1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwellungen zwischen Fingergrundgelenken

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von anurju, 12. September 2011.

  1. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte einen Rat.
    Seit Monaten habe ich Probleme mit meinen Händen - diagnostiziert ist eine Arthritis mit spondylarthritischer Komponente - welche Form ist noch nicht ganz klar (wahrscheinlich rheumatoide oder Psoriasis).
    Ich bekomme, MTX, Cortison, Tilidin, Meloxicam, Magenschutz... - die Beschwerden im Rücken sind besser - leider sind die Fingergrundgelenke aber noch sehr häufig entzündet und auch die Sehnenansätze an den Handgelenken schmerzen.
    Tippen am Computer wird immer mühsamer, Schreiben mit dem Stift geht nur kurz, mir fallen häufig Dinge aus der Hand, Lenkrad anfassen... ist schwierig - vermutlich kennen das viele Leute hier.

    Nun habe ich in den letzten Wochen zusätzlich das Problem, dass sich zwischen den Grundgelenken "schwabbelige" Flüssigkeitsansammlungen bilden, die eine Beweglichkeit noch mehr einschränken und zusätzlich einen "prallen Druckschmerz" machen. Extrem nervig und vom Gefühl her so, als würden die Sehnen dort nicht mehr gerne und richtig arbeiten.

    Leider habe ich den Kontrolltermin beim Rheumatologen erst in 3 Wochen.
    Cortison möchte ich eigentlich nicht schon wieder erhöhen - hat jemand einen Tipp für mich?
    Kälte und Wärme habe ich schon versucht - bringt nicht wirklich viel... Lymphdrainage auch nur kurzzeitig...

    Zusätzlich habe ich eine masssive Plantarfaszillitis (Entzündung der Sehne unterhalb des Fußes - ausgehen von der Ferse), die anscheinend schon die Sehne ziemlich geschädigt und auf den Knochen übergegriffen hat. Nun ist meine Angst, dass mir Ähnliches in den Händen droht. Und ich muss im Job sehr viel tippen...

    Bin also für jeden Rat dankbar und schicke allen liebe Grüße
    anurju :)
     
    #1 12. September 2011
    Zuletzt bearbeitet: 12. September 2011
  2. Esuse

    Esuse Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2010
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordthüringen
    Hallo,
    die Probleme mit den Fingerngrundgelenken habe ich auch...
    Ich habe eine Schüssel mit Raps im Kühlschrank stehen und wenn es ganz doll schmerzt, kühle ich die Hände damit runter....
    Das bringt wengistens kurzfristig Erleichterung.

    LG
     
  3. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    Hallo,
    Frage deinen Arzt mal nach einer Überweisung zu einer Radiosyno der Grundgelenke. Vorher wird eine Szintigraphie gemacht um genau den Punkt zu bestimmen wo gespritzt werden muss. Durch punktieren und Kälte / Wärme gehen diese Flüssigkeitsansammlungen leider oft nicht weg.

    Gruß Kuki
     
  4. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Ach - ihr seid super - DANKE !

    ... schon fühlt man sich verstanden und nicht mehr so allein.
    Werde ich alles machen - vielleicht braucht es ja einfach auch länger als 3 Monate bis bei mir das MTX richtig anschlägt - eine Besserung merke ich ja schon. Nur gerade in den Händen sind die Einschränkungen halt nervig - aber wem sage bzw. schreibe ich das!
    Raps werde ich mir gleich hier beim Landhandel besorgen - stelle ich mir angenehm vor.
    Ich habe mir auch schon mal Kühlsalbe aufgetragen (dünne Handschuhe drüber) - aber das ist halt auch nur kurz erleichternd.
    Und besonders nachts wird es dann einfach ätzend - blöder Ruheschmerz! Ich will bloß nicht mein Tilidin nochmal erhöhen - dann komme ich morgens so schlecht aus dem Bett. Egal - wird schon wieder werden...

    DANKE :top: und liebe Grüße von anurju :)
     
  5. Heidesand

    Heidesand Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2008
    Beiträge:
    1.709
    Zustimmungen:
    31
    Ort:
    Gelsenkirchen
    da kann ich Kuki nur zustimmen :)
    ich habe 7 Gelenke auf 2 Sitzungen verteilt spritzen lassen, danach waren die Hände wie neu ;)

    "alles wird gut"
    Heidesand
     
  6. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Danke nochmal !

    Das klingt ja vielversprechend. Noch habe ich ja die Hoffnung, dass MTX diese Geschichte eindämmen kann - aber wenn dies nicht gelingt, dann habe ich nun noch eine super Idee in Reserve.
    Vielen Dank und euch auch alles Gute - liebe Grüße von
    anruju
     
  7. dorothe

    dorothe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2011
    Beiträge:
    1.052
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Hi Anurju ,

    das kenne ich sehr gut , ich habe immer wahnsinnig geschwollene
    Hände und damit natürlich Probleme im Haushalt und bei anderen
    Dingen .
    Esuse hat Recht mit dem Raps aus dem Kühlschrank , hab das in der Reha
    kennengelernt , auch kalte , rohe Kohlblätter
    um die Hände gewickelt
    hilft ganz gut ......
    das ist natürlich keine dauerhafte Lösung ............

    Alles Gute wünsch ich Dir

    Gruß Doro


    Den Anhang 64284 betrachten
     
  8. anurju

    anurju anurju

    Registriert seit:
    13. März 2011
    Beiträge:
    3.368
    Zustimmungen:
    70
    Ort:
    Im schönen Rheinland
    Hallo zusammen,

    ihr seid echt prima - Raps ist wirklich sehr angenehm - kann man nur halt nicht "in Aktion" verwenden.
    Aber so ein bißchen Ruhe-Auszeit tut ja auch gut.
    Also DANKE für den Tipp und liebe Grüße
    von anurju :)