1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

schon wieder ich diesmal mit thema wetter

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von ghut-mann, 8. Juli 2009.

  1. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    wieder ne frage:eek:
    wetterfühlig ok, aber jetzt reichts. 3 tage hatte ich fast meine ruhe (besserung). nur wenig schmerzen, keine großen beschwerden.habe die schmerzen schon angenommen u. akzeptiert!
    heute früh schon gemerkt. aha wieder mehr probleme. gelenke schmerzhafter u. steifer.
    wetter am morgen: kühl u. regen.
    dann am nachmittag füße , hände, knie wie geschwollen(war nicht so, ausser li knie seit 1 wo.)brennen an den handflächen u.füße (besonders fußsohlen). insgesamt ein komisches unangenehmes gefühl, als wenn mich jemand an elektroden angeschlossen hätte. dabei fiese schmerzen:mad:(da waren sie wieder). laufen wieder als wäre ich 100jhr. allgemeine gelenksschmerzen.:sniff:
    wetter am nachmittag: kühl, stürmig, gewitter u. dicke luft.
    führe seit 14 tage ein schmerztagebuch beim dem ich auch das wetter beschreibe. habe das gefühl das ich wetterfühlig bin.
    heute wieder ääääääzent! könnte mich in eiswasser stellen.
    bin bis jetzt vom hausarzt mit schmerzmed. eingestellt, da der termin zum rheumatologen noch in weiter ferne liegt.( habe viele absagen o. noch spätere termine nach okt.).
    ich sehe das diese erkrankung (egal welches rheuma u. alles was drum mit zu tun hat) sehr schwierig u. nicht zu kontrollieren ist. jeder tag ist anders.
    ich hoffe euch geht es gut heute u. ihr habt einen schmerzfreien(-armen )tag.
    LG gabi:)
     
  2. ookpik

    ookpik Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordschwaben
    Hallo,:(

    mir geht es gerade auch nicht besser. Jeder Tag bringt andere Schmerzen mit sich.
    Ich habe meinen Termin beim Rheumatologen im August. Ich fiebere schon darauf hin, da ich noch keine Diagnose habe und mich jeder Arzt (auch ein "Rheumatologe") weiterschickt.

    Irgendwie deprimierend, nicht!

    Meine Hausärztin meinte, ich solle halt so lange Schmerzmittel nehmen und diese abwechseln. Na ja, mein armer Magen!
     
  3. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    hallo ookpik

    hattest du jetzt endlich einen termin u auch eine diagnose erhalten?
    was wurde bei dir bis jetzt unternommen?
    melde dich mal!

    bei mir hatte ich glück das mein Hausarzt dann endlich mal einen kleinen Aufstand machte beim Rheumatologen.
    habe jetzt diagnosen (toll mehrzahl) u nehme seit 4 wochen mtx!
    nur wetterfühlig immer noch.
    wenns zu heiß ist, melden sich bestimmte gelenke u muskeln u wenns dann kalt wird, sinds andere gelenke.
    Arthrose macht sich richtig bemerkbar bei dem kühlen feuchten wetter wie jetzt.
    Rheumatoide Arthritis ist bei hitze am arbeiten.
    man muss flexibel bleiben.

    LG gabi
     
  4. ookpik

    ookpik Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordschwaben
    ich hatte meinen Termin und bin ein kleines bisschen weiter.
    In OA waren alle total nett. Der Arzt meinte, dass bei mir keine Anzeichen für eine entzündliche-rheumatoide Krankheit seien, aber er schloss es nicht komplett aus. Der erste Rheumatologe meinte, dass ich bewegungsfaul wäre und daher meine Schmerzen kämen, der Rheumatologe in OA meinte, dass es eher Überbelastung ist. Das sind jezt zwei total verschiedene Meinungen.
    Ich muss mich nächste Woche zum HA aufmachen und die Laborergebnisse nachfragen, vielleicht ist da irgendwas rausgekommen.
    Auf jeden Fall meinte der Arzt in OA, wenn ich im Winter noch Schmerzen habe (ich denke mal nicht, dass die von Paracetamol weggehen werden!), soll ich wieder kommen. Ich kann mir zwar nicht so ganz vorstellen, wo er denn anknüpfen will, aber mal sehen.

    Immerhin wurde ich nicht abgewiesen, wie sonst immer.
    Ich soll jetzt Paracetamol weiternehmen, aber irgendwie ist das auch nicht so toll.
    Schau mer mal!
     
  5. ookpik

    ookpik Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordschwaben
    Wetterfühligkeit

    was ich noch nachschießen wollte...
    ich probiere gerade ein homöopatisches Mittel (Zeel Tabletten) gegen diese Probleme aus. Meine Hausärztin hat mir vor Monaten schon dazu geraten, da ich bei jedem Gewitter diesen Sommer Probleme hatte (also immer bei Tiefdruckgebieten). Ich hoffe, jetzt mal, dass sich bald eine Wirkung einstellt, da es bei uns jetzt schon herbstlich wird und meine Gelenke wieder mehr schmerzen.

    Vielleicht dämpft es meine Wetterfühligkeit ein bisschen! Es kann dem Körper wenigstens nicht schaden, wie die Schmerztabletten.

    Grüßle
    Ookpik
     
  6. ghut-mann

    ghut-mann ghuti

    Registriert seit:
    25. Juni 2009
    Beiträge:
    522
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    am letzten eck von bayern
    hi Ookpik!

    ja das mit der wetterfühligkeit kann ganz schön nerven, mich nervts ohne ende!
    diese homöopatische mittel brauchen wochen bis sie wirken.
    Eine Nachbarin gab mir den Tipp Weihrauch Kapseln einzunehmen. hatte dann nachgelesen es würde sogar Entzündungen positiv beeinflussen, aus diesem Grund lies ich es sein es sollte meine Untersuchungsergebnisse nicht verfälschen.
    Ich weis manchmal nicht in welcher Hinsicht die Auswirkungen der Homöopatischen Mittel in einer ärztlichen Diagnose mit spielen und dies vielleicht dann auch nicht berücksichtig wird.
    Aus diesen Gründen hatte ich für mich entschlossen diesen Weg zu gehen.
    Bei mir war es ja auch so das bei meinem ersten großen Schub im Mai in den Laborwerten nur eine leichte Erhöhung der CRP + der BSG war, alles andere war OK.
    Die Werte haben sich aber dann geändert. Mir wurden in einem Zeitraum von 10 Wochen insgesamt 4x Blut abgenommen (es wurde auch beim Orthopäden geröntgt u ich war beim Hautarzt wegen Schuppenflechte) bis dann endlich beim Rheumatologen eine Diagnose stand. Bekomme jetzt seit 5 Wochen 15mg MTX Tabletten 1x wöchentlich.
    Nehme aber zur Zeit wieder viel Schmerzmittel zusätzlich (Novamin oder Ibu), weil bei diesem Wetter meine Arthrosen in der rechten Schulter aufschreit u warm einpacken ist angesagt. Dafür geben die anderen Gelenke (CP + PsA) fast ruhe.
    Wünsche dir Glück und lass dich nicht unterkriegen.
    LG gabi
     
  7. ookpik

    ookpik Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordschwaben
    Ja, das liebe Wetter...

    hi,
    ich nehm die homöopathischen Tabletten jetzt ca. 4 Wochen und merke noch nix. Ich wollte das jetzt erst mal durchziehen, da ich ja sonst keine Hilfe bekomme. Irgendwie ist diese Diagnoselosigkeit schon ernüchternd, da ich vorher überhaupt keine Probleme mit dem Wetter oder mit meinen Gelenken hatte. Mir sagten jetzt schon 2 Ärzte, dass Paracetamol total OK ist und ich soll mich halt warm halten. Ich hab z. B. auch oft total kalte Füße und Hände, die weder durch Sport noch warm anziehen wärmer werden. Aber dazu konnte mir auch noch kein Arzt was sagen. Nur: "Sie sind halt kälteempfindlich!" - Tolle Erkenntnis, oder? Wer hätt's gedacht?

    Weihrauch hab ich übrigens auch schon probiert, aber mein Magen hat da gestreikt - die Tabletten haben mir gar nicht gut getan.
    Ich spüre das Wetter jetzt auch wieder mehr, da es bei uns total herbstelt. Mir graust es total vor dem Winter, da mir nasskaltes Wetter am meisten wehtut.

    Zur Zeit mach ich relativ viel Sport, da mir Bewegung wenigstens nicht wehtut - nur Ruhe. Aber gegen den kommenden Winter hilft mir das auch nicht weiter.

    Irgendwie kommt man nicht weiter. Aber es geht hier ja vielen so, das tröstet mich ein bisschen.