1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sehr niedriger Eisenwert

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Anastasia71, 13. Juni 2016.

  1. Anastasia71

    Anastasia71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte mir beim Hausarzt Blut abnehmen lassen, da ich kaum noch belastbar war und ständig total müde, da kam heraus, das
    mein Eisenwert nur noch bei 3,5 liegt. Nun schlucke ich brav meine Eisentabletten und warte was da passiert....

    Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht, hängt das mit der Kollagenose zusammen?

    Gruß

    Silbermondfee
     
  2. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    BW
    Hallo Silbermondfee,

    mein Eisen war auch so im Keller, habe aber keine Kollagenose. Ich hatte auch Atemnot, Müdigkeit usw. Nimmst du die Kapseln mit Vitamin C? Trinke dazu immer Orangensaft und achte darauf, dass davor und danach genug Abstand zu Essen eingehalten ist. Meines Wissens nach sollen zwischen Eisen und Milchprodukten 2 Stunden liegen.
    Bei der letzten Kontrolle (nach etwa vier Wochen) war er dann auch wieder leicht erhöht. Nur mag mein Darm die Kapseln nicht, ich hoffe, das ist bei dir besser :).

    Gruß Tinchen
     
  3. Anastasia71

    Anastasia71 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tinchen,

    ich hatte mich an die Packungsbeilage gehalten, dort stand nur mit einem Glas Wasser....okay versuche es mit Orangensaft.

    Mein Darm macht mir bisher keine Probleme....:) hoffe das bleibt so! Habe es auch schon mit Säften aus der Apotheke versucht - nur bei dem Wert habe ich da keine Chance.

    Nur habe ich auch gelesen, das bei Mitteln die Magensäure hemmen, auch da die Aufnahme vermindert wird.....nur intravenös ist für mich keine Option, wegen starker Allergiegefahr...alles nicht so einfach:mad:

    Gruß Silbermondfee
     
  4. Resi Ratlos

    Resi Ratlos Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Januar 2016
    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    366
    @Tinchen1978

    Ganz wichtig: Eisenpräparate nie zusammen mit Kaffee oder schwarzem Tee!
    Beides hemmt die Resorption von Eisen ;)
     
  5. Tinchen1978

    Tinchen1978 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    20. Januar 2014
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    BW
    Resi, stümmt, vergaß ich zu erwähnen. Danke! Bei mir sind Milch und Kaffee fast immer zusammen :D.
     
    #5 13. Juni 2016
    Zuletzt bearbeitet: 13. Juni 2016
  6. Candela

    Candela Mitglied

    Registriert seit:
    30. November 2008
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    ich muss auch ca. 2 x Jahr Eisen "auffüllen" lassen. Hängt wohl mit den Entzündungen zusammen, die einiges verbrauchen.
    Ich lass immer Infusion machen. Die Tabletten vertrage ich nicht und mit der Infusion habe ich auch recht schnell eine Wirkung. Find ich ganz praktisch. Schluck ja eh schon genug.....
     
  7. Johanna Nielsen

    Johanna Nielsen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2014
    Beiträge:
    1.657
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hamburg
    Das werde ich dann wohl auch in Anspruch nehmen, den Tabletten habe ich auch genug!
     
  8. O-häsin

    O-häsin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    384
    Zustimmungen:
    54