1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schub?

Dieses Thema im Forum "Kinder- und Jugendrheuma" wurde erstellt von Fynn, 13. Februar 2012.

  1. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Unser 5-Jähriger Sohn leidet seit über 2 Jahren an Psoriasisarthritis. Er hat fast 1 1/2 Jahre MTX genommen. Nachdem er ein gutes halbes Jahr schubfrei war und die Gelenke nach Aussage unseres Rheumatologen aussehen, als wäre nie etwas gewesen, haben wir das MTX vor etwa 5 Monaten abgesetzt. Es ging ihm auch soweit sehr gut.

    Seit etwa 2 Wochen klagt er hin und wieder über Schmerzen in den Beinen, in Knienähe, allerdings meinte er heute erst, sie seien in der Kniekehle (nur rechtes Bein) und nur, wenn er sich hinkniet, tue es auch vorne weh. Ich habe ihn beobachtet, er schont das rechte Bein. Ich bin allerdings irgendwie verunsichert, weil seine Schwester schon häufig über Schmerzen in der Kniekehle klagt, allerdings immer in beiden Beinen und das mit ziemlicher Sicherheit bei ihr Wachstumsschmerzen sind.

    Insgesamt gefällt er mir aber nicht so richtig. Er ist wieder oft so müde und lustlos, teilweise auch weinerlich, wie zu Beginn seiner Erkrankung bzw. während seiner Schübe.

    Kennt das noch jemand von euch, dass sich Rheumaschmerzen in der Kniekehle äußern?

    Kontrolltermin beim Rheumatologen ist in 4 Wochen und es ist jetzt nicht so schlimm, dass ich den Termin sofort vorverlegen möchte (habe aber irgendwie schon ein bissel Angst, dass sich da wieder ein Schub anbahnt, vielleicht liegt es aber auch an der Kälte, dass ihn seine Gelenke etwas mehr zwicken).

    Viele Grüße, Kathrin
     
  2. josie16

    josie16 PsA

    Registriert seit:
    16. Mai 2010
    Beiträge:
    2.094
    Zustimmungen:
    24
    Hallo Kathrin!
    Das hört sich für mich schon so an, wie wenn da bei deinem Sohn "was im Busch ist".
    Kinder sage einem manchmal nicht alles, wenn sie schon wissen, was auf sie zukommt, dein Sohn kennt sich jetzt schon aus, aber wie Du selber beobachtet hast, hat er eine Schonhaltung und ich kann mir jetzt nicht vorstellen, daß es alleine von Schmerzen in der Kniekehle kommt.

    Ich selber hatte auch in der Kniekehle solche Schmerzen die ich nicht zuordnen konnte, bei mir war dann tatsächlich ein Erguß im Knie und außerdem hat sich eine Bakercyste in der Kniekehle gebildet.
    Bei mir war es eindeutig auf eine Arthritis zurückzuführen.

    Ich wünsche euch, daß es nicht so ist, aber........
     
  3. Nixe

    Nixe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hansestadt Stade/Elbe
    Hallo Kathrin,

    Wachstumsschmerzen treten zeitnah an beiden Seiten auf - überwiegend am Abend bzw. in der Nacht.

    Hört sich für mich auch nach Schub an. Ich weiß das mehrere Rheumakids die ich kenne - auch mein eigenes -
    zur Zeit verstärkt Gelenkprobleme haben. Manchmal gibt sich das ja auch relativ rasch wieder. Wenn du den
    Eindruck hast, die Beschwerden nehmen zu statt ab würde ich den Termin doch vorverlegen.

    Hatte er ev. vor einiger Zeit einen Infekt? Bei meinem Großen traten Schübe meist kurz nach Magen-Darm-Infekten bzw. Halsschmerzen/Mandelentzündungen auf.

    Gute Besserung für deinen Sohn und liebe Grüße aus dem sonnigen Otterndorf
    Nixe
     
  4. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Ja, rein gefühlsmäßig vermute ich da auch eher was Richtung Schub, dafür spricht auch sein sonstiges Verhalten. Er ist wirklich nicht wehleidig, was das Rheuma angeht, wenn er da was sagt, dann tut´s wirklich weh und die Schonhaltung ist auch recht deutlich.

    Einen Infekt hatte er nicht.

    Nach Absprache mit der KiÄ bekommt er jetzt erstmal Ibu bei Bedarf, momentan scheint das zu reichen, ansonsten werd ich den Rheumatologen anrufen. Ich hoffe auch, es gibt sich relativ schnell wieder. Komischerweise ist das das 3. Jahr hintereinander, wo er im Februar verstärkt Probleme hat.
     
  5. Butterfly2011

    Butterfly2011 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Hallo Kathrin,

    ich schließ mich da Josie an.
    Habe seit festgestelltes Rheuma seit September 2011 und konnte kaum laufen wegen übelster Schmerzen in den Kniekehlen, die sich bis in die Waden zogen.
    Festgestellt wurde vor 14 Tagen, dass ich Baker-Zysten in beiden Kniekehlen habe.
    Ich bin allerdings schon eine "alte" Frau mit 57 aber vielleicht kann das bei Deinem Kleinen auch so sein.
    Wünsche Euch alles Gute

    Butterfly2011
     
  6. Fynn

    Fynn Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    0
    Das dürfte mit Sicherheit ein neuer Schub sein. Heute hat er schon beim Aufstehen über Knieschmerzen geklagt und mittlerweile humpelt er auch deutlich. Dann geht´s wohl morgen erst mal zum KiA und dann der Versuch, einen Termin beim Rheumatologen zu bekommen. Leider ist es bei ihm besonders kompliziert, weil er zusätzlich eine chronische Darmentzündung hat und wir eigentlich immer Doppeltermine bei Rheumatologen und Gastroenterologen gleichzeitig haben. Und deswegen ist Ibu eigentlich auch kontraindiziert. Ich tue mich immer sehr schwer damit, ihm das zu geben, einerseits hilft es gegen die Rheumaschmerzen, andererseits kann es die Darmgeschichte verschlimmern. Und ich hatte so gehofft, dass wir jetzt erst mal Ruhe haben...
     
  7. ST82

    ST82 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2011
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Meine 4 jährige Tochter hat seid einem Jahr Rheuma Morbus Still und wenn dann klagt sie auch über schmerzen in den Kniekehlen, dann hatte sie auch oft einen kleinen Erguss im Knie.

    Wenn es schlimmer wird, würde ich auch eher zum Rheumatologen gehen.