo viel sein- ich finde, ohne einen oder mehrere qualifizierte Ärzte und einen Schmerztherapeuten wird man kaum weiterkommen- und den WUnsch und aktiven Willen zur Verbesserung-

    d.h. u.a.auch die KG-Übungen täglich machen, denn WUnder gibt es selten, aber AUsdauer und Beharrlichkeit führen im Laufe der Monate!! zu Verbesserungen

    gute Besserung allen Leidgeplagten!

    ja, es ist sehr schlimm, diese verd. Schmerzen...
     
  19. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    7.336
    Zustimmungen:
    675
    Ort:
    Niedersachsen
    Jörg, hast du es schon mit Wassergymnastik versucht? Im Wasser geht es den Gelenken erfahrungsgemäß besser und der gesamte Körper bekommt durch den Auftrieb Entlastung.
    Mir hat das bei meinen Bandscheibenvorfällen gut geholfen und auch mein Hüftgelenk hat sich recht gut erholt.
    Leider konnte ich die WG aus anderen Gründen nicht weitermachen.
     
  20. JörgWi

    JörgWi Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2015
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Uelzen
    Hallo Nivea,

    ich wünsche dir alles gute, dass dir bald geholfen wird.

    Hallo Mni,

    das ist schon richtig, aber man hofft halt, irgendjemand hat genau die gleichen Probleme, und kann etwas dazu sagen.

    Hallo Maggy,

    Wassergymnastik habe ich noch nicht ausprobiert, jetzt habe ich erstmal 2 Wochen Urlaub, dann spreche ich nochmal mit meinem Arzt.
    Der mir aber schon gesagt hat, dass KG usw. zur Zeit nur kurze Linderung bringt, und ich Geduld haben muss.

    Wenn ich aber hier lese, was ihr für Probleme und Beschwerden habt, geht es mir noch richtig gut.

    Aber google spuckt immer mehr aus, was für den Kopf natürlich nicht gut ist.

    LG Jörg