1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwangerschaft und Schub

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Sunnyfunny32, 2. September 2014.

  1. Sunnyfunny32

    Sunnyfunny32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe schon viel hier gelesen und bin dankbar für jeden Hinweis den ich hier finde. Mein Problem ist das ich fast in der 14. Woche schwanger bin mit meinem 2ten Kind und ich jetzt einen Schub habe. Ich habe große Probleme mit meinem rechten Knie kann nur sehr wenig damit noch laufen. Vor der Schwangerschaft habe ich das Enbrel 3 Monate vorher abgesetzt und es war bisher ganz gut gelaufen. Rheuma habe ich seit dem 11ten Lebensjahr heute bin ich 32 Jahre alt. Bei meiner ersten SS hatte ich gar keine Probleme mit dem Rheuma aber diesmal ist es leider sehr schmerzhaft. Hat jemand Alternativen zum Beispiel Akupunktur oder Homöopathie in der Schwangerschaft, denn ich möchte kein Cortison oder keine Schmerzmittel nehmen.
    Danke.
     
  2. Nachtigall

    Nachtigall Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. März 2012
    Beiträge:
    3.886
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Bayern
    Hallo Sunyfunny32,
    auch wenn ich dir wahrscheinlich keine ausreichende Antwort auf deine Frage geben kann, möchte ich dich doch hier herzlich willkommen heißen. :)

    Akupunktur, so habe ich gehört, hat schon einigen geholfen.
    In der Homöopathie kenne ich von früher her fürs Rheuma:
    - Rhus toxicodendron D6 (bei Ruheschmerzen - hat mir geholfen)
    - Byronia D6 (bei Bewegungsschmerzen - hat meinem Vater geholfen)
    - Apis mellifica D6 zusätzlich bei akuter Entzündung bzw. Schwellung
    Falls du sowas ausprobierst, bitte in der Apotheke nachfragen, ob diese bei Schwangerschaft eingenommen werden dürfen.

    Alles Gute!
     
  3. Sunnyfunny32

    Sunnyfunny32 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Tipps,

    musste jetzt da ich teilweise nicht mehr alleine hochgekommen bin :eek: Cortison nehmen 5 mg. Ich bin darüber sehr traurig, aber ich merke das es hilft. Jetzt habe ich von meinenm Frauenarzt eine Überweisung zu einem Pränatalzentrum bekommen zur besseren überwachung, das macht mir schon ein wenig Angst.

    LG
     
  4. Quietschie

    Quietschie Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sunny,
    kann verstehen, dass dir das Sorgen bereitet, aber ich denke es ist eine gute Entscheidung die Entzündung zu unterdrücken. Zumindest wurde mir von meinen Ärzten immer wieder geraten, das Rheuma medikamentös so ruhig wie möglich zu halten bei Kinderwunsch. Cortison, ist auch meines Wissens in dieser Dosierung trotz Schwangerschaft kein Problem. Es gibt auch Basismedis die in der Schwangerschaft genommen werden können, aber die Wirken natürlich nicht so schnell wie Cortisom. Was sagt denn dein Rheumatologe dazu? Als Tip: schau die mal die Internetseite von Embrytox an.
    Wünsche euch alles Gute!
    Quietschie
     
  5. Lagune

    Lagune Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Sunnyfunny,

    ich finde es vollkommen in Ordnung und gut das du jetzt Cortison 5mg einnimmst, Der Schub sollte meiner Meinung nach schnellstens eingedämmt werden, denn der tut dir und deinem ungeborenem Kind nämlich nicht gut. Daher sollte das schnell gehen und das erreicht man in der Regel nun mal eher mit Cortison und das darf so auch in der Schwangerschaft genommen werden. Ich wünsche dir weiterhin eine gute Schwangerschaft und dann eine gute Geburt ohne Komplikationen.
     
  6. Nelson143

    Nelson143 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. November 2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    ich habe seit 3 Jahren Rheuma und habe die Basis Therapie mit MTX hinter sich, die mir leider nicht geholfen hat. Ich habe sehr starken Kinderwunsch - seit Jahren warte ich auf eine Remission, die bei mir aber nie aufgetreten ist. Seit 5 Monaten werde ich mit Biologica behandelt - Cimzia + Corti 5mg - da bin ich aber leider auch nicht beschwerdefrei, und seit 2 Monaten geht es bei mir Berg ab - Schwellungen, Steifigkeit, Müdigkeit usw. Mein Reumadoc hat mir gesagt, dass meine Rheuma-Werte SO hoch sind und die Krankheit SO sehr aktiv ist, dass bei mir leider keine Remision zu erwarten ist und nach dem Absetzen des Medis werden ich sofort Schübe bekommen.



    _________________________
    watson
     
  7. mymy

    mymy Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2009
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Watson
    Von welchen rheumawerte sprichst du
    Gute Besserung
     
  8. Quietschie

    Quietschie Mitglied

    Registriert seit:
    13. Mai 2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Nelson,
    mir wurde auch immer geraten eine ruhige Krankheitsphase abzuwarten. Aber wer sagt denn, dass man ohne Medis in die Planung und durch die Schwangerschaft gehen muss? Es gibt Medikamente, die in der Schwangerschaft erlaubt sind. Meineswissens gehört Prednisolon und Cimzia dazu. Wobei es bei letzterem noch nicht viele Erfahrungen dazu gibt. Mehr Erfahrung gibt es bei Sulfasalazin und Quensyl. Sprich oder besser sprecht darüber mit dem Frauenarzt und dem Rheumatologen.
    Lg und gute Besserung!
    Quietschie