1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwangerschaft unter Humira ???

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von crusty1981, 11. März 2010.

Schlagworte:
  1. crusty1981

    crusty1981 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin neu hier im Forum und möchte mich kurz vorstellen.
    Ich bin 28 Jahre alt und leide seit über 10 Jahren an Morbus Crohn, ich weiß ich bin nun nicht im richtigen Forum (da ja hier das Rheuma Forum ist). Aber vielleicht kann mir einer von Euch ja ein paar Fragen zu Schwangerschaft unter Humira beantworten. Da ja auch Rheuma-Patienten mit Humira behandelt werden.
    Ich nehme seit fast 2Jahren Humira und bis vor einem Monat noch MTX. MTX habe ich nun seit 5 Wochen abgesetzt da mein Mann und ich planen noch dieses Jahr Schwanger zu werden. Humira nehme ich weiterhin, da mein Arzt in der Uniklinik mir empfohlen hat das Medikament weiterzunehmen. Ich bin mir aber nicht so sicher ob ich es wirklich riskieren soll während der Schwangerschaft Humira zu nehmen. Nun ist Eure Hilfe gefragt, hat schon jemand Erfahrung mit Humira in der Schwangerschaft, wenn ja; ist das Kind gesu´nd zur Welt gekommen, gab es Probleme während der Schwangerschaft usw...? Ich bin auch für Kommentare und Meinungen sehr dankbar, was würdet Ihr machen.
    Ich bedanke mich schonmal für hoffentlich viele Antworten.
    LG crusty1981 :uhoh:
     
  2. Cailean

    Cailean Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
  3. Flecki

    Flecki Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Morgen,
    ich bin unter Enbrel schwanger geworden, bin jetzt in der 23 Woche und alles (ist bist jetzt) in Ordnung. Ich denke Humira ist weniger gefährlich wie MTX, ich würde MTX sicher ein halbes Jahr ausschleichen lassen.

    Nach Empfehlung meines Docs. habe ich Enbrel bis zum Eintreten der Schwangerschaft gespritzt und dann sofort aufgehört, während der SS sollte man beide (Humira + Enbrel) sicher nicht nehmen ...

    Aber bin kein Experte was Humira betrifft, soweit ist weiß, ist es aber der selbe Wirkstoff, bzw. gehört es zur Selben Gruppe wir Enbrel

    Lg Flecki
     
  4. flower

    flower Die Ungeduldige

    Registriert seit:
    19. Juni 2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich bin unter Humira schwanger geworden (geplant) und mittlerweile in der 25. SSW.
    Dem KLeinen geht es gut und es gab bisher keinerlei Probleme.
    Das Humira habe ich mit dem positiven Schwangerschaftstest abgesetzt (so mit den Rheumatologen besprochen).
    Im ersten Schwangerschaftsdrittel ging es mir ohne Medis sehr gut. Jetzt musste ich das Cortison erhöhen und ich kämpfe mit einem Schub. Aber es ist noch aushaltbar.
    Eine "Rosa-Wölkchen-Schwangerschaft" würde ich eh nicht erwarten, aber es ist schon unglaublich, wie anders man die BEschwerden wahrnimmt, wenn man weiß, wofür man es tut ;)

    Meine Rheumatologin meinte im größten Notfall könnte ich das Humira auch während der Schwangerschaft weiternehmen, aber wohl wäre es ihr nicht. Und mir auch nicht :D Daher also "nur" Cortison und Schmerzmittel.

    Mir hat Embryotox sehr weitergeholfen. Die beraten einen sehr gut (ich habe nach dem positiven Test 1 Std mit denen teleefoniert und dann hatte ich keine Angst oder Fragen mehr ;)). Und auch Abbot Care ist ein guter Anlaufpunkt (mit denen hatte ich auch telefoniert und die haben mit gut geholfen).

    Ansonsten lies mal meinen Beitrag zur Schwangerschaft (habe versucht meine Erlebnisse während der Schwangerschaft laufend zu "dokumentieren). Vielleicht hilft dir das auch.

    Und kannst mich gerne mit Fragen anschreiben.

    Viele liebe Grüße,

    flower :)
     
  5. crusty1981

    crusty1981 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erst einmal danke für die schnellen Antworten. Und die nette Hilfe.

    Flower: Auch ein herzliches Dankeschön an Dich. Ich bin froh das ich endlich mal jemanden finden konnte der auch mit Humira Schwanger geworden ist. Meine Ärzte in der Uniklinik meinen ja, das ich das Humira auch während der Schwangerschaft weiternehmen kann, bin mir halt noch ziemlich unsicher. Habe nächste Woche nochmal ein Gespräch mit meinen Ärzten und da werde ich auch noch weitere Fragen bezüglich der Nebenwirkungen oder Auswirkungen stellen. MTX habe ich ja schon abgesetzt. Aber ich werde auf jedenfall deinen Tipp; mich mit Embryotox und Abbott in Verbindung zu setzen; in Anspruch nehmen. Mit Abbott hatte ich bisher schon gute Erfahrungen gemacht. Die rufen auch alle 6 Wochen bei mir an und erkundigen sich nach Gesundheitsstand, Probleme oder ob ich Fragen hätte.

    Falls es noch mehr Leute gibt, die unter Humira Schwanger geworden sind, ich freue mich über jedes Kommentar.
    Ganz liebe Grüße
    crusty1981
     
  6. crusty1981

    crusty1981 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Flower,
    ich gratuliere Dir hiermit noch nachträglich recht herzlich zur Schwangerschaft und das alles weiterhin gut verläuft.
    Ich habe deinen Bericht gelesen "Schwanger mit Humira" und vielleicht wird es bei mir ja auch so toll wie bei Dir; dass ich mich von meinen Ärzten gut bereaten fühle usw. Gut ich habe nicht dieselbe Krankheit wie Du (sondern Morbus Crohn) aber von den Medikamenten hattest du ja schon ähnliches durch wie Ich.:(
    Nochmals liebe Grüße
    crusty1981:a_smil08:
     
  7. Freundchen

    Freundchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Auf'm Dorf
    Hallo Ihr Lieben,
    ich habe Morbus Bechterew und spritze Humira und muss MTX nehmen.
    Wir würden gern Nachwuchs haben und wissen, dass MTX ca. 3 Monate vor der Empfängnis abgesetzt werden soll. Wie sieht es mit Humira aus? Habt Ihr Erfahrungen? Über Beiträge wären wir dankbar!

    Und noch was, wie soll das denn mit dem Auswaschen von Arava funktionieren? Mein Doc sagt, es soll 2 Jahre dauern bis das aus dem Körper ist! Im April habe ich dies abgesetzt und mit der Humira-Therapie begonnen.

    Viele Grüße
    Sven
     
  8. crusty1981

    crusty1981 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Freundchen,

    also ich habe im Januar mit der Planung angefangen und bin nun so weit das ich seit August loslegen konnte (Bin nun im 2 ÜZ). Laut meiner Ärzte musste ich MTX ein halbes Jahr vorher absetzen damit es komplett aus dem Körper raus ist. Humira nehm ich weiterhin und soll ich auch während der Schwangerschaft fortsetzen, jenachdem wie es mir dann geht werde ich die Dosis verringern (d.h. alle zwei Wochen oder sogar 3 Wochen spritzen; spritze im Moment wöchentlich 40mg). Über das andere Medikament welches du hattest kann ich dir leider nichts sagen (kenn ich nicht). Habe ja auch Morbus Crohn und deshalb wahrscheinlich noch nichts davon gehört.
    Ich drück dir auf jedenfall die Daumen und viel Glück.
    Grüße
    crusty1981
     
  9. nomen.nominandum

    nomen.nominandum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Hallo crusty1981,

    als ich noch Humira genommen habe, hatte ich mich auch mit der Frage einer evtl. Schwangerschaft auseinander gesetzt.
    Mir wurde damals gesagt (Juli2010), dass die Einnahme bedenkenlos bis zur 20. SSW erfolgen kann. Da die Moleküle zu groß seinen um die Plazenta zu passieren. Nach der 20. SSW ändert sich das aber, da wird die Plazenta durchgängiger und somit kann das Humira dann auch zum Baby gelangen. ich bekam den Rat noch vor der 20. SSW aufzuhören.
    Die gleiche Info habe ich von Embryotox in Berlin bekommen. Frag doch da nochmal nach, die sind auch immer sehr interessiert an Patienten, die ein Medikant in der SS nehmen.... Beratung bei Embryotox ist kostenlos auch schon vor einer SS!

    www embryotox.de
    Bitte kopiere den Link und setze den oben ein
    bitte denke an den Punkt nach den www
     
  10. paloma

    paloma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Schwanger unter Humira

    Ich nehme Humira seit 1,5 Jahre. Mein Rheum Arzt meint, ich solle nicht unter Humira Schwanger werden. Er hat viel Ahnung!! Er hat mir gesagt, dass es einige Studien gibt, dass dem Baby nichts passiert, es geht schon, aber man hat noch KEINE AHNUNG was langfristig dem Kind passieren kann!!! Wollen wir die Gesundheit unserer Kinder riskieren? Ich nicht. Deshalb werde ich langsam das Humira absetzen und dann, unter aza und cortis ein kind haben.
     
  11. Elisa1

    Elisa1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Schwanger unter Humira

    Hallo Leute,

    bin auch schwanger (6.Woche) unter Humira. War nicht geplant, aber inzwischen freue ich mich schon auf mein 4. Kind. Meine Rheumatologin meinte, ich solle jetzt noch eine Spritze nehmen, und dann langsam absetzen. Die nette Beraterin von Embryotox meinte, ich könne es sogar bis zur 20. Woche ohne Probleme spritzen. Durch einen Schub, der beim Absetzen kommen könnte, wäre die Gefahr eines Abgangs viel größer.
    Anscheinend wäre die Gefahr von Kortison in den ersten Wochen schlimmer (könnte eine Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte erzeugen).
     
  12. Elisa1

    Elisa1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Erfahrungen mit Humira im letzten Schwangerschaftsdrittel ?

    Hallo,

    bin grad in der 29. Woche schwanger und habe einen Schub, der auch mit Cortison nicht einzudämmen ist. Um bleibende Gelenkschäden zu vermeiden, überlegen wir nun, ob wir nicht noch 1-2 mal Humira spritzen sollten, um den Schub wenigstens ein bisschen einzudämmen. Hat das irgendjemand schon gemacht ? Wäre sehr dankbar für eure Erfahrungen oder Alternativvorschläge.
     
  13. Elisa1

    Elisa1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Baby da

    Hallo
    wollte mal kurz posten, dass meine Tochter im November gesund auf die Welt gekommen ist, gesund und munter trotz Humira-Einnahme bis zur 8.Woche.
    Ich bekam einen schlimmen Schub in der Schwangerschaft, der bis jetzt andauert. Manchmal frage ich mich, ob es nicht besser gewesen wäre, das Humira durchzunehmen (im amerikanischen Netz habe ich viele positive Berichte von Humira-Patientinnen gelesen). Allerdings hatte ich wegen der noch unzureichenden Forschungslage einfach zu viel Angst. Jetzt wirkt das Humira bei mir leider nicht mehr, habe wohl Antikörper gebildet. Ich hoffe, dass es in einigen Jahren mehr Studien dazu gibt !
     
  14. Hai

    Hai Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    842
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Berlin
    Hallo Elisa,

    Herzlichen Glückwusch zu deiner Tochter. Ich hoffe, deine Beschwerden sind nicht zu groß, damit du deine Kleine gut versorgen kannst.

    Genieße die Zeit, in der sie noch so klein und süß ist. Hinterher glaubt man gar nicht, wie schnell die Zeit vergangen ist. Mein kleiner süßer Blondschopf wird heute volljährig. Ich überlege gerade ob ich ihn jetzt mit Sie Anreden muss ;-)

    Liebe Grüsse
    Von
    Hai
     
  15. Neli

    Neli Optimistin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    11.725
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Rheinland
    Liebe Elisa,

    ich gratuliere Dir herzlich zu Deiner Tochter
    und wünsche Dir, dass Du bald auch rheumamäßig nach dieser
    großen Hormonumstellung wieder gut eingestellt bist.

    Sicher hast Du einen moderneren Kinderwagen
    als diesen, den ich auf der Erfurter Krämerbrücke entdeckt habe.

    [​IMG]

    Viele liebe Grüße

    Neli

     
  16. knoeppie

    knoeppie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Elisa,

    auch von mir herzlichen Glückwunsch zu Deinem mittlerweile wohl nicht mehr ganz so kleinen "Würmeli". Ich wünsche Dir ganz viele wunderbare Momente und viel Spaß, vor allem aber eine neue Therapie, die Deinen Schub stoppt.

    Viele liebe Grüße
    Knoeppie
     
  17. schwester94

    schwester94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Januar 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin auch neu hier! Also ich habe Morbus bechterew, und bin in der 29 SSW. Habe auf Anraten meiner Uni-Ärzte Humira ab der 20.SSW abgesetzt. Bis jetzt ging auch alles sehr gut, ich hatte keine Sz. Aber seit einigen Tagen geht es plötzlich wieder los, die üblichen Symptome. Heute nacht war es so heftig, dass ich es getan habe: Ich habe mir heute früh Humira s.c. injeziert. Ich habe mich 1000 mal bei meinem Baby im Bauch entschuldigt, aber es geht nicht anders. Ich werde morgen meine Uni.Ärzte darüber informieren, dass sie mich in einer Studie aufnehmen können. Ich werde mich ab jetzt weiterhin spritzen, wie zuvor alle 2 Wochen. Es klingt zwar blöd, aber ich muss es riskieren, ich habe noch 10 wochen bis zur Entbindung, das würde ich mit diesen Sz und Symptomen nicht aushalten.
    Ich werde auch mal bei Embryotox anrufen, aber letztendlich wird mir niemand diese Entscheidung, das Medikament weiterhin einzunehmen oder abzusetzen, abnehmen können. Das werde ich wohl selbst wissen müssen. Ganz nach dem Motto Trial or Error! Leider!
     
    #17 6. Januar 2013
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2013
  18. Elisa1

    Elisa1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Durchhalten !!!

    Hallo schwester94,

    hab grad dein Problem gelesen. Hast du es denn vorher schon mit Korti und diversen Schmerzmitteln probiert ? Kann gut mit dir mitfühlen, bei mir wars auch ganz schlimm bis zum Schluss und dann noch einige Zeit später. Übrigens: Im amerik. Netz gibt es einige Berichte von Frauen, die Enbrel komplett durchgenommen haben und denen es super ging - es gibt halt noch nicht genug Studien dazu, deshalb sind alle vorsichtig. Bei mir hat Humira nach dem Absetzen überhaupt nicht mehr gewirkt, obwohl ich vorher in Remission war für drei Jahre. Wenns nicht anders geht, dann nimm es einfach weiter. Es wird alles gut werden !!! Bisher ist doch noch kein Fall bekannt, wo es wirklich Probleme gegeben hat.

    Liebe Grüße
    Elisa
     
  19. Mona239

    Mona239 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Schwangerschaft unter Humira

    Hallo...ich bin neu hier 30Jahre und leide unter Arthritis psoriatica, habe seit Mai 2012 MTX abgesetzt da mein Mann und ich planen ein Kind zu bekommen. Seit Februar habe ich die Pille abgebsetzt und nehme Foilsäure... nun ist das Problem das es sich alles verschlimmert hat... mein Arzt sagt um nicht alles noch mehr zu verswchlimmern soll ich Humira nehmen... Wie ist das Humira und Schwangerschaft? Hat schon jemand Erfahrung... gab es Probleme, ist das Kind gesund...?! Wäre sehr dankbar über eure Beiträge... bin ziemlich verunsichert.... LG Mona
     
  20. moni3

    moni3 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    3.402
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    österreich
    hallo.ich weis jetz werden alle auf mich los gehen.
    aber diese antwort beschäftigt mich schon soooooo lange.
    ist es zumut bar mit RA ein Kind in die welt zu setzn.
    wie kommt ihr mal klar wenn die Krankheit schlechter wird.
    sorry nochmals,aber ich hätte angst davor,hab dochs chon genug mit mir selber zum kämpfn.glg.moni