1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schub, Unfall oder was????

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von trombone, 26. Februar 2005.

  1. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo Zusammen,

    eigentlich müsste ich jetz glücklich und zufrieden zuhause sitzen, da ich endlich Urlaub habe - und das ganze 3 Wochen lang. Aber eigentlich ist mir eher zum heulen zu mute:

    ich weis nicht, ob ich schon mal angedeutet hatte, dass ich am Rosenmontag (aber wirklich völlig nüchtern) mit dem rechten Fuss am Fahrstuhlboden hängen geblieben bin (auf Arbeit) - als die Tür aufging hatte ich übersehen, dass der Boden noch nicht ebenerdig war. Zuanfang hat es nur in der Leiste etwas geziept. Dann musste ich Anfang der letzen Wochen schon zu Unterarmgehstützen greifen (was meinen Handgelenken überhaupt nicht gut tut). Mittlerweile kann ich überhaupt nicht mehr auf dem rechten Bein auftreten. Für den Gang in meine Wohnung (wohne im 2. Stock - ohne Aufzug) habe ich heute abend eine halbe Ewigkeit (drei komplette Treppenhaus-Licht-Einheiten) gebraucht. Es tut nur noch weh - und einen Termin beim Orthopäden habe ich erst am nächsten Donnerstag.
    Wenn das ganz so bleibt wie es jetzt ist, wird das ein wirklich "toller" Urlaub - wo ich doch nächste Woche unbedingt auf die CEBIT wollte - kann ich zumindest so wie es mir jetzt geht auch vergessen. Außerdem hat meine Mutter einen etwas höheren Urlaub und erwartet eigentlich, dass ich ihr helfe - wie soll ich das wenn ich noch nichteinmal in meinem eigenen Haushalt klar komme???????

    So, ich glaube jetzt habe ich genügend gejammert - Brauchte halt eine Möglichkeit um mir den Frust von der Seele zu schreiben - Danke, das ich das bei Euch machen kann.
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.414
    Zustimmungen:
    235
    Ort:
    Köln
    hi,

    das hört sich nicht so toll an. könnte sein, bei dem stolpern hast du dir was gezerrt. das hatte ich 1 woche vor weinachten und erst jetzt wirds besser. allerdings hat es bei mir keine weiteren probleme in form eines schubs verursacht. für den körper kann das aber schon eine art stress- situation sein.

    hoffe es geht bald besser und du kannst deinen urlaub doch noch geniessen und lass dich bloss nicht zu irgendwelchen hilfsaktionen drängen, solange es dir nicht gut geht.

    gruss kuki
     
  3. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    liebe birgit,

    das tut mir wirklich leid, dass du ausgerechnet im urlaub solche
    beschwerden hast! und wenn du in die krankenhaus-ambulanz fährst?
    wenn du kaum laufen kannst, und dich derart die treppen hochschleppen
    musst, dann ist das doch gerechtfertigt. vielleicht hast du etwas, was
    nicht bis donnerstag warten kann!
    bitte achte auf dich und halte dich bei allem zurück, jetzt musst du
    an dich denken, desto schneller bist du auch wieder - hoffentlich -
    in ordnung.

    alles gute
    marie
     
  4. VerenaHH

    VerenaHH KrankeSchwester

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hallöchen;


    also in dem Zustand und dazu noch im Urlaub, wäre ich in ein Krankenhaus gefahren und hätte mal nachsehen lassen was da los ist.
    So wie Du den aktuellen Stand schilderst, ist das durchaus ein Notfall und ein Krankenhausbesuch auf jeden Fall sinnvoll. Wenn etwas gefunden wird, bekommst Du eine Krankmeldung und kannst den Urlaub dann zu anderer Zeit nehmen.


    Gruss
     
  5. Annemarie

    Annemarie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2004
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bornheim NRW
    Hallo Birgit!
    Lass dich mal ganz vorsichtig umarmen.Es tut mir leid das du solche Schmerzen hast.Vielleicht versuchst du es doch mal mit dem KH.Es ist immer leicht gesagt das man dahin gehen soll.Ich kenne das ja von mir.Nach möglichkeit versuche ich auch immer alles zu Hause und über den Hausarzt zu klären,aber manchmal geht es eben doch nicht.Dazu mußt du auch noch bedenken das es deinen Handgelenken auch nicht gut tut ständig mit Unterarmgehstützen zu laufen.
    Ich wünsche dir gute Besserung.
    Liebe Grüße
    Annemarie
     
  6. Monsti

    Monsti das Monster

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    6.880
    Zustimmungen:
    15
    Ort:
    am Pillersee in Tirol
    Hallo Birgit,

    erst mal eine Tröst-Umärmelung!

    Leider kann beides sein: erst ein Unfall und dann der Schub als Reaktion auf die körperliche Stress-Situation. Übrigens kannst Du auch beim Orthopäden einen kurzfristigen Termin bekommen, wenn Du akute Beschwerden hast!!!

    Gute Besserung und liebe Grüße!
    Monsti
     
  7. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Danke für Eure lieben Worte:

    @Annemarie: Das mit dem KH ist hier so eine Sache, es gibt hier zwar eine Orthopädische Abteilung (das KH ist ca. 1 km von meiner Wohnung entfernt) - und diese Abteilung nennt sich sogar Fachabteilung für Rheumatologie, aber nach meinen Erfahrungen im letzten Jahr, als ich dort zur einer Phlebographie wegen einer akuten Thrombose war hat mir echt gereicht (war allerdings die innere Abteilung). Außerdem kennen die hier als Rheuma-Medis nur MTX und sind dafür bekannt, dass man zunächst erst einmal alle Rheuma-Basis-Medis absetzt - und darauf habe ich echt keine Lust - hier noch einen super Schub drauf zu bekommen. Ich habe am kommenden Freitag einen Termin zur Remicade-Infusion, da werde ich das Ganze dann auch noch ansprechen (der Rheuma-Doc weiß auch schon bescheid, da ich am letzten Mittwoch kurz bei Ihm war).

    Das zweite Problem was zumindest z.Zt. dazu gekommen ist, ist das Zusammentreffen von Unterarmgehstützen und zumindest für unsere Verhältnisse hier ein ziemlicher Schneefall. So ist mir gestern die recht UAG insgesamt 4 x weggerutscht und jedesmal musste ich - um einen Sturz abzufangen - mit dem rechten Bein auftreten (tat echt weh).

    Na ja, heute morgen geht es zumindest etwas besser, so dass ich auch schon wieder etwas auftreten kann - dafür meint jetzt mein Computer-Bildschirm solidariät zeigen zu müssen und hat Schneegrieseln aufgelegt (passend zum Wetter draußen - hauptsache er gibt den Geist nicht auf).

    Wünsche Euch noch einen schönen Sonntag
     
  8. klaraklarissa

    klaraklarissa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.809
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sachsen - Anhalt
    hallo birgit,

    ich denke auch, das du noch zu einem arzt gehen solltest. und zwar zu einem D - Arzt, da deine beschwerden ja von einem wegeunfall / arbeitsunfall herrühren... das solltest du bedenken. außerdem würde ich abklären lassen, was da so sehr wehtut. und dann müßtest du dich behandeln lassen, eventuell krankschreibung, denn urlaub ist für urlaub gedacht und nicht zum auskurieren. es wird dir niemand danken, wenn du jetzt die 3 wochen die zähne zusammenbeisst und dir auch noch arbeiten von deiner ma aufbürden lässt, die deinen zustand nur verschlimmern.

    sei egoistisch ;) und ich wünsche dir gute besserung!!
     
  9. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    nachdem ich am Montag-Mittag in Hannover den ersten Versuch gestartet hatte zum Arzt zu gehen (Orthopäde ist erst Morgen wieder in der Praxis) und dieser von der Helferin im Keim erstickt wurde (der Arzt hätte keine Sprechstunde mehr, dabei war es erst 11.50 und die Sprechstunde ging bis 12.00 - außerdem hat sie mich doch ziemlich angemacht - das wollte ich mir dann doch nicht gefallen lassen) bin ich dann gestern vormittag in Detmold bei einem Chirurgen gewesen (der kennt vor allem meine Vor-MB-Zeit). Das Röntgen hat zumindest keinen Anhalt für eine Fraktur oder dergleichen gebracht. Das mit den Unterarmgehstützen war die Richtige Reaktion und soll ich auf jeden Fall weitermachen - bis zum Wochenende bin ich zunächst krankgeschrieben worden. Sollte bis zum Wochenanfang keine richtig Besserung eingetreten sein, muss ich wohl noch ins MRT um einen Sehenen- oder Bänderriss im Bereich der Hüfte auszuschließen.
    Auch meiner Super-Erkältung geht es etwas besser. Nachdem ich von meinem HNO ein anderes Antibiotika verordnet bekommen habe (muss jetzt Clinda nehmen) geht es langsam vorran. Das Husten tut nicht mehr ganz so weh, dafür habe ich mir aber eine so eine wahnsinnige Soorinfektion (habe ja eigentlich schon drauf gewartet) eingefangen, dass mein HA meint wenn ich nicht sofort Nystatin in Superdosen einwerfen würde - würde dass in Richtung lebensgefahr sich verschieben. Er hätte eigentlich lieber Diflucan verordnet, aber da habe ich im letzten Jahr mit Schwindelattacken drauf reagiert und da bin ich nicht scharf drauf gewesen - wird auch so gehen (muss mir jetzt nur eine ander Verordnung besorgen, da entgegen den ersten Aussagen der KK das Mittel in meinem Fall doch verschreibungspflichtig ist.

    Wünsche Euch noch einen schönen Mittwoch Nachmittag (mal sehn, ob ich noch was von meinem Urlaub, den ich ja eigentlich hätte habe????)
     
  10. Marie2

    Marie2 nobody is perfect ;)

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    8.381
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    entenhausen
    ach mensch, liebe birgit,

    und das alles im urlaub! das ist ja wirklich frustrierend für dich!
    wenigstens ist nix gebrochen, immerhin, und hoffentlich heilt
    das alles so aus, ohne größere untersuchungen.
    da hat es dich aber wirklich richtig erwischt, du arme!
    schone dich, und hoffentlich bist du bald wieder beisammen!

    gute besserung - und leg die füße hoch!
    marie

     
  11. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo,

    die erste Woche mit Unterarmgehstützen habe ich einigermaßen überstanden. Wobei ich eigentlich nicht behaupten kann, dass es mir besser geht (eigentlich ist eher das Gegenteil der Fall). Am Donnerstag war ich beim Orthopäden, der will, wenn das Ganze in zwei Wochen nicht besser geworden ist ein MRT anordnen. Und da ich ja noch etwas in meinem Uralub machen möchte (z.B. CEBIT) habe ich nun überlegt, zum einen mich nicht weiter krankschreiben zu lassen und zum anderen für einige wirklich wichtige Termine bei denen ich aber viel laufen müsste - nach Rücksprache mit meinem HA - einen AOK-Shopper zu nehmen - mal eine ganz neue Erfahrung. Da mein Orthopäde auch eine Bursitis in der Hüfte diagnostiziert hatte, habe ich natürlich auch auf die Remicade-Infusion gehofft. Aber es scheint wohl, als ob die Hüfte keine Lust hat besser zu werden. Na ich bin ja mal gespannt, wann ich diese blöden Teile von Gehstützen endlich in die Ecke stellen kann.
    Drückt mir die Daumen, dass es bald besser geht.
     
  12. berlinchen

    berlinchen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2003
    Beiträge:
    2.516
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    hallo thrombone,

    wir drücken dir ganz fest die daumen das es dir bald wieder besser geht.

    liebe grüße aus berlin
    robert und sabine
     

    Anhänge: