Schwangerschaftsplanung mit Morbus Still

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Lia87, 11. Oktober 2018.

  1. Lia87

    Lia87 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Halli Hallo,

    ich brauche mal ein paar Erfahrungen bzw Meinungen von euch zum Thema Schwangerschaft.
    Kurz zu mir : Ich bin 31 Jahre alt, verheiratet und wir haben einen sehr starken Kinderwunsch. Vor 2 Jahren habe ich die Diagnose Morbus Still bekommen. Seit dem musste ich erstmal MTX Spritzen mir gehts damit eigentlich super, habe keinerlei Beschwerden und auch keine Schübe...aber unter MTX Schwanger werden darf und will ich nicht.

    So nun zum eigentlichen...
    Ich hatte gerade mal wieder einen Termin bei meiner Rheumatologin um über das Thema Schwangerschaft zu sprechen. Sie sagte mir es gäbe 2 Medikamente, die in Frage kommen würden....

    1.Kineret - seit 6 Wochen für Morbus Still zugelassen, jedoch offiziel nicht für Schwangerschaften

    2. Cimzia - für Morbus Still nicht zugelassen (muss einen Antrag stellen bei der KK zur übernahme der Kosten) jedoch zugelassen bei Schwangerschaften

    Hat hier jemand erfahrungen mit Kineret in der Schwangerschaft ?
    Danke schon mal :)
     
  2. dickeHand

    dickeHand Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Wie du schon schreibtst seit 6 Wochen zugelassen :1drink:. Aber es gibt einen Bericht der EJR dazu https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5335891/
    https://www.drugs.com/pregnancy/anakinra.html
    https://rheuminfo.com/medications/kineret/
    https://ec.europa.eu/health/documents/community-register/2013/20131115126986/anx_126986_en.pdf

    Kurz zusammengefasst, wenn du jetzt 30 bist. Lass dir noch Zeit, es gibt (nach meiner Ansicht) keine gesicherten Nebenwirkungen, ich würde dem ganzen noch 3 Jahre geben und dann noch einmal Meinungen einholen.
     
  3. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    403
    Hallo Lia,
    kenn mich zwar nicht mit diesen Medikam aus und hab auch nichts im Sinn mit Schwangerschaft. Möchte Dich aber wissen lassen, dass es Kinderwunsch-Beratungsstellen bei rheumatischen Erkrankungen gibt, z.B. Uniklinik Düsseldorf (Frau PD Dr. Fischer-Beetz), Asklepios-Klinik Hamburg-Altona und (wahrscheinlich noch) Südstadt Klinikum Rostock. Es gibt sicher weitere, von denen ich bisher nichts weiß.
    LG häsin
     
  4. oleco90

    oleco90 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. August 2011
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    2
    Ich bin letztes Jahr um genau diese Zeit schwanger geworden. Auch mit Morbus Still und habe die ganze Zeit durchweg quensyl genommen. Bis auf zwei Schübe am Anfang der SS hatte ich keine Probleme. Etwa 3 Wochen nach der Geburt hatte sich ein Schub angekündigt, habe ihn aber gleich mit Kortison in Schach gehalten. Ich kann dir nur Mit zusprechen bei diesem heiklen Thema. Ich war auch sehr verunsichert, aber man sollte auf sein Herz hören und dem Wunsch nach gehen!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden