1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sehnenprobleme?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Yogibaer, 10. Juli 2013.

  1. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen, ich glaube es selber kaum, aber ich habe immer noch keine Diagnose:mad: Der Schmerztherapeut hatte als letztes einen Cortison-Provokationstest vorgeschlagen. Habe ich gemacht, hat prima geholfen, ich hatte kaum noch Gelenkschmerzen. Die tauchten aber nach kurzer Zeit wieder in alter Form auf. Einen Tag vor meinem nächsten Termin habe ich mir dann das Sprunggelenk kompliziert gebrochen und lag erst mal im Krk. Durch die Schmerzmittel dort wurden natürlich auch meine alten Beschwerden gelindert, aber jetzt sind sie voll wieder da.
    Was mir jetzt aufgefallen ist, ist, dass es eigentlich immer die Sehnen betrifft und weniger die Knochen! Also, seit fast 2 Jahren entzündete Achillessehnen, Schulteransatzsehne, Fingerschmerzen, die verschwinden, wenn ich auf die Sehne am Unterarm drücke:confused: Und an all diesen Orten kann man so seltsame Verdickungen tasten, die irgendwie "sulzig" sind. Die gleichen Dinger fühle ich auch zwischen meinen Rippen, die gehören doch da auch nicht hin.
    Meine Physiotherapeutin fühlt das alles auch, weiß aber auch nicht was es sein könnte.
    Hat das hier zufällig noch jemand und weiß schon, was das sein kann?

    LG

    Bellavistas
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Entzündungen der Sehnenansätze gehören in die Kategorie entzündl. Weichteilrheuma und sind sehr häufig. Diese Verdickungen könnten Zysten oder Ganglien sein, die habe ich auch immer wieder mal, oft vergehen sie einfach wieder.
    Was es bei dir ist, kann dir hier niemand sagen, das muss dein Rheumatologe machen.
     
  3. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die freundliche Antwort, aber wenn es mir ein Rheumatologe gesagt hätte, brauchte ich ja hier nicht nachzufragen!
    Ich war bei 2 internistischen Rheumatologen, 3 Orthopäden, diversen Internisten und einem Schmerzspezialisten...bislang wollte es keiner auch nur tasten, geschweige denn behandeln! Es hätte ja sein können, dass jemand von den usern hier ein ähnliches Problem hat und einen Arzt, der sich damit auskennt

    BV
     
  4. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Viele User fragen ja, weil sie noch keinen Rheumatologen konsultiert haben, damit sie wissen, welchen Facharzt das betrifft. Du hast dich ja dazu nicht geäußert, ob du schon mal mit einem darüber gesprochen hast. Und deine Fragestellung ist so formuliert, dass du wissen willst, was das sein kann. Hier kann man nur von eigenen Erfahrungen sprechen oder was man gehört oder gelesen hat, aber das heißt noch lange nicht, dass wir wissen können, was es bei dir sein könnte, denn wir sind weder Ärzte noch haben wir deine Verdickungen gesehen oder getastet. Ich habe dir gesagt, was ich dazu weiß.
    Nichts für ungut! :vb_cool:
     
  5. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Es hätte ja vielleicht sein können, dass hier jemand die gleichen Symptome hat, so selten ist das vielleicht nicht, es kann aber durchaus sein, dass es tatsächlich Lipome sind, noch klein, aber dafür viele.Dein Hinweis hat mir also schon mal weitergeholfen, vielen Dank und nichts für ungut:rolleyes:

    LG
    BV
     
  6. Debby

    Debby Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    299
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    USA
    Ich habe Lupus und meine Sehnen werden durch den Lupus angegriffen. Meistens habe ich es in den Fuessen, Ellbogen, in den Haenden ( innen und aussen) und seit gestern im linken Knie. Die Schmerzen sind kaum auszuhalten, aber halten zum Glueck nur kurze Zeit an, aber kommen immer wieder.

    Debby
     
  7. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Ich habe auch gerade an einem Muskelansatz oder Sehne (jedenfalls irgendein Weichteil) eine knubbelige Schwellung, die sich nächste Woche mal mein Rheumatologe ansehen soll. Dies Art von Entzündungen an allen möglichen Stellen kenne ich nur zu gut. Sie sind einfach plötzlich da und irgendwann wieder weg, ohne dass man eine Ursache dafür erkennen könnte. Also das übliche Spiel :)
     
  8. Yogibaer

    Yogibaer Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. Juni 2010
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    0
    Hi, dann lass mal hören, was Dein Rheumadoc davon hält:top:

    LG'BV
     
  9. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    Mache ich! Übrigens habe ich mich anfangs auch darüber gewundert, das sich Rheuma oftmals eher an den Weichteilen abspielt. Die Schmerzen an den Armen etc. finde ich persönlich auch viel übler, ich könnte manchmal die Wände hochgehen... hier noch eine kleine Auswahl betroffener Sehnen bei mir: Achillessehen (unter der Ferse), Handstrecksehne, Zeigefinger, Schultern, Hüfte, aktuell Hinterkopf. Tja, da kommt schon was zusammen!
     
  10. idefixa

    idefixa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    baden-württemberg
    hallo zusammen,
    bei mir wurde zu 90% iger Sicherheit weichteilrheuma diagnostiziert. die anderen 10% vermutet der Rheumatologe zu hohe Leber oder nierenwerte. um aber seiner Diagnose sicher zu gehen,hat er Blut abgenommen.um großes Blutbild zu machen.
    bei mir ist fast alles betroffen. vor Jahren immer wieder Handgelenke geschmerzt(wurde damals auf sehnenscheidentzündung getippt),seit unbekannter zeit die kniee,seit jahren rückenprobs und seit ca. 3 Monaten machen mir Finger und Fußzehen zu schaffen.und seit ca.2 Wochen machen mir die gegend an den Fußknöchel schmerzen. was mir allerdings gut tut,ist wärme. das heiße Wetter tut mir unendlich gut,und die kälte und wenn keine sonne mehr draufscheinen kann,schmerzen sie zur zeit sehr doll.
    zur Zeit nehme ich noch keine Medis,da Schmerzen grade noch so zum aushalten sind.
    Arbeiten? tja muss ich noch,aber versuch schon seit fast einem Jahr eine wenigere schwere Arbeit zu bekommen.
    so lebe ich nun täglich mein Alltag mit mal viele und mal weniger Schmerzen und hoffe das ich noch sehr lange ohne Medikamente auskomme und meinen alltag bewältigen kann.
    lieben gruss Idefixa
     
  11. mimi67

    mimi67 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2011
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    @ bellavistas
    der merkwürdige Knubbel hatte nichts mit der Sehne zu tun. Es war vielmehr eine bakterielle Infektion, die auf das Humira (Immunsuppression) zurückzuführen ist. Hätte laut meinem Arzt auch eine Sepsis werden können. :eek: Ich bin gerade noch so um Antibiotika herumgekommen. Nächstes Mal also gleich zum Arzt, denn mit solchen Hautentzündungen muss ich wegen des Humira wohl immer wieder mal rechnen. Nun ja. Da sieht man mal wieder, dass jede Medaille wirklich zwei Seiten hat!