1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwellungen im Knie und entzündete Sehnen/Bein ...:-(

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Poli, 23. Juli 2014.

  1. Poli

    Poli Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2012
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Mitbetroffende,

    ich habe gerade ein ziemliches Problem, da ich seit Tagen ein geschwollenes Knie und entzündete Sehnen im linken Bein habe, die sich auch auf den Unterschenkelknochen auszuwirken scheinen.
    Kann momentan kaum auftreten und liege daher fast nur im Bett.

    Kennt jemand diese Probleme, der auch RA hat? Liegt das nur am Wetter? Habe immer Angst vor Gelenkzerstörung....

    GlG, Poli
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Poli,
    mit MTX bist du ja eigentlich gut geschützt vor einer Gelenkzerstörung, aber Schübe kann es trotzdem geben, die auch vom Wetter abhängig sein können. Warst du schon beim Arzt wegen der neuen Beschwerden? Wurde Ultraschall oder sonstige Untersuchung gemacht? Oder woher weißt du, dass die Sehnen entzündet sind? Bei mir hat man letztes Jahr auch gemeint, mit meinem dicken Knie hätte ich eine Sehnenansatzentzündung, und dann kam ganz was anderes raus.

    Gegen die Schwellung und Entzündung kann man mit Retterspitz-Umschlägen selber behandeln. Ansonsten gehört dein Knie in ärztliche Hände.
     
  3. Rheumatiger

    Rheumatiger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Poli,
    dein aktuelles Problem kann ich sehr gut nachvollziehen.
    Habe selber RA, hatte eine ganze Zeit eine Baker Zyste im Knie - die ist dann geplatzt. Ich konnte so schlecht laufen bzw. schleichen, dass die Pat. mir gute Besserung gewünscht haben.....:eek: Wurde mal geshaut, ob du eine BZ oder "nur" einen Erguss im Knie hast? Wenn es "nur" ein Erguß ist, kann eine Punktion und ggf. eine Injektion mir Cortison hilfreich sein. Hat mir vor einigen Jahren sehr geholfen ( hatte jeweils über 120ml Flüssigkeit in jedem Knie)
    Ich wünsche dir gute Besserung!!
     
  4. Zwerg67

    Zwerg67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bakerzysten im knie

    Hallo Rheumatiger
    Habe auch 2 bakerzysten, eine davon im Kniegelenk, ziemlich groß. Ist deine von allein geplatzt und wie war das?
    LG zwergi
     
  5. Zwerg67

    Zwerg67 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Bakerzysten im knie

    Hallo Rheumatiger
    Habe auch 2 bakerzysten, eine davon im Kniegelenk, ziemlich groß. Ist deine von allein geplatzt und wie war das?
    LG zwergi
     
  6. Rheumatiger

    Rheumatiger Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Irgendwann bemerkte ich eine ziemliche Beule an der Knieinnenseite, war richtig prall wenn das Knie gebeugt war. Plötzlich wurde der Unterschenkel immer dicker und wärmer. Ich dachte Thrombose, der Arzt vermutete ein Erysipel. Behandlung erfolglos. Termin in der Rheumaambulanz - im Sono war der geplatzte Bakerzystensack deutlich zu sehen. Die ist absolut schmerzfrei geplatzt. Der Unterschenkel wurde dicker weil die Flüssikeit der Schwerkraft folgte und die Wärme kam weil der Körper versuchte die Flüssigkeit zu resorbieren.