1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schokolade, fettes Essen als Schmerzauslöser?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von eierwally, 6. Juli 2005.

  1. eierwally

    eierwally Neues Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juni 2004
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    wien
    Hallo,
    ich habe cP, mein Zustand ist momentan recht schwankend, mal besser, mal schlechter. Ich beobachte wann es mir schlechter geht, um das in Zukunft vermeiden zu können, und ich versuche mich rheumatechnisch richtig zu ernähren.
    Und hier meine Frage: gestern habe ich etwas über die Strenge geschlagen, und relativ viel Schoki gegessen (nicht die dunkle, wie sie angeblich gesund sein soll); und heute geht es mir viel schlechter als gestern. Da ich aber im Moment ein bißchen verkühlt bin, und deshalb zuhause geblieben, kann es nicht an einer etwaigen Belastung liegen.
    Das gleiche ist mir einmal mit fettigem Essen passiert (sofort am nächsten Tag schlechter), und auch mit Gespritztem (Weißwein).
    Schön langsam glaube ich schon, daß das am Essen liegen kann, aber kann es echt sein, daß man einmal nicht aufpasst, was man isst, und schon am nächsten Tag das Ergebnis präsentiert bekommt????
    Kennt ihr solche Symptome auch?
    Ist euch das auch schon mal passiert?
    Bitte um Erfahrungen!!!
    Lg
    Nayla
     
  2. kukana

    kukana Moderatorin

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    10.412
    Zustimmungen:
    234
    Ort:
    Köln
    hi,

    dann müsste ich unter dauerschmerzen leiden. allerdings habe ich gemerkt, wenn ich alle meine medikamente genommen habe wie : mtx+diclo+cortison, dann hat meine leber es nicht mehr gerne gehabt, dass ich viel schoki esse. da reichte ein kleines stück zum geniessen.

    heute - ohne medik. - kann ich das zeug tafelweise futtern.

    gruss kuki
     
  3. mauselinus

    mauselinus Guest

    hallöchen,
    kenne das auch und meine erfahrung ist,es ist jedesmal anderes.glaube hat auch viel mit dem allgemeinzustand zu tun.bin leidenschaftlicher schnitzelesser,sollte es bei einem schub nicht essen!mach ich auch nicht mehr.bekomme dann am nächsten tag die quittung.weißwein muß ich auch meiden.trinke dann lieber ein glas rotwein.der bekommt mir.
    alles liebe mauselinus
     
  4. Hallo eierwally,
    Wenn bei mir von einem Tag auf den andern Schmerzen auftreten,
    dann bringe ich das meistens mit dem Wetter in verbindung.
    Wenn das Wetter umschlägt merke ich das meistens schon einige Tage
    vorher. Bei meinem Essverhalten ist mir das noch nicht aufgefallen.

    Tschüss Emmi
     
  5. anbar

    anbar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2003
    Beiträge:
    1.509
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    essen

    :) hallo Eierwally,
    Tja die Sache mit den Nahrungsmitteln hab ich bei mir auch schon getestet und ich reagiere auf Schweinefleisch, egal ob Schnitzel oder Wurst, lasse es also weg.Ab und zu ein kleiner Ausrutscher, aber eben nur ab und zu.
    Außerdem auf Garnelen und so ähnliches.Fisch esse ich zwar gerne,aber verteilt auf Tage, nicht alles auf einmal, löst bei mir dann allergische Reaktion aus.
    Nüsse sind auch nicht so toll, ebenfalls seit Jahren allergische Reaktionen.
    Schokolade ist noch kein Probl., aber das esse ich auch recht wenig, da ich Diab.habe.Rotwein,vor allem der trockene ist ok für mich.
    Ich denke, jeder muß wirklich rausfinden, was gut für ihn ist.
    Anders geht es nicht.Ich habe seron. CP,Fibro,Polyarthr. und Diab.
    Reicht mir eigentlich.
    So dann teste mal schön,

    Gruß Anbar