1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwangerschaft und Vaskulitis/Einnahme Dapson Fatol

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Clauther, 21. Januar 2007.

  1. Clauther

    Clauther Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Bin Vaskulitis Patientin und nehme in unregelmäßigen Zyklen seit circa 10 Jahren das Medikament Dapson Fatol.

    Hat jemand Erfahrung mit Schwangerschaft nach Absetzen von Dapson?
    Hat jemand Erfahrung mit Schwangerschaft und Vaskulitis im Allgemeinen?


    Freue mich auf Antwort, cl.
     
  2. Clauther

    Clauther Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Schwangerschaft u. Vaskulitis/Einnahme Dapson Fatol

    Hallo!

    Bin Vaskulitis Patientin und nehme in unregelmäßigen Zyklen seit circa 10 Jahren das Medikament Dapson Fatol.

    Hat jemand Erfahrung mit Schwangerschaft nach Absetzen von Dapson?
    Hat jemand Erfahrung mit Schwangerschaft und Vaskulitis im Allgemeinen?


    Freue mich auf Antwort, cl.
     
  3. KerstinB.

    KerstinB. Mitglied

    Registriert seit:
    20. August 2005
    Beiträge:
    896
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Clauther,
    herzlich willkommen hier bei Rheuma-Online.
    Ich habe auch eine Vaskulitis, die Wegnersche Granulomatose. Bei mir die Krankheit allerdings erst in der Schwangerschaft ausgebrochen, so dass ich nichts dazu sagen kann, was mit dem Medikament ist.

    Die Schwangerschaft selbst war nicht gerade so prickelnd. Unsere Tochter ist eine Frühgeburt geworden (33. Woche) und insgesamt ging es mir sehr schlecht. aber ich denke, das lag daran, dass ich da noch keine Diagnose hatte, sondern die erst ca. ein 3/4 Jahr später gestellt werden konnte (nach einer Not-Op).

    Wegen dem Medikament und Schwangerschaft frag doch mal bei www.vaskulitis.org nach. Da antworter Frau Dr. Reinhold-Keller, die mal in Bad Bramstedt Ärztin war. sie kann Dir vielleicht eine richtige Antwort geben. Ich will Dich aber jetzt nicht von hier weglocken, da man hier auch viele Antworten bekommt.
     
  4. storch 81

    storch 81 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    bin neu hier und gerade über deinen Beitrag gestolpert. Das ist ja schon etwas her das du ihn geschrieben hast. Was ist denn daraus geworden?
    Leide selber an einem Erythema elevatum diutinum als seltene Unterform der leukozytoklastischen vaskulitisund nehme auch Dapson. Auch bei mir besteht Kinderwunsch und keiner kann oder will mir helfen...
    Liebe Grüße