1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwimmen mit Knie-TEP

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Rubin, 23. August 2003.

  1. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr freundlichen Helfer,

    vor ca. acht Wochen wurde mir erfolgreich eine Knie-TEP eingesetzt. Inzwischen möchte ich sehr gern wieder schwimmen. Allerdings bin ich irgendwie darüber ins Grübeln gekommen, wie ich mich im Wasser verhalten soll.

    Die Tipps der Therapeuten (Klinik und Reha) sind unterschiedlich. Einmal wird mir vermittelt, daß ich sowohl Brust- als auch Rückenschwimmen -wie immer- durchführen kann. Ein anderes Mal wird mir dringend davon abgeraten, Brustschwimmen zu wählen. Es sei zukünftig nur noch Rückenschwimmen mit Beinschlag, jeweils auf und ab, bzw. Kraulen angesagt.

    Was sagt ihr dazu, bzw. wer hat entsprechende Erfahrungen und Tipps für mich.

    Viele Grüße von hier.......

    Rubin
     
  2. Uschi

    Uschi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.070
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    überall
    Hi,

    ich muss baba zustimmen, denn als ich meine Hüft-TEP bekam, wurde ich auch darauf hingewiesen, daß zukünftiges Schwimmen bitte nur in Rückenlage erfolgen soll - das ist für alle Gelenke weniger belastend und entspricht mehr den natürlichen Bewegungen.

    Neben mir im Zimmer lag eine Dame mit einer Knie-TEP, die im Krankenhaus-Schwimmbecken für Rückenlage trainiert wurde.

    Mit einfacher rheumatischer Gelenkerkrankung - so wurde ich angewiesen - sei das generelle Schwimmen in Rückenlage zu empfehlen, da das Brustschwimmen alle Gelenke übermässig strapaziert.

    Viel Spass beim Schwimmen :)

    Pumpkin
     
  3. Edmund

    Edmund Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Re:

    Hallo,
    als ehemaliger Schwimmtrainer möchte ich ein paar Hinweise geben:
    Unter Brustschwimmen versteht man im Sport das Schwimmen in Brustlage mit gleichmäßigem Armzug und Beingrätsche. Die orthopädisch problematische Grätsche lässt sich auch in Rückenlage ausführen. Wenn vom Brustschwimmen abgeraten wird, ist nur die Beingrätsche (in Brust- und Rückenlage) gemeint. Mein Tipp: Schwimme in Brustlage Arme "Brust" und Beine "Kraul" (Wechselschlag). Ebenso in Rückenlage. Den Wechselbeinschlag kann man mit Schwimmbrett trainieren.
    Zusammengefasst: Auf die Armbewegung kommt es beim Knie-TEP nicht an, ebenso nicht auf die Körperlage im Wasser (Rücken oder Brust - oder besser Bauch)! Grätsche sollte man meiden!

    Liebe Grüße
    Edmund
     
    #3 24. August 2003
    Zuletzt bearbeitet: 24. August 2003
  4. Chrissy22

    Chrissy22 Guest

    Hallöchen,

    also ich schwimme immer abwechselnd. Mal Rücken, mal Brust. Da ichs eh nich so mit der "Beinarbeit" beim Schwimmen habe und ich mit den Füssen eh nur paddel oder meistens gar nix mache, bleibt die ganze Arbeit an den Armen hängen...

    Aber als ich meine Knie-Teps bekommen habe, wurde mir auch gesagt dass ich eigentlich nur noch Rückenschwimmen sollte....

    VLG
    Chrissy
     
  5. Rubin

    Rubin Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    339
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo - Euch allen,

    vielen Dank für Eure Ratschläge, die ich heute beim Schwimmen gleich ausprobiert habe. Die neue Art, mich im Wasser fortzugewegen, ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, hat mir aber trotzdem ziemlich gut getan. Seit Wochen habe ich endlich mal wieder meine Bahnen gezogen.

    Allerdings habe ich deutlich gespürt, daß meine Kondition inzwischen ziemlich nachgelassen hat. Das wird sich bestimmt in nächster Zeit ändern; denn ab jetzt bin ich wieder regelmäßig beim Schwimmen und - meiner cP tut das besonders gut.

    Ich wünsche Euch noch einen netten Restsonntag.....

    Rubin