1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schubartige Rückenschmerzen

Dieses Thema im Forum "Entzündliche rheumatische Erkrankungen" wurde erstellt von InchenLinchen, 27. März 2016.

  1. InchenLinchen

    InchenLinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin etwas verzweifelt und weiß gar nicht ob ich bei Euch überhaupt richtig bin.
    Seit ein paar Jahren habe ich in unterschiedlichen Intervallen und in unterschiedlichen Längen extrem starke Rückenschmerzen. Der Schmerz sitzt direkt an der Lendenwirbelsäule und pocht richtig in den ganzen unterleib. Ausstrahlend gerade in die Hüften. Beim Arzt war ich schon sehr oft deswegen. Röntgen und MRT ergaben dass meine Bandscheiben in dem Bereich sehr schmal sind blöd ausgedrückt. Aber noch nicht Besorgniserregend laut Arzt und kein Bandscheiben Vorfall. Mehr als kortisonspritze und Cortison in solchen Schub Phasen meinte der Arzt kann man nicht machen. Ich habe bereits auch angefangen gezielt Sport für Bauch und Rücken zu machen um den Rücken zu stärken. War ein Tip vom Arzt. Blutuntersuchung ergab dass mein RheumaFaktor negativ ist. Das war die Vermutung des Arztes.
    Jetzt ist es wieder soweit (den letzten Schub davor hab ich im August letztes Jahr gehabt) und ich schlage mich seit 5 Tagen wieder mit schrecklichen schmerzen rum. Dabei fielen mir diesmal ein paar Punkte auf.

    1. Habe ich solche Schübe immer wenn ich zur Ruhe komme. Also anders wie mein Arzt sagt durch zu viel Belastung, habe ich das Gefühl wenn ich in Bewegung bin und den ganzen Tag arbeite habe ich nichts. Kaum bin ich so wie jetzt im Urlaub und entspanne etwas kommen die Schübe.
    Auch morgens sind die Schmerzen am schlimmsten und wenn ich lange Sitze und aufstehe ist es ganz besonders schlimm. Bewegung und kleine arbeiten wie kochen usw lassen die schmerzen etwas besser werden. Das Gefühl wie eine Art Sperre bleibt aber auch mit den Kortisonspritzen und mit Schmerzmitteln. Oft bin ich gar nicht in der Lage meinen Rücken ganz aufzurichten gerade in der Früh oder eben nach längeren sitzen. Treppensteigen bei uns morgens runter oder nach dem sofa rauf eine qual. Das geht meist erst wenn ich mich wieder etwas bewegt habe vorsichtig und langsam.

    2.Bekomme ich im Laufe jedes Schubs einen komischen ausschlag an den Händen. Das fängt an wie kleine Bäulen (ca 1mm) und wird dann zu dunklen Punkten und ist dann wieder weg. Aber es wirkt dann so als ob sich die Haut dann schält an den kleinen Stellen.

    Vielleicht ist das zufällig, oder hat jemand von Euch ähnliches und kann mir evtl einen Rat geben wie oder was ich machen kann um meine Rückenschmerzen langfristig in den Griff zu bekommen?

    Ich hab bereits beide Orthopäden bei uns durch und meinen Hausarzt.
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo InchenLinchen!
    Herzlich Willkommen im Forum.
    An deiner Stelle würde ich einen Termin beim internistischen Rheumatologen ausmachen, leider haben sie in der Regel sehr lange Wartezeiten, 6 Monate sind keine Seltenheit.

    Ist bei dir oder in deiner Familie eine Schuppenflechte/Psoriasis bekannt, deiner Beschreibung nach könnte das die Ursache für dein Handekzem sein.
     
  3. InchenLinchen

    InchenLinchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2016
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön :)

    Über Schuppenflechte ist mir in der Familie nichts bekannt.

    Mich macht es nur so fertig, dass mir keiner sagen kann woher die schmerzen kommen. Auf Blöd gesagt: "alles okay es gäbe eigentlich keinen Grund für die Schmerzen und die Probleme"
     
  4. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo InchenLinchen!
    was aber nicht heißt, daß Rheuma jetzt ausgeschlossen ist.

    Es gibt auch seronegative Rheumaformen, deshalb solltest Du das rheum. Abklären lassen und das nicht vom Orthopäden. sondern vom int. Rheumatologen und das mußt Du dann auch erwähnen:
    Am besten machst Du auch einen Termin beim Hautarzt und Fotos von den Stellen.
    https://www.rheuma-online.de/krankheitsbilder/spondyloarthritiden/