1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SchweizerInnen mit (juveniler) Polyarthritis

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von Mike, 22. März 2002.

  1. Mike

    Mike Guest

    Hallo, ich komme aus der Schweiz und stelle fest, dass wir in der Schweiz andere Gesetze und Richtlinine in sachen Versicherungen, Therapien und Behandlungen haben.
    Es wäre toll wenn sich betroffene aus der Schweiz melden.
    Ich bin 32 Jahre und habe Polyarthritis
    Also meldet Euch doch!! Es würde mich freuen
    Mike
     
  2. Deleyne

    Deleyne Guest

    Hallo Mike
    Ich komme aus der Schweiz und habe als Diagnose Verdacht auf Morbus Still. Bitte maile mit, wenn Du eine Frage hast.
    Gruss Deleyne
     
  3. Heidi

    Heidi Guest

    Hallo Mike,
    ja das stimmt,die Schweiz hat andere Richtlinien.
    z.B. ist die KK anders aufgebaut,sie zahlen einiges mehr an Medikamenten als bei unseren Nachbarländern.
    Da ich auch Natura versichert bin,bekomme ich 75% vom Betrag zurück von den Arztrechnungen.
    Ich bin 34 J. und habe Polyarthritis und nehme nur noch Homoöphatie.
    Es grüsst
    Heidi
     
  4. Conny

    Conny Guest

    Hallo Mike

    Ich findes es toll, dass sich auch mal Leute aus der Schweiz melden. Ich bin 34 und habe seit ca. 1 1/2 Jahren cP. Zur Zeit nehme ich 5 mg Cortison, MTX und Vioxx und habe die Schmerzen mehr oder weniger im Griff. Ich würde mich freuen, wenn wir auch in der Schweiz mal etwas auf die Beine stellen könnten.

    Viele Grüsse
    Conny
     
  5. Heidi

    Heidi Guest

    Hallo Conny,
    es gibt in der Schweiz eine Homepage über Arthritis.
    www.arthritis.ch ,dort hats auch einen chat.
    leider ist nie jemand da,so das man halt nach hier ausweicht.
    Finde ich sehr schade :-((
    auch gibt es eine sehr gut informierte seite der gruppe aargau.
    www.mypage.bluewin.ch/spvaarau/
    schau doch mal rein.
    gruss Heidi