1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schulterschmerzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von Ardy, 14. Februar 2012.

  1. Ardy

    Ardy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Leute!

    Ich bin erst 13 und habe ziemliche Schmerzen an der rechten Schulter, es tut so höllisch weh, sage ich euch!
    Ich war bei meinem Arzt, wir haben geröngt. Bei der linken (gesund) Schulter, sahen wir den Knochenabstand; in normaler Art, also ein schöner gerader Strich. Jedoch beim rechten (verletzt), ging der Abstand etwas krumm. Mein Arzt sagte dazu das ist nicht schlimm, du darfst einfach eine lange Zeit, kein Sport mehr treiben. Ich darauf hin: ,,Aber ich verlier' vielleicht meine Muskeln?!'', er sagte nur: ,,Nein, es wird vielleicht auch nicht so lange gehen.''. Ich dachte es gäbe eine Operation, ich hasse Operationen, über alles! Ich fragte sogar: ,,Gibt es eine Operation?' - Er: Nein, keine Angst!'', ich war da so erleichtert. Er gab mir einpaar Pillen, Ben-u-Ron, ihr kennt es vielleicht nicht, weil ich von der Schweiz komme, und eine Salbe! Ich dachte das wäre alles, aber ich musste noch in Basel (eine Stadt), wo etwa 20km, weit entfernt ist gehen. Es war so ein Gymnastik, ich sagte sofort darauf hin: ,,Ich habe in vielen Seiten, in Internet gelesen, dass dies nichts hilft! Also will ich auch nicht gehen!'', dann er: ,,Ich muss über dies, mit deinen Eltern reden, mehr kann ich dir nicht sagen.''
    :eek:
    Ich hatte so Angst, dass er mich vielleicht anlügt, damit ich bessere Laune habe, jetzt frage ich euch! Was musstet ihr machen? Meine Eltern sagen: ,,Du bist noch Jung, das wird sich wieder schnell heilen, keine Angst mein Sohn (übrigens ich bin ein Junge), was der Arzt gesagt hat, wird auch passieren!

    Bitte Antworten! Ich habe Angst, dass die Ärzte, mich einschläfern und dann Operieren! D: Bitte SCHNELL!


    Liebe Grüsse: Ardy
     
  2. saurier

    saurier Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2009
    Beiträge:
    2.875
    Zustimmungen:
    55
    Ort:
    an einem fluss
    @hallo Andy

    erstmal willkommmen hier.
    dass du solche probleme mit 13 hast ist schon heftig. aber du solltest dir nicht solche gedanken machen.

    niemand darf gegen seinen willen opriert werden, es sei denn es ist ein lebensbedrohlicher zustand.
    das scheint ja nicht der fall zu sein.

    nun frage ich dich: du schreibst
    und gleichzeitig lehnst du gymnastik ab?

    zu einer nicht operativen therapie (nennt man konservativ) gehört nun mal muskelaufbau und leichtes dehnen und belasten.
    das wissen die therapeuten sehr genau was du machen darfst und kannst. ausserdem steht im internet so viel,
    dem sollte man nicht immer glauben schenken. dein arzt weiss was er tut und von kg(krankengymnastik) oder manueller-
    therapie wird sich dein muskelgewebe erhalten und aufbauen lassen-ganz bestimmt.

    nun bist du mit 13 jahren noch nicht volljährig. also muss der arzt mit deinen eltern reden. das ist normal.

    du solltest die therapien des arztes einhalten. ich kann dir nur zu raten, wenn du nicht auf immmer und ewig
    probleme an der schulter behalten willst.

    liebe grüsse vom sauri:)
     
  3. FrolleinK

    FrolleinK little.neurotic.girl.

    Registriert seit:
    16. November 2011
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Hallo!

    Ich würde dir auch wärmstens empfehlen, die konservative Therapie (die Gymnastik ;)) wahrzunehmen. Ich hatte nach einem Unfall gewaltige Knieschmerzen, die konservativ behandelt wurden/werden - mit Krankengymnastik. Ganz ehrlich, es ist super, es hilft richtig gut gegen die Schmerzen. Ich lerne bei der Krankengymnastik von einer Physiotherapeutin Übungen, die ich auch zu Hause machen kann und soll. Die Therapeutin passt auch gut auf, dass die Übungen geeignet sind, das heißt, nicht alles noch schlimmer machen.
    Gestern war ich übrigens zur Nachkontrolle in der Uniklinik und die waren genauso begeistert wie ich, weil ich wieder normal laufen kann (die ersten 2 Wochen gingen nicht ohne Krücken), nicht mehr humpele. Das einzige, was mir noch Probleme bereitet, ist die tiefe Hocke, aber das sollte auch noch vergehen.

    Also nochmal: mach die Gymnastik, ist auch ganz gut anstrengend, keine Angst :D
     
  4. Claudia1965

    Claudia1965 Mitglied

    Registriert seit:
    1. Februar 2011
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Meerbusch
    Das wird er nicht tun, keine Angst ;)
    Zu allem anderen hast du ja schon Antworten bekommen...