Schokoladenerfahrungen ;-)

Dieses Thema im Forum "Ernährung" wurde erstellt von tilia, 5. April 2021.

  1. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    257
    Hallo ihr Lieben,

    gerade noch passend zu den Ostertagen möchte ich mich mit euch über Schokolade unterhalten:
    Ich schätze Schokolade außerordentlich und möchte sie nicht missen... als ein Stück Lebensqualität :girl:
    Allerdings reagiert mein Magen seit ca. einem Jahr sehr ungehalten auf Zucker und ich muss mir da etwas einfallen lassen. Ich hatte z.B. leckere Schokolade mit Dattelsüße entdeckt. Das Faszinierende war, dass ich schon nach 2-4 Stückchen zufrieden war. Vorher war eine Tafel - einmal geöffnet - der vollkommenen Verputztung anheimgefallen.
    Die Freude währte nicht lange, denn plötzlich gab es die Schokolade nur noch mit Kokosblütenzucker. Erstens schlechter verträglich, zweitens Suchtpotenzial wieder da: Tafel geöffnet und schwuppdiwupp verschwunden!

    Habt ihr auch Erfahrungen damit oder Vorschläge? Selbst die meiste Bitterschokolade hat 50%(!) Zucker.:unhappy:
    LG tilia
     
    stray cat gefällt das.
  2. Tab

    Tab Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2020
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    213
    Ort:
    Bodensee
    Hallo tilia
    Erfahrung damit habe ich zum Glück keine.
    Ich habe allerdings schon öfter auch 99% Schokolade gesehen zum Beispiel von Lindt.
    In einem veganen Kochbuch hab ich auch mal en Rezept für ne Schkomouse mit Kakaopulver und Avocado gesehen, dass könnte man ja dann vielleicht auch mit Datteln süßen.
    Oder du schaust mal nach veganen Rezepten für Schokopralienen, da wird meist Kakaopulver verwendet und das Süßungsmittel kannst du ja dann nach belieben verändern.
    Ich weiß jetzt nicht ob dir des Hilft, aber des ist des was mir grad dazu eingefallen ist..
    .
     
    stray cat und tilia gefällt das.
  3. stray cat

    stray cat Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2020
    Beiträge:
    2.280
    Zustimmungen:
    4.415
    Deine Art, verblüfft zu sein, finde ich sehr schön :)
    Bei Schoko ohne Zucker kann ich Dir leider nicht helfen und 70 oder noch mehr % ige kann ich nicht mal richtig in den Mund nehmen, dann will sie schon in den Mülleimer :oops:
    Wenn ich einen süßen Zahn habe, mache ich mir einen kleinen Obstsalat mit Cashews, Zedernnüssen oder geschälten Hanfsamen und schleckere gemütlich vor mich hin. Ansonsten ist Tabs Tipp mit dem veganen Kochbuch sicher ein Guter. Vielleicht gibt es sogar inzwischen schon Koch- und Back- und Nachtischbücher für ganz ohne Zucker?
     
    tilia und Aida2 gefällt das.
  4. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    4.022
    Ort:
    Berlin
    Hallo tilia, Schokolade ohne Zucker kenne ich auch nicht. Aber ich habe heute für meinen Mann eine Art "Bananenbrot" gebacken, schmeckt fast wie Kuchen ohne Zucker und ohne Eier, vegan.

    Meinem Mann hats geschmeckt. Ich habe auch ein Stückchen probiert, habe nämlich auch große Magenprobleme und bisher habe ich es vertragen. Mal sehen wie die Nacht wird. Gesüßt habe ich es mit Bananen und Agavendicksaft. Letzteres aber nur, weil ich nur 2 der 4 Bananen für das Brot hatte. Ich denke mit 4 Bananen bräuchte man auch keinen Agavendicksaft mehr
     
    tilia, Sinela und stray cat gefällt das.
  5. Kira73

    Kira73 Uveitispapst

    Registriert seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    4.330
    Zustimmungen:
    1.760
    Ort:
    München
    Servus tilia,

    ich habe Erfahrung mit der Erkenntnis, dass einzelne Schokoladenstückchen auch reichen können und auch mit der Verschwindibussorte. :)

    Bislang habe ich keinen Schokovermismus, experimentiere aber an und zu. Ich bin seit eineinhalb Jahren industriezuckerfrei unterwegs und süße nur noch mit Datteln, Feigen und Apfeldicksaft, wenn es der runde Geschmack braucht. Es fehlt mir aber erstaunlicherweise auch nicht, dabei bin ich ein kleines Schokomonster gewesen.

    logo, gibt es, dann kommen aber Datteln rein oder Apfeldicksaft oder so.

    Ich finde Schoki über 85% (ab da darf ich sie essen) kann ganz übel schmecken und wird dann neben der von straykätzchen abgelegt, es gibt sie aber auch in ganz lecker. Ich hatte zuletzt Hachez (8% Zucker), die fand ich besser als Lind - die ist so säuerlich.

    Eine mit Dattelsüße (28g Zucker) habe ich auch geschenkt bekommen. Die war echt gut, durch die stark zuckerhaltigen Datteln halt auch wieder sehr süß. Aber die enthalten auch jede Menge Mineralstoffe und sind von daher wohl höherwertig und im Vergleich zu Industriezucker sowieso.

    Bei meiner 88% Hachez brauch ich ein Viertelstückchen und bin befriedigt. Die Dattelschoki war so köstlich, dass ich ne halbe Tafel gemapft habe bis ich mich zusammenriss und den Rest verstaut habe. *Zehe in den Boden drehe* Wobei ich finde eine halbe Tafel auf 18 Monate ist zu verschmerzen.

    Für Süßspreisen und Dressings habe ich aus alten Sorten Bioäpfeln Dicksaft eingekocht mit einem kleinen Stückchen Ingwer und einem Spritzer Zitrone drin, das rundet die Süße etwas ab. Damit hat auch die Schokomousse aus Avocado und Kakao den letzten Schliff gekriegt. Das passte besser fand ich als der herb-würzige Ahornsirup.

    Wolle wir den Herstellern mal stecken, dass bei Bitterschokolade der Name Programm ist? ;)

    Schöne Grüße
    Kira
     
    #5 6. April 2021
    Zuletzt bearbeitet: 6. April 2021
    tilia, Aida2, Katjes und einer weiteren Person gefällt das.
  6. Sinela

    Sinela Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    25. März 2006
    Beiträge:
    5.858
    Zustimmungen:
    3.612
    Ort:
    Stuttgart
    Ich esse gerne Süßes, aber bei Schoki reichen mir 2 oder 3 Stückchen, nach einer halben Tafel würde es mir schon schlecht werden. Alternativen habe ich noch keine ausprobiert, wusste gar nicht, dass es das gibt. Da muss ich mal Ausschau danach halten.
     
    tilia gefällt das.
  7. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.861
    Zustimmungen:
    7.384
    Ort:
    in den bergen
    Hallo Tilia, ich bin eine Süße :)
    Vollmilchschokolade inhalier ich, so schnell ist die aufgefuttert.....
    Bedeutend langsamer bin ich ab 70%Kakao Anteil.
    Ich experimentierte gerade mit Schokolade selbermachen(bzw. werden es oft Schokokugeln, ist einfacher vom händling) , weil ich auf Industriezucker und auch auf andere künstliche Zucker verzichten möchte. Da die den Insulinspiegel in die Höhe treiben und wenn er abfällt kommt wieder Hunger. Bei den anderen natürlichen Süßen bleibt der Spiegel konstanter.
    Es gibt mittlerweile viele ohne Zuckerbücher auf dem Markt....
    Meistens nehmen die dann irgend eine Chemie zum süßen, das ist nicht so meins...... Bin eher natürlich unterwegs.
     
    Hibiskus14, Kira73, tilia und 2 anderen gefällt das.
  8. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    4.022
    Ort:
    Berlin
    Katjes, wenn ich fragen darf womit süßt du deine Schokoladenkugeln?
     
  9. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.861
    Zustimmungen:
    7.384
    Ort:
    in den bergen
    Meistens mit getrockneten Datteln, hab aber auch schon Bananen oder anderes getrocknetes Obst genommen, Honig geht auch gut.
     
    Kira73, Sinela, tilia und 2 anderen gefällt das.
  10. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    4.022
    Ort:
    Berlin
    Ok Katjes, damit süße ich auch. Dachte, da ich ja darin nicht so bewandert bin, dass du vielleicht mit noch was anderem süßt.
     
  11. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.861
    Zustimmungen:
    7.384
    Ort:
    in den bergen
    Apfel Chips mit Kakaobutter, gutem Kakao und etwas Honig, Tonkabohnen und gehackten Nüssen find ich gerade super :)
     
  12. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.861
    Zustimmungen:
    7.384
    Ort:
    in den bergen
    Allina, der andere Kram ist mir zu teuer.(Kokosblütenzucker, Birkenzucker etc.)k. A ob das evt besser schmecken würde.
    Zimt nehme ich auch noch oft und gerne in meine Kugeln.
     
    tilia gefällt das.
  13. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    4.022
    Ort:
    Berlin
    Ja, Zimt schmeckt mir auch gut, nur verträgt es mein Reflux nicht. Und ich habe auch keine Ahnung, ob Birkenzucker besser als Industriezucker ist.
     
  14. Maggy63

    Maggy63 Kreativmonster

    Registriert seit:
    15. Februar 2011
    Beiträge:
    18.005
    Zustimmungen:
    11.254
    Ort:
    Niedersachsen
    Ich bin mittlerweile nicht mehr gerade die Schokoladenliebhaberin... Aber wenn ich mal Japp drauf habe (und es ist natürlich genau dann keine da...), dann mach ich mir nen Kakao. Hilft meistens. :D
    Ich mag bei den heutigen Schokoladen einfach nicht, dass die irgendwie alle gleich schmecken, nämlich gar nicht, dafür aber so süß sind, dass es im Hals kratzt und brennt. Das ist doch Müll pur....
     
    Kira73 gefällt das.
  15. Aida2

    Aida2 Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2020
    Beiträge:
    633
    Zustimmungen:
    1.056
    Ort:
    bei Aachen
    @Katjes
    Das mit den Apfelchips gefällt mir. Werde ich auch mal versuchen. Danke....
     
  16. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    4.022
    Ort:
    Berlin
    Ich bin eine Pralinenliebhaberin und da gibt es schon ein paar sehr gute Hersteller. Aber ich verzehre sie kaum noch (Reflux).
     
    Kira73 gefällt das.
  17. Katjes

    Katjes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    18. April 2007
    Beiträge:
    12.861
    Zustimmungen:
    7.384
    Ort:
    in den bergen
    Allina, wenn du weißt, was deinen Reflux anfeuert bzw. Sachen die du gut verträgst. Kannst du mir die gerne mal schreiben, und ich guck mal ob mir etwas leckeres dazu einfällt.

    Statt Schokolade finde ich auch selbstgemachtes Marzipan köstlich, und unter die Masse kann man ja auch viel leckeres mengen.
     
    Kira73, Sinela und allina gefällt das.
  18. allina

    allina Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2018
    Beiträge:
    4.143
    Zustimmungen:
    4.022
    Ort:
    Berlin
    Danke Katjes, z.Z. ist es echt gemein. bisher habe ich Datteln gut vertrage, das geht nun seit ca. 4 Wochen auch nicht mehr. Aber das kann sich auch wieder ändern. Jedenfalls vielen Dank für dein Angebot sobald der Reflux sich wieder etwas gebessert hat, sage ich dir Bescheid.
     
  19. Julianes

    Julianes Registrierter Benutzer

    Registriert seit:
    9. Dezember 2014
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    262
    Fällt mir ein:
    "Schokolade löst keine Probleme - aber das tut ein Apfel auch nicht!"
    oder
    "Schokolade sollte es als Dauerrezept geben!"
    in diesem Sinne
    Schoko.......jule.
     
    Hibiskus14, Kira73, Sinela und 7 anderen gefällt das.
  20. tilia

    tilia Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2021
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    257
    Wow, ich bin beeindruckt von so viel Anteilnahme! :1syellow1:
    Habt vielen lieben Dank für die tollen Ideen!
    Es geht mir allerdings mit der Bitterschokolade wie cat und Katjes... Sie ist einfach zu bitter zum Genießen. Selbst wenn geschummelt wird und 50 % Zucker drin sind.
    Mit Kuchen, Nachspeisen und Kugeln habe ich schon experimentiert und komme gut klar. Es gibt ja eine super Auswahl mit Ahornsirup, Agavendicksaft, Trockenfrüchten und Co. Auch der Verzicht auf Eis fällt nicht schwer, wenn man einfach eine gefrorene Banane z.B. mit Kakao mixt.
    Allerdings liegen die mir alle nicht so am Herzen wie... only Schokolade! Da hilft kein Kakao...
    Ich werde mal dem Hinweis von dir, Kira, nachgehen, scheinbar war meine Leib- und Magenschokolade nicht die Einzige auf dem Markt!
    Das wäre super.
    Was mich absolut erstaunt, ist das unterschiedliche Suchtpotenzial: Ich bin schon seit ich denken kann Schoko-Freak und konnte mir gar nicht vorstellen, eine geöffnete Tafel lange leben zu lassen. Dies ging jedoch nahtlos, ohne Umgewöhnung, mit der Dattelschokolade. Immerhin ein Unterschied von bis zu 400 kcal!
     
    Sinela, allina und stray cat gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden