Schuppenflechte auf der Kopfhaut tips?

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von nici3611, 31. Mai 2017.

  1. nici3611

    nici3611 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. April 2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    braunschweig
    Juhu ich hab einige stellen auf der Kopfhaut. Mehr mal weniger.was macht ihr dagegen oder was hilft dagegen?bin echt schon am verzweifeln...es ist echt belastend:0((((

    LG nici
     
  2. moi66

    moi66 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    23. März 2014
    Beiträge:
    557
    Zustimmungen:
    95
    Hallo Nici,
    ich glaube, da gibt es nicht DEN ultimativen Tipp...im Moment hilft es mir sehr gut, wenn ich Kokosfett auf die Stellen schmiere und über Nacht einwirken lasse. Das geht auch beim Waschen gut raus.
    Butter wird auch oft empfohlen, hab ich aber noch nicht ausprobiert, ich finde, Kokos riecht einfach besser..:)
    Ansonsten wenig machen - Festiger, Haarspray und Konsorten meide ich bzw halte es von der Kopfhaut fern und ich föne meine Haare so gut wie nie. Shampoo bin ich inzwischen bei einem milden Bio-Shampoo, Schuppenshampoo hat bei mir gar nix gebracht.
    Viel Erfolg!
     
  3. nici3611

    nici3611 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. April 2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    braunschweig
    Vielen dank...ja ich hab auch schon gelesen mit einölen etc...ich hatte auch schon schuppenshampoo aber auch ohne Erfolg...hab echt angst das die Haare noch ausfallen...
     
  4. käferchen

    käferchen Guest

    nici,
    manche beklagen durch Schuppenshampoos sogar eine Verschlechterung, da es die Haut noch zusätzlich austrocknet (damit meine ich die gängigen Shampoos, nicht die speziellen gegen PSA und Neurodermitis).

    Ich habe Psorimed-Lösung verschrieben bekommen, alles andere hatte bei mir keinen Erfolg.
     
  5. nici3611

    nici3611 Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    15. April 2017
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    braunschweig
    Oh okay...ja ich habe ja auch Grad das gefühl das es mehr geworden ist...schreibt das der rheumatologe auf?
     
  6. käferchen

    käferchen Guest

    Psorimedlösung ist Salicylsäure, die ist nur apothekenpflichtig. Ob das der Rheumatologe auch aufschreibt hängt ganz stark von ihm ab. Ich habe es vom Hautarzt verschrieben bekommen, es gibt dafür die Möglichkeit, wenn der Arzt auf dem Rezept notiert, das es Teil der Behandlung der Psoriasis ist, das es von der Kasse übernommen wird. (Apothekenpreis aktuell 14,46 Euro/100ml).

    Viele Grüsse
     
  7. JaMa

    JaMa Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    5. Oktober 2014
    Beiträge:
    1.306
    Zustimmungen:
    681
    Ort:
    Südpfalz
    Ich hab Cortison schaum. Schampoo gegen Schuppen hilft zeitweise. Hab auch schon Ureashampoo versucht. Alles nur kurzfristig.
     
  8. schnurrie

    schnurrie Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    211
    Ort:
    Mönchengladbach, NRW
    Die Möglichkeiten der Behandlungen sind vielfältig. Ich könnte Dir jetzt eine unendliche Liste runter schreiben. Das bringt Dir aber nicht viel. Den jeder Patient reagiert anders.

    Du solltest Dir einen Hautarzt zulegen. Natürlich kannst Du es erst einmal alleine versuchen. Aber wenn Du keinen Erfolg hast, dann brauchst Du einen Arzt für die verschreibungspflichtigen Medikamente. Und da meistens die Wartezeiten auf einem Termin lang sind, würde ich heute direkt anrufen. Und bereits am Telefon fragen, ob der Arzt Erfahrung mit Schuppenflechte hat. Oder besser noch, ob es eine spezielle Psoriasis Sprechstunde gibt. Termin absagen kann man immer.
    Je nach Schwere des Befalls, kann Dir ein Rheumatologe nur bedingt weiterhelfen. Gehört auch gar nicht in deren Fachbereich. MTX oder Biologicals, die für die PsA zugelassen sind, kann ein Rheumatologe Dir verordnen.
    Was bekommst Du für Medikamente zu Zeit? Ist bei Dir eine PsA diagnostiziert?

    Für den Selbstversuch und was nicht rezeptpflichtig ist, gibt es verschiedenes. Das Problem ist, dass die Krankenkasse sich an sehr vielen Dingen nicht beteiligt. Ich weiß nicht mehr, wieviel Kohle ich aus dem Fenster geworfen habe, weil ich jedem Tipp nachgegangen bin. Verzweiflung pur ;) Ich habe dafür aber 20 Shampooflaschen, etliche Tuben und Töpfchen im Badezimmerschrank stehen.

    Wenn Du bereits dickere Plaques oder Krusten hat, müssen diese runter. Bitte nicht einfach so runterpuhlen. Damit reißt Du Dir die Haare aus.
    Salicylsäure aus der Apotheke besorgen. Das Zeug Nachts auf die Krusten schmieren. Achtung, etwas ölig. Salicylsäure hat eine entzündungshemmende Wirkung. Am nächsten Morgen die Plaques vorsichtig und ohne Gewalt lösen.
    Das gleiche funktioniert auch mit normalen Olivenöl. Hauptsache die Stellen werden über mehrere Stunden "eingeweicht"

    Haare waschen. Da gibt es keinen ultimativen Tipp.
    Günstige Variante: Head&Shoulders oder auch Elvital oder andere Shampoos wo der Wirkstoffe "Pyrithion-Zink" enthalten ist.
    Teure Variante: Kelual Shampoo,kertyol P.S.O. Shampoo, Stieprox....

    Wenn noch Juckreiz hinzukommt, nicht ständig kratzen. Dadurch entsteht weitere Schuppenflechte. Dann z.B. Cloderm Shamoo
    Als das absolute Wundermittel gilt das "Sorion Shampoo". Das ist ein ayurvedisches Shampoo. Dieses Shampoo hilft wirklich. Ich war völlig begeistert. Aber ich habe es nicht vertragen. Gegen irgendein Inhaltsstoff bin ich allergisch. Das war echt sehr schade für mich.


    Wie gesagt, die Möglichkeiten sind unerschöpflich. Aber jeder muss schauen, was ihm hilft.

    Und wenn dies alles zu keinem Erfolg führt, musst Du Dir auf jeden Fall einen Hautarzt suchen. Neben gut wirkenden Medikamenten, kann Dir ein Hautarzt auch einen UVB Lichtkamm verordnen. Hat keine Nebenwirkungen aber eine hohe Erfolgsquote. Deshalb übernehmen auch fast alle Krankenkasse diesen Lichtkamm.
     
    #8 1. Juni 2017
    Zuletzt bearbeitet: 1. Juni 2017
  9. Tortola

    Tortola Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Januar 2007
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    1
    -

    Ich habe die besten Erfahrungen mit weicher (!) Butter gemacht.
    Abends auf die Kopfhaut auftragen, Duschhaube drüber und am nächsten
    Morgen auswaschen.
    Keine Chemie und mir hilft es bestens!

    Viele Grüße von Tortola
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden