1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sehnenansatzentzündung

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von SchirmerElke, 15. April 2008.

  1. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    am Ellbogen, und zwar an dem, der eh schon total deformiert ist,
    durch Arthrose und Entzündungen.
    Es ist zum kot....
    Dieses Jahr ist eh recht bescheiden, wenn ich mal durchdenke, was
    da schon alles mal war.
    Hab ich aber immer irgendwie wieder in den Griff bekommen,
    nur jetzt, seh ich keine Lösung!
    Hat da jemand Erfahrungswerte die mir weiterhelfen könnten?
    Ist jetzt ein richtiger Teufelskreis, wenn ich den Arm nämlich schone,
    geht mir 1. die mühsam erarbeitete bisschen Kraft verloren,
    2. habe ich dermaßen Schmerzen im Halswirbel,- Schulterbereich wenn
    ich mich nicht sportlich bewege.
    So, und was mache ich jetzt?
    Und das Wetter nervt mich auch total an.

    Wünsche Euch einen schmerzfreien Tag und alle Gute
    von schirmchen
     
  2. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo Elke,
    du bist nicht allein. Mich plagt das gleiche u.a. auch Sehnenansatzentz. ist richtig nervig und alles andere bei mir auch total bescheiden. Ich schiebe es auch auf das Wetter, einer muss Schuld sein:mad:. Habe auch keine Lust mehr auf diese Erkrankung.
    Drücke Dir die Daumen, dass es besser wird.

    Grüße von Padost
     
  3. Sanchen

    Sanchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. April 2007
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW
    hallo Elke,:smile1:

    ich habe diese Probs auch immer wieder an der Gelenken. Und ständig danach Sehnenverkürzungen. Vielleicht hilft dir diese Übung ein wenig:

    Übungsbeispiel: 2 oder 3 x täglich für Ellbogen - soweit das möglich ist -
    Aber immer vorsichtig und langsam !

    Den Ellbogen strecken, die Hand nach hinten biegen, wenn das bei dir geht, und mit der anderen Hand dann halten. Dabei merkt man eine Spannung. Wenn du sie 10-15 Sekunden halten kannst, reicht das bereits aus. Die schmerzhafte Stellen kann man vorher mit Eis einreiben. Ich habe einen Jogurtbecher mit Zungenspatel im Eiswürfelfach stehen. Bei Bedarf hab ich dann ein Eis am Stiel zum einstreichen schmerzender Stellen.
    Die Methode hilft mir auch an den Schultern und Fußgelenken wieder beweglicher zu werden.


    Ich wünsch dir gute Besserung

    lg Sanchen
     
  4. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.417
    Zustimmungen:
    240
    Ort:
    Köln
    Ich kann dir nur einen Tipp geben den mir mein Rheumatologe für die Entzündung an der Achillessehne gab: Eiswasser. Musst du mal ausprobieren- kostet nix ausser Überwindung den Ellbogen ins eisige Wasser zu halten. Aber nur ein paar Minuten, nicht zu lange machen.

    Gruß Kuki
     
  5. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    hallo schirmchen,
    bei mir hatten sich neulich die ansätze vom strecker und beuger am rechten ellenbogen,und der selbst wohl auch,über monate so entzündet,daß fast gar nix mehr ging.
    selbst die hand und der oberarm waren am schluß betroffen,und damit schlafen ging auch ganz schlecht.
    ich habe dann beim ortho vor 3 wochen im abstand von 4 tagen eine cortiinjektion in den ellenbogen bekommen.die erstverschlimmerung ist zwar nicht prickelnd,aber es hat super geholfen.habe nur noch minimale schmerzen und schlimmer nur noch bei überlastung.
    und jetzt merke ich auch erst,daß ich das links wohl auch gebrauchen kann.
    bin nun mal gespannt,wie lange die wirkung vorhält.

    ich wünsche dir gute besserung!

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
  6. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Schirmchen

    Habe auch mit schmerzen an den Sehnenansätzen zu Kämpfen das geht manchmal Monatelang :confused3: auch unterm Fuß habe ich ständig Probleme im Bereich der Sehnenplatte unter dem Fuß hast du auch schon Probleme damit gehabt :pyth:
    @Hallo Diana
    habe auch Spritzen injiziert bekommen Schulter und Handgelenk ist mir auch gut bekommen :cool:
    Alles Gute
     
  7. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo zusammen,

    davon kann ich auch ein Lied singen. Bei mir wars an der Achillessehne. Die war 1 1/2 Jahre dauerentzündet. Ich bin bald wahnsinnig geworden. Kühlen hat mir etwas geholfen, aber mehr auch nicht. Zumal damals keiner von den Ärzten wusste woher das kommt, konnte ich leider auch nichts anderes tun. Mittlerweile weiß man, dass es vom Bechterew kommt.

    Hin und wieder habe ich das auch noch. Habe dann so eine Fussbandage. Die hilft zwar bisschen wenn sie dran ist, aber wenn ich sie abnehme und dann ohne gehe, sind die Schmerzen richtig finster.

    Vielleicht würde noch ein entzündungshemmendes Gel was bewirken. Bei mir selbst half das auch nicht mehr, ich gehe aber davon aus, dass es schon zu weit fortgeschritten war. Aber vielleicht bringt es was, wenn man es frühzeitig verwendet.

    Gruß Stiefkind und gute Besserung.
     
  8. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo zusammen,

    und vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.
    Eure Tipps bin ich schon dabei, sie zu beherzigen.
    Spritzen habe ich ja auch schon 2-mal genossen, an was man sich
    so alles gewöhnt! Schon erstaunlich.
    Habe heute den Eindruck, daß es grad mal etwas besser ist.
    Na ja, vielleicht klappt es ja irgendwie.

    Wünsche Euch einen einigermaßen Tag

    undLG von schirmchen
     
  9. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    apropros gel......

    hallo elke,
    ich habe während und nach der behandlung unterstützend noch mit voltaren-gel behandelt.
    mein arzt riet mir,den arm großflächig um den ellenbogen richtig dick einzuschmieren,und dann eine halbe stunde mit frischhaltefolie einzuwickeln.
    der film der sich dann bildet ist keine haut,sondern das gel,was darauf belassen werden soll.
    durch die wickeltechnik wirkt der wirkstoff wohl tiefer,als er es ohne tun würde.
    vielleicht wäre das ja auch eine option für dich vor spritzen,evtl in verbindung mit kühlen?

    @gerhard,
    waren meine ersten gelenkinjektionen,und ob meiner totalen begeisterung davon plane ich jetzt einen klinikaufenthalt.da wären nämlich noch so vier+ gelenke zu spritzen und evtl die knie zu punktieren.aber so hätte ich dann in kürzester zeit alles in einem rutsch durch.und das fände ich ma richtig praktisch :D

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
  10. Gerhard 1848

    Gerhard 1848 der Gerd

    Registriert seit:
    3. Juli 2007
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wiehengebierge
    Hallo Diana
    Übertreib das nicht Cortison hat auch Nebenwirkungen
    jedefalls bei mir ich werde Aggressiv wen mir einer Quer kommt wird gleich platt gemacht (ist sonst nicht meine Art ) innerliche Unruhe macht sich breit kann nicht schlafen nach 2 Tagen wird es besser ;)
    deswegen wurde meine Basis Medi umgestellt
    @Wünsche dir das deine komplettSanierung Klappt:D:D:D
     
  11. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Gerhard

    das mit der Nebenwirkung von Corti kenn ich auch.
    Sobald ich in höhere Dosen komme, bin ich am hyperventilieren.
    Die Nächte kann man auch so ziemlich vergessen.

    Momentan bin ich schon seit meiner MabThera-Studie bei 4 mg.
    SO komm ich klar.

    LG schirmchen
     
  12. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    huhu,
    agressiv werde ich vom corti nicht,aber durchgemachte nächte kenne ich sehr wohl auch.
    aber die spritzen sind ja lokal,das ist ja wieder was ganz anderes....und sicher die bessere alternative als ständig so hohe dosierungen zu nehmen,wie momentan mal wieder - versuch macht ja bekanntlich
    kluch,schaun mer mal ;)
    danke für die guten wünsche und dito!

    liebe grüße,
    diana :- ))
     
  13. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Bei meinen entzündeten Sehnenansätzen auf dem Vorderfuß hat ein Salbenverband mit Chomelanum geholfen. Bin vorher auch x-mal beim Orthopäden gewesen, Cortison/Betäubungsspritzen bekommen, die nicht so richtig anschlugen. Schließlich mußte ich die Vertretung von meinem Hausarzt aufsuchen, der mir den Salbenverband verpaßte. Daraufhin war ich die nächsten Stunden komplett schmerzfrei und die Entzündung klang schnell ab. Das Zeug habe ich mir dann gleich in meiner Stammapotheke geholt, um mir bei Bedarf selbst helfen zu können und nicht wieder monatelang herumzuhumpeln.
     
  14. SchirmerElke

    SchirmerElke Stehaufmännchen

    Registriert seit:
    2. Mai 2003
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Buchen/Odw.
    Hallo Tennismieze

    sag mir mal, was ist das?
    Muß man sich anrühren lassen oder gibt es das fertig?
    Meld Dich bitte nochmal!

    LG schirmchen
     
  15. Tennismieze

    Tennismieze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.519
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo Elke,
    das Chomelanum (heißt direkt so) ist eine fertige Salbe der Firma Schur mit dem Wirkstoff Cholinstearat. Wird auch nur von dieser Firma hergestellt, meinte der Arzt. Die Salbe gibt es in Tubengrößen von 50ml, 150ml und noch etwas größer. Die 150er ist in meinen Augen die beste Größe, kostet in der Apotheke irgendwas zwischen 13 und 15,50€.
    Wichtig ist, die Salbe aufzutragen und entgegengesetzt der Beschreibung nicht einzumassieren. Also auftragen, abdecken, verbinden und wirken lassen.

    Gemäß Beschreibung soll die Salbe angewendet werden bei Verstauchungen, Muskelzerrungen, Prellungen, Verrenkungen, Blutergüssen, Weichtteilschwellungen, lokalen Durchblutungsstörungen und leichten oberflächlichen Verletzungen.