Schwangerschaft mit Infliximab (Biologika)

Dieses Thema im Forum "Rheuma und Schwangerschaft" wurde erstellt von Sarina91, 5. Oktober 2018.

  1. Sarina91

    Sarina91 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    42
    Hallo Ihr lieben.

    Ich hatte hier schon mal das Thema Schwangerschaft unter der Verwendung von dem Biologika "Cimzia" erstellt und ihr habt mir sehr geholfen.

    Da mein Mann und ich in den nächsten Jahren an Kinder denken, hatte mein Rheumatologe in Düsseldorf gesagt, dass er gerne das Infliximab (was ich mittlerweile seit 10Jahren nehme und bestens damit klar komme) durch das Präparat Cimzia ersetzen möchte, da es für eine Schwangerschaft geeignet wäre.

    Gesagt, getan haben wir umgestellt. Aber leider hat mein Körper gegen das Cimzia rebelliert und angefangen sich mit rheumatischen Schüben, hauptsächlich im Fuß, bemerkbar zu machen.

    Das Ergebnis: Cimzia wirkt bei mir leider überhaupt nicht. Daher bin ich jetzt wieder auf Infliximab umgestellt. Jedoch sagt der Arzt, dass man mit dem Infliximab bei einer Schwangerschaft sehr aufpassen muss, wann und wie viel man an Dosis gibt, um das Kind nicht zu schädigen. Auch wird das Immunsystem des Kindes unter diesem Medikament leicht beeinflusst. Trotzdem ist er der Meinung, dass eine Schwangerschaft auch mit diesem Biologika möglich ist, solange ich kontinuierlich kontrolliert werde. Und das schon einige Patienten problemlos ein gesundes Kind zur Welt gebracht haben. Die wichtigen Kontrollen finden dann auch in Düsseldorf statt. Das geben die dann nicht aus der Hand.

    Jetzt ist meine Frage an Euch. Hat jemand Erfahrung mit diesem Medikament in der Schwangerschaft? Oder hat sogar eine Mutter mit diesem Medikament ein Kind zur Welt gebracht?

    Viele Grüße
    und ein großes Dankeschön

    Eure Sarina
     
  2. O-häsin

    O-häsin Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    8. April 2012
    Beiträge:
    1.136
    Zustimmungen:
    696
    Guten Morgen Sarina,
    in der Uniklinik Düsseldorf hat sich Frau PD Dr. Rebecca Fischer-Beetz auf Kinderwunsch unter Medikamenten bei rheumatischen Erkrankungen spezialisiert. Da bist Du ja gleich vor Ort.
    LG o-häsin
     
  3. Sarina91

    Sarina91 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    42
    Hallo O-häsin,
    danke für deine Antwort. Genau in dieser Schwangerschafts-Ambulanz bei Frau Dr. Fischer-Beetz würde ich auch reinrutschen. Das hat mir dort der Rheumatologe schon versichert.
     
  4. dickeHand

    dickeHand Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Oktober 2018
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    mich tangiert das Problem auch. Ich habe unglaublich Respekt vor einer Schwangerschaft. Bei mir gibt es auch noch Probleme mit der Hüfte, so das ich jetzt schon weiß das es einen Kaiserschnitt geben muss.

    Liebe Sarina,
    dir alles erdenklich gute. Es wäre so schön, es bei euch klappen könnte.
     
  5. Sarina91

    Sarina91 Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    42
    Hallo dickeHand,
    das Thema Schwangerschaft als Rheumapatientin ist doch sehr umfangreich.
    Bei deinen Hüftproblemen wäre wirklich der Kaiserschnitt wohl besser.
    Ich wünsche dir auch alles erdenklich gute.

    Liebe Grüße
    Sarina
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden