1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schub trotz normaler Blutwerte??

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von sharolyn, 10. Oktober 2008.

  1. sharolyn

    sharolyn Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,
    ich hoffe ihr könnt mir helfen und einen Rat geben...
    (Vorweg: bei mir wurde vor drei Jahren eine Spondarthritis Psoriatica festgestellt, vermutlich habe ich auch noch Fibromyalgie)
    Seit drei Wochen gehts mir richtig mies, habe starke Schmerzen in der Brustwirbelsäule, die in den Rippenbogen ausstrahlen. Auch mein rechtes ISG macht sich stark bemerkbar.
    Ich fühle mich wirklich krank, bin nur müde, schlapp und
    morgens brauche ich ewig lange bis ich aufstehen kann, weil mein Rücken so steif ist. Nachts schwitze ich ziemlích.Noch dazu hatte ich eine Entzündung im Augenwinkel, die sich aber jetzt gebessert hat.
    Das deutete ja alles auf einen Schub hin, aber meine Blutwerte sind total ok, bis auf eine ganz leichte Erhöhung der Thrombozyten.
    Dann wurde ein MRT von der Brustwirbelsäule und ein Röntgenbild vom Thorax gemacht, aber auch das war in Ordnung! (Bis auf eine bekannte Protrusion in der BWS).
    Hatte zuerst 2-3 mal täglich Ibuprofen 600mg genommen, was auch ganz gut geholfen hat, aber da nichts von einer Entzündung zu sehen ist, meinte mein Arzt ich sollte Metamizol nehmen...Ok, das hilft kurzfristig, aber insgesamt wird es nicht besser!
    Seit gestern ist nun auch mein Handgelenk leicht angeschwollen und tut ziemlich weh.

    Kann das trotzdem ein Schub sein?? Ich weiß wirklich nicht mehr weiter!!
     
  2. trombone

    trombone die Schreibtischtäterin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.654
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brakel, Kreis Höxter
    Hallo sharolyn,

    Du gibst selber an unter einer "Spondarthritis Psoriatica" zu leiden. Diese Erkrankung gehört zu den sog. seronegativen rheumatischen Erkrankungen. Wie die Übersetzung dieser Krankheitsgruppe schon sagt: diese Erkrankung kann ohne den nachweis der "einschlägigen" Blutwerterhöhungen einhergehen. Zu diser Gruppe gehört u.a. auch MB und die große Gruppe der Spondylarthritiden.
    Alle Erkrankungen haben eines gemeinsam: keine oder kaum erhöhte Rheumafaktoren, geringfügig erhöhte Entzündungsparametet etc.

    Du siehst: auch ohne den Nachweis entsprechender Blutwerterhöhungen kann ein Schub vorliegen.

    Gruß
    trombone
     
  3. sharolyn

    sharolyn Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Danke für deine Antwort.
    Mein Problem ist einfach, dass meine behandelnde Rheumatologin ein gutes Stück von meinem Wohnort entfernt ist, und mein erster Ansprechpartner hier ein Orthopäde ist. Er ist ein sehr guter Arzt, aber im Moment hat mich einfach irritiert, dass er meinte es könnte kein Schub sein und wenn dann nur minimal, weil man halt nix im Blut sieht...Naja für mich fühlt es sich halt nicht minimal an...
     
  4. mwoebke

    mwoebke Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2005
    Beiträge:
    622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
    Hi Sharolyn,
    das ist halt unser Problem mit den Orthopäden.
    In Punkto Rheuma sind die alle ein wenig überfordert und können uns Rheumis nicht so wirklich richtig einschätzen.
    Meine KK hat mir ausdrücklich empfohlen einen Internistischen Rheumatologen auf zu suchen.

    LG

    Michael