1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schub-dabei dicke Ader am Hals

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ema, 20. Januar 2007.

  1. ema

    ema Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Da ich auf meine letzte Frage so informative Antworten bekommen habe(vor allem von Lilly),möchte ich es heute wieder versuchen.
    Habe zur Zeit einen Schub und habe bemerkt,daß ich dabei schon wieder auf meiner linken Halsseite,die Ader 3mal so dick habe,als gewöhnlich.
    Sie steht dann ganz dick heraus und ca. in der Mitte der Länge,ist dann ein ganz dicker Knoten.Hatte das schon des öfteren und bekomme es langsam mit der Angst,das irgendetwas mit meinen Venen ist.
    Auch die Ader auf der linken Schläfenseite ist dick,hervortretend und meistens habe ich dann auch starke Kopfschmerzen,zusätzlich sind sie ganz blau..


    Wäre froh,über jeden Raqtschlag.

    Danke im Voraus


    ema
     
  2. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    hallo ema,

    tröst das es dir so schlecht geht.

    was mich doch erheblich irritiert ist das deine vene so angeschwollen ist und das soll mit dem schub zusammen hängen??
    ist das schon einmal von deinem rheumadoc bestätigt worden??

    und bist du sicher bzw. wurde es schon mal von ärztlicher seite gesichert das es wirklich die vene ist und nicht evtl. ein lympknoten oder etwas was da sonst noch anschwellen könnte??

    ich zweifel auf keinen fall an deiner schilderung, aber ich mache mir schon sorgen wenn ich das höre!!!

    denn solche symtome können auch vorreiter von anderen erkrankungen sein, deshalb meine frage ob das ein arzt schon mal gesehen hat!!
    ich möchte dir keine angst machen und ich bin auch kein arzt.

    ich hoffe das dir hier noch jemand weiter helfen kann der sich mit der symtomatik auskennt.

    ja, unsere Lilly ist gold wert, sie ist hilft immer super weiter und hat immer ein beruhigendes wort für uns. Danke Lilly


    nun die ema alles gute, und toi toi toi
    paß auf dich auf
    lieben gruß
    elke

    PS. bitte berichte weiter wie es dir ergeht/ergangen ist, es interessiert mich sehr, gerade auch was die schwellung deiner venen angeht Danke
     
  3. ema

    ema Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Danke

    Hallo Elke!

    Leider hat das mit den Venen noch kein Arzt angesehen,da in letzter Zeit
    die entzündlichen rheumatischen Krankheitsbilder vordergründig waren.Habe linksseitig starke Kopfschmerzen,die auch auf das linke Auge ausstrahlen,mir ist leicht übel und wenn es so weiter geht,fahre ich morgen auf die Notaufnahme.

    l.G.ema

    Ps. Danke für Antwort
     
  4. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    hallo ena,

    habe dir schon im meinem letzten beitrag geschrieben, dass das unbedingt abgeklärt gehört!

    es gibt eine erkrankung die sich so ähnlich wie deine anhört:

    weiterlesen

    du gehörst sofort zum arzt! auch wenn es sich (hoffentlich) um etwas anderes handelt, mit so was ist nicht zum spassen!

    ateritis cranialis

    im link oben siehst du, wie die schläfenarterie verläuft

    vielen dank für euer lob *rotwerd* :o - mache ich doch gerne.
     
    #4 20. Januar 2007
    Zuletzt bearbeitet: 20. Januar 2007
  5. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW


    Hallo ema,

    hier möchte ich mich dringends Lilly anschließen und erst recht nachdem du mir geantwortet hast das dass noch KEIN arzt gesehen hat!!

    Ema, solch eine schwellung am Hals, sofern sie wirklich in der vene statt findet (was du selbst von außen nicht beurteilen kannst) ist SEHRRRR
    gefährlich,
    es kann zu einem Schlaganfall führen wenn es zum verschluß oder zur starken minderdurchblutung kommt!!!

    und nun beschreibst du mir auch noch folgende symtome:
    ZITAT:Habe linksseitig starke Kopfschmerzen,die auch auf das linke Auge ausstrahlen,mir ist leicht übel

    und das sagt mir: alarmstufe rot SOFORT zum Arzt bzw. ins Krankenhaus!!!
    wenn du das jetzt sofort nicht möchtest und lieber warten willst bis zum morgen, ok kann ich verstehen
    ABER!!!!
    BITTE, rufe sofort einen NOTARTZ wenn du noch folgendes auch nur annähernd bemerken solltest:

    Sehstörungen - egal welcher art! verschwommen, doppelt, verzehrt......usw

    Empfindungsstörung - auch hier egal welcher art! kribbeln,
    taubheitsgefühl........usw

    Gleichgewichtsstörungen - egal welche fallneigung links recht vor zurück

    schwindel

    Sprachstörungen - egal... lalen, silben fehlen, wörter kommen anders raus als du sie im kopf hast.....................usw

    Lähmungen - egal welcher körperteile und sei es nur ein komisches gefühl""!

    dies soll dich nicht verrückt machen, ok leichter gesagt als getan, es soll dich aber auf jeden fall für die nächsten stunden sensibilisieren,
    ich weiß wovon ich spreche, und sollte es sich in die richtung eines schlaganfalles entwickeln, wofür wir die daumen drücken das es das nicht tut, ist die größte heilungschance die das du schneller als schnell im KH bist und dort gegenmaßnahmen ergriffen werden können. Ich hatte nun schon 2 schlaganfälle und bei meinem ersten hab ich auch zu lange gewartet, aber ich hatte dennoch großes glück und mir geht es was die folgenschäden angeht, anderen gegenüber sehr gut!

    also, solltes du bis zum morgen irgendetwas spüren was dir total neu und oder fremd vorkommt notarzt rufen, ansonsten fahr, oder besser laß dich am Morgen in die Notambulanz bringen und dann soll ein arzt entscheiden wie es weitergeht, Bitte warte NICHT bis montag"!!!!!

    Hör auf unsere Lilly und tu mir den gefallen PAß auf DICH AUF!!!!

    alles alles gute und toi toi toi
    lieben gruß
    elke
    die sich sorgen macht bis ich höre das alles nicht so schlimm ist mit dir und deiner dicken hals und schläfenvene.
     
  6. ema

    ema Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Schmerzen besser

    Hallo Lilly und Elke!


    Bin um 22Uhr30 in die Notfallabulanz gefahren,da ich die Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe.
    Leider hatte ich da noch nicht eure Ratschläge lesen können,die mir sicher eine Hilfe gewesen wären.
    So wurde wieder einmal nur der Schmerz behandelt,auf die Venen und sonstiges wurde gar nicht näher eingegangen.
    Hätte ich zu dieser Zeit schon das vorbringen können,was ihr mir geraten habt,wäre vielleicht näher auf die Symtome eingegangen worden.
    So gaben sie mir

    250 ml NaCl + 3 A Diclobene + 1 A Gewalcalm i.v.

    Daraufhin eine Besserung von ca. 50 %.
    Bin um 1 Uhr50 wieder zu Hause gewesen.Soll am Montag sofort zu meinem Rheumatologen und das alles genau abklären lassen.Werde dann eure Ansicht einmal vorbringen,damit ich nicht immer in Angst leben muß,das ich einen Hirnschlag oder ähnliches bekommen könnte.

    Nochmals vielen Dank für eure Hilfe und vor allem auch für eure Besorgtheit um mich.Tut sehr gut. DANKE!!!!!!!!



    liebe Grüße ema
     
  7. Lilly

    Lilly offline

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    5.171
    Zustimmungen:
    0
    liebe ema,

    leider bemerken die ärzte oft nicht von alleine, um was es sich handeln könnte- du musst sie mit nachdruck drauf hinweisen und auch sagen, dass die schmerzen von der arterie kommen.... und dass du angst hast eine gefäßentzündung (vaskulitis) zu haben..... was ja bei einer entzündl. rheumatischen erkrankung leider öfter in betracht kommen kann, erst dann handeln sie :(

    wie gehts dir heute?
     
  8. ema

    ema Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    besser

    Liebe Lilly!


    Nochmals danke.Heute geht es mir ein wenig besser.
    Linke Nacken-und Schulterseite sind immer noch ein bischen schmerzhaft,aber es ist auszuhalten.
    Werde morgen zu meiner Hä.gehen und ihr meine Angst wegen der Gefäße sagen.Fein,wenn man jemanden hat,der einen Ratschläge gibt.

    Werde euch dann berichten.

    Liebe Grüße ema
     
  9. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo ema

    Du gehörst morgen unbedingt zu Deinem Rheumatologen oder falls es nicht klappt zu einem Internisten.
    Die Infos in Bezug auf eine Arteriitis Temporalis sind sehr gut.

    Während der Jahreswende hatte ich ähnliche Probleme.
    Festgestell wurde bei mir ein Verschluss der Schlüsselbeinarterie (Subclacia) links. Der Verschluss hat sich bei mir langsam gebildet und darum sind einige Umgebungsgefäße da die meinen Arm noch einigermaßen mit Blut versorgen.
    Allerdings kommt es bei mir zu einem Blutrückstau bis zum Herzen und eine vermehrte Blutzufuhr in den Kopf hinein und dadurch zu einem anschwellen der linksseitigen Gefäße (Carotis und Vertebralis). Meine Meds wurden sofort erhöht und die Diagnostik ist noch nicht abgeschlossen. Es soll jetzt noch untersucht werden ob möglicherweise auch noch andere Gefäße betroffen sind.
    Es besteht bei mir jetzt ein Verdacht auf eine Takayasu Artereitis (auch eine Großgefäßvaskulitis).

    Wünsche Dir, dass es Dir möglichst bald wieder besser geht und morgen einen ergiebigen Artztermin.

    iti
     
  10. ema

    ema Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Danke

    Hallo iti!

    Werde morgen gleich mit meiner Hausä. reden,dabei werde ich auch das von euch Vermutete ansprechen.
    Sie ist eine sehr erfahrene Allgemeinärtztin und gibt sich sehr viel Mühe.
    Danke für dein Schreiben.
    Berichte morgen mehr.

    liebe Gr. ema
     
  11. Iti

    Iti Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    ROW
    Hallo ema

    Noch einen Nachtrag habe ich.

    Es waren bei mir beim ganz einfachen abhorchen mit dem Stetoskob Blutsrömungsgeräusche zu hören, beim fühlen vom Puls rechts und links waren Unterschiede da in Abhängigkeit von der Kopfhaltung (nach links gedreht bzw. nach rechts oder Kopf in den Nacken).

    Alles Gute
    iti
     
  12. Elke

    Elke wünscht allen

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    2.273
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    NRW
    Hallo ema,

    so sehr ich froh bin das du gestern noch beim arzt warst, so sehr
    macht es mich auch wütend das die dich so abgefertigt haben, ich finde
    es nicht gut!

    wie du ja auch am beitrag von Iti sehen kannst, kann so vieles dahinter stecken MUSS aber nicht, ganz klar, aber mit mal eben einer schmerzinfusion ist es auf keinen fall getan!!!

    ich bin froh das du zu deiner hausärztin vertrauen hast, nun hoffe ich
    das sie es ernst nimmt und die richtigen und sehr wichtigen schritte einleitet und du genau unter die lupe genommen wirst.

    ich drücke dir die daumen, tio toi toi

    ach so, na klar freut es mich das es dir schmerzmäßig heute bisschen besser ging, aber wirklich beruhigen tut mich das nicht.

    ich bin auf die aussage deiner ärztin sehr gespannt !!!
    hoffentlich handelt sie sofort bzw. schnellstens.

    liebe grüße von einer immer noch besorgten
    elke

    die viele ärzte einfach nicht versteht, warum sind sie mediziner geworden? wie lilly schrieb, -leider merken die ärzt oft nicht selbst um was es sich handeln könnte, man muss mit nachdruck daraufhin weisen-
    ja warum haben sie dann studiert wenn sie sich dann nicht mal gedanken machen???
     
  13. ema

    ema Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tirol
    Ärtzte

    Liebe Elke!

    Du hast sehr recht mit deiner Aussage über manche Ärtzte.
    Mir kommt es auch oft so vor,als ob man lästig wäre,wenn man am Wochenende daherkommt.Dabei machen die meißten von uns diesen Schritt doch erst,wenn die Schmerzen unerträglich sind.

    War heute bei meiner Hä.Hat mir eine Überweisuing in dieNeurosonologie zum

    Echoflow der Halswirbelsäule ausgestellt und mit meinem Rheumatologen telefoniert.
    Er ruft mich heute noch an,um mir einen Termin zu geben.
    Habe zeitweise auch brustschmerzen und mir kommt vor,meine Lunge gehört auch wieder kontrolliert.
    Bei der Ärtztin habe ich wie üblich wieder das Halbe vergessen zu erwähnen,sogar meine Tabletten habe ich vergessen zu verschreiben lassen.

    Nochmals danke,mach dir nicht zuviel Sorgen,melde mich wieder.

    liebe Grüße ema