1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sehnenansatzentzündung bei Tochter

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Locin32, 15. August 2006.

  1. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Ihr lieben!

    Ich war heute mit meiner 9 Jährigen Tochter beim Orthopäden.
    Sie hat einen dicken Knubbel hinten auf der linken Ferse,der ihr bei Druck darauf weh tut.
    Nach insges.5 Minuten Untersuchung stellte er eine Sehnenansatzentzündung und eine Beinverkürzung von 1 cm fest.
    Ich habe ihn darauf hingewiesen das ich u.a.eine Psoriasis Arthritis habe und befürchte das da bei Ihr auch was kommt.(ich bin einfach nur vorsichtiger geworden)
    Darauf hin meinte er : Das hat man dann ja nicht(Sehnenansatzentzündung)und das wäre ja auch was mechanisches bei Ihr....Sie hätte sich wohl mal gestoßen und dann hat sich das halt entzündet.
    Das mit der Beinverkürzung hat er nach einem Blick auf den Rücken gesagt.
    Leider muß ich gestehen das ich Widerworte gegeben habe und sagte das meine angebliche Beinverkürzung von 2 cm,durch Physiotherapie geheilt wurde.
    Darauf fühlte er sich bemüßigt mit einem Maßband doch noch mal nachzumessen,um dann erstaunt auszurufen das es doch tatsächlich 1 cm wären.
    Ein Hohlkreuz hätten ja alle Kinder in Ihrem Alter,das würde an der Dysbalance in der Rückenmuskulatur liegen.Ich bekam dann noch ein Rezept in die Hand gedrückt über einen Schuhkeil von 0,5 cm und der Aussage ich soll die Ferse kühlen.
    Das wars'!
    Was haltet Ihr davon?


    Liebe Grüße
    Locin32
     
  2. chatcat

    chatcat Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juli 2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    hallo, das hört sich ja nicht so gut an,

    ich würde wirklich erstmal abwarten, so was kann schon mal vorkommen, wenn es aber nach einer woche nicht besser ist, würde ich nochmal zu einem anderen arzt gehen, hatte deine tochter vielleicht grad einen infekt, manchmal soll es ja auch an so etwas liegen....
    auf jeden fall kühlen und etwas entzündungshemmende creme drauf tun, zb. arnicasalbe, oder minzöl, mit de´n einlagen für den schuh würde ich warten, meine tochter, zwar erst 5, hat abwechselnd bei jedem wachstumsschub unterschiedliche beinlängen.

    ich selbst hatte ein 2 cm zu kurzes bein mit 16, habe dann einlagen bekommen, bin kurz darauf aber noch gewachsen, und habe seitdem anderherum eine schiefe haltung...

    gute besserung an deine kleine

    gruß chatcat;)
     
  3. Diana1970

    Diana1970 Ruhrpottgöre

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    1.437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im Revier
    Hallo Locin,
    ich kann deine Besorgnis nachvollziehen,bin ich doch durch meine Erkrankung bei meinem Sohn jetzt auch "hellhöriger" geworden.

    Es ist im Regelfall leider halt so;Orthopäden und Rheuma-zwei Welten treffen aufeinander:rolleyes: Habe diese Erfahrung auch schon mehrmals machen müssen.

    Im Zweifelsfall würde ich mit meinem Sohn zur Abklärung einmal hier vorsprechen

    http://www.kinderklinik-datteln.de/leist_rheuma.htm

    mal so als Tipp,falls du der Sache nachgehen möchtest.

    Lieben Gruß,
    Diana
     
  4. ibe

    ibe Guest

    Guten Morgen liebe Locin,

    also erstmal zu dem Doc, Sehnenansatzentzündungen gehören schon zur PSA und anderen rheumatischen Erkrankungen.

    Mein Rat: Suche noch andere Ärzte auf. Diana gab dir ja schon nen Tipp.

    Es muss ja nicht sein, dass deine Tochter deine Erkrankung bekommt, aber lass es nicht aus den Augen. Nicht locker lassen und abklären.

    Alles Gute wünscht euch ibe.
     
  5. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Ihr lieben!

    Ich danke Euch!:)
    Also könnt Ihr mich verstehen!
    Das Drama an der Sache ist das dieser Orthopäde eine Rheumatische Zusatzausbildung hat und er auch schon damals bei mir das kaputte Gelenk nicht gesehen hat.
    Die Hausärztin meiner Tochter hat mich aber extra zu ihm hingeschickt.
    Ich möchte ja auch gar nicht in Panik ausbrechen aber eine etwas gründlichere Untersuchung hätte ich mir schon gewünscht.
    Wie kann man denn abgrenzen das eine Entzündung mechanischer Natur oder rheumatischer Natur ist?
    Nur durchs ansehen sicher nicht,oder?
    Ich habe gleich noch einen Telefontermin mit meiner Hausärztin,ich denke mal das sie mir dazu auch nochmal was sagen kann.

    Ich danke Euch
    alles liebe
    Locin32
     
  6. Stiefkind

    Stiefkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich hatte selber früher mit meiner ferse zu tun. ich habe bechterew und dies ist ein typisches Symptom dafür. andere symptome sind ua. gelenkschmerzen, gelenksveränderungen, augenentzündungen. Und nachdem du vorbelastet bist, lass es auf jeden Fall abklären. je frühzeitiger man solche krankheiten erkennt, desto besser behandelbar sind sie.

    nicht aufgeben und bloß nicht abwimmeln lassen.

    gruß Stiefkind
     
  7. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Da zeigt es sich doch mal wieder, dass Orthopäden nicht wirklich Ahnung von rheumatischen Erkrankungen haben. Denn gerade Sehnen- und Sehnenansatzentzündungen sind Bestandteil mehrer entzündlicher Rheuma-Erkrankungen (auch MB). Was die Beinlängenverkürzung angeht, so wundert es mich nicht, dass er auch beim Nachmessen die besagten 1 cm festgestellt hat - es gibt halt Ärzte die machen keine Fehlen (oder meinen dieses zumindest).
     
  8. mandelmars

    mandelmars Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW / Kreis RE
    Hallo,

    mit meinem Sohn bin ich damals auch von Arzt zu Arzt gelaufen, da er ständig Schwellungen an den Füßen hatte und humpelte.

    Die Ärzte (Orthopäden) stellten fest: nichts! Die Füße waren eben einfach geschwollen! Da ich selbst schon früher CP hatte, war ich natürlich misstraurig und fragte jedesmal danach, ob es nicht auch Rheuma sein könnte, da sich ja sonst nichts anderes feststellen ließ.

    Die Antworten zusammengestellt:
    "Es muss nicht immer gleich alles Rheuma sein!"
    "Da ist nichts!"
    "Geben Sie da mal Salbe drauf"
    "Es ist auf keinen Fall Rheuma"
    usw.

    In der Zwischenzeit waren die Füßchen meines Sohnes 3! Jahre lang nicht gewachsen und natürlich immer noch schubweise geschwollen. Eer war übrigens nicht sehr empfindlich. Ein anderes Kind wäre vielleicht keinen Schritt mehr weiter gelaufen.

    Bis ich endlich zu einem Allgemeinmediziner gelangte (Vater eines Schulkameraden meines Sohnes), der mich nach Sendenhorst zu Prof. Dr. Ganser überwies. Nach gründlichen Untersuchungen stellte der fest: Rheuma! und verschreib dem Kleinen endlich ein wirksames Medikament. Er brauchte diesen Saft (weiß nicht mehr, wie der hieß) nur jeweils eine Woche nehmen und es ging ihm für 4-8 Wochen bestens. Auch die Füße sind wieder gewachsen. Heute ist er 21 Jahre und beschwerdefrei, hat den schwarzen Gürtel in Taek Kwon Do, was er barfuß ausübt.

    Das zum Thema Orthopäden und Rheuma. Wenn die am Knochen nichts finden, ist für die da auch nichts. Und als Mutter ist man für die dann ein bißchen bescheuert.

    Also: nicht locker lassen und richtig abklären lassen.

    Liebe Grüße
    mandelmars
     
  9. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Danke nochmal an alle!

    Ich bin froh darüber hier zu sein :) .
    Ich habe nächste Woche einen Termin bei meiner HÄ,sie will sich das auch nochmal angucken.
    Nachdem ich die Geschichte ihr und auch meiner Physio erzählt habe (die beide etwas entsetzt waren),werde ich auf jeden Fall nochmal zu einem anderen Arzt gehen.
    Eine Iritis haben wir ja auch schon gehabt,nur damals hatte ich noch keine Ahnung von Rheuma.
    Das vor allem bei Kindern so lax gearbeitet wird kann ich nicht verstehen.
    Gut nur das ich mich mittlerweile auch ein bißchen auskenne aber was machen die Leute die keine Ahnung haben?
    Die glauben erstmal daran und machen nix,bis es zu spät ist!Na ja,vielleicht ist es ja wirklich was anderes und ich mache mich hier grad verrückt :confused:

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  10. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Was neues...

    Hallo Ihr lieben,
    war heute mit meiner Tochter bei meinem Rheumadoc.
    Leider lag ich wohl richtig mit meinem Verdacht.
    Er vermutet eine Juvenile Form des Bechterews.
    Jetzt hat er ihr erstmal Proxen S250mg aufgeschrieben und Blut abgenommen(HLB27,HLB DR3,4 usw.).Ergebnisse bekomme ich nächste Woche.
    Gibt es für Kinder auch spezielle Wassergymnastik wie für uns Erwachsene?
    Und wenn ja,an wen wende ich mich da am besten?

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  11. Calendula

    Calendula Die Ringelblume

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nord-Württemberg
    Huhuuu!

    Frag mal bei denen nach, die können Dir dabei sicherlich weiterhelfen: http://www.bechterew.de/

    Liebe Grüße,
    Calendula (die ebenfalls ein rheumakrankes Kind hat)
     
  12. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo!

    Da bin ich wieder....:) .

    Habe die ersten Blutwerte meiner Tochter erhalten,leider ohne Eklärung!

    Kann mir vielleicht jemand helfen?Ich finde unter diesen Abkürzungen leider nichts im I-Net.:(

    BP60 positiv
    BP41 positiv
    YEG AK-Ratio 25.00
    YEA AK-Ratio 7.00
    YEM AK-ratio 12.00
    BOBLGT inkomple
    HLDR3 positiv
    HLDR4 positiv
    BORGE 33.00
    Phosph. 1.81 da weiß ich das Phosphor gemeint ist

    Wenn da mit jemand etwas Anfangen kann,bitte melden!:)

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  13. Sittard

    Sittard Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Paderborn
    Hallo Locin,

    als bei mir vor vielen Jahren die Verse anschwoll wollte auch keiner was von einer PSA wissen. Diese Krankheit macht alles möglich. Bei mir ist es an der Stelle aber schnell zum Stillstand gekommen. Ich hoffe für Deine Tochter das es zum Stillstand kommt.
    Gruß Sittard
     
  14. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe locin,

    meinst du hla dr3......?

    sorry für die nachfrage, lg marie
     
  15. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo Marie,

    ich denke mal das HLA-DR gemeint ist...:confused: .Das ist anscheinend ein Marker der bei Rheumatoider Arthritis vorkommen kann und auch bei Diabetis...Deswegen sind die anderen Sachen auch Interessant für mich.
    Ich habe auch nur die Sachen reingesetzt die positiv oder fett gedruckt also,erhöht/erniedrigt waren.

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  16. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe locin,

    hier findest du eine hla.....typisierung.

    wenn du runterscrollst, wirst du in der spalte hla-antigen
    das hla dr3 + 4 mehrfach finden, und unter abcde......
    vielleicht auch das andere. liebelein hat hier
    auch diverse links.

    ich hoffe, du wirst fündig! marie
     
  17. Locin32

    Locin32 Immer neugierig

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    1.587
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW-Ruhrgebiet
    Hallo liebe Marie,

    ich danke Dir schon mal für Deinen Link.
    Über die Links /Laborwerte von Liebelein habe ich es auch schon versucht...na ja leider gibt es diese Abkürzungen nicht :confused: .
    Schon komisch...evtl.heißt BP---Basenpaare aber sicher bin ich mir nicht :D .
    Y---könnte Yersinien sein????
    Vielen Dank nochmal!

    Liebe Grüße
    Locin32
     
  18. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    hi locin,

    ich habe mal in meinen alten unterlagen gekramt,
    ich hatte ja mal eine yersiniose.
    im labor steht:

    yersinien AK im Immunoblot
    IgA - AK gegen YOP - 3 - Ag.............positiv
    usw....

    vielleicht ist der wert anders benannt bei einer anderen
    untersuchungsmethode. das weiss ich leider nicht.

    alles gute, marie
     
  19. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    3.398
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    München
    1 hab ich

    Hi Süße,

    der "BOBLGT inkomple" ist ein Borreliosemarker und inkomplett heißt negativ, also gut :) .

    Ich suche weiter.....

    Kira
     
  20. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hi locin,

    na dank kira wissen wir schon mal das Borreliose negativ ist, das ist schon mal gut, zum glück!

    nun hoffen wir mal das deine süße nix hat was nicht wieder weg geht!!

    ich suche auch noch weiter.

    dir jetzt erstmal alles gute für deinen KH aufenthalt

    lieben gruß
    elke