1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schock heute morgen-Gesicht gerötet wie bei Sonnenbrand

Dieses Thema im Forum "Allgemeines und Begleiterkrankungen" wurde erstellt von amberlily, 21. Juli 2011.

  1. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo zusammen,
    Schock heute morgen beim Blick in den Spiegel:
    die Haut im Gesicht gerötet und schmerzhaft, wie bei Sonnenbrand.
    Nasenrücken(klar abgegrenzt der Ansatz), Wangen, Stirn. Beim Druck auf die Nasenflügel und loslassen feuerrot. Kopfhaut war gestern abend schon gerötet.
    Das gleiche schon seit zwei Wochen an den Oberarmen. Ein leichter Druck mit den Fingern und loslassen dann sieht man den Abdruck der Finger noch für einige Sekunden.
    Rheumatologe meinte, das käme von der Sonne.
    Ich war aber nicht in der Sonne!

    Werde zur zeit auf MW/Vaskulitis verdacht behandelt/untersucht. Habe aber so langsam die Angst, dass es auch ein Lupus sein könnte? ANA´s ENA´s usw alles neg. pANCA/PR3 schwach vorhanden .
    Gruß, dani
     
  2. puffelhexe

    puffelhexe Bärenmama von Pedro

    Registriert seit:
    20. Februar 2005
    Beiträge:
    12.094
    Zustimmungen:
    5
    irgendwelche medikamente???

    ich hatte damals plötzlich über nacht den nacken, die brust, und die oberarme verbrannt.

    es sollte auch die sonne sein. wurde für verrückt erklärt.

    der hausarzt meinte, das käme von irgendwas. der hautarzt meinte, es wäre das mtx.

    der rheumadoc wollte das mtx aber nicht absetzen. nach einem halben jahr mtx einnahme könnte das garnicht sein.

    irgendwann hatte ich richtig verbrennungsbläschen.

    ich bin vor schmerzen und brennen wahnsinnig geworden.

    dann hab ich, ohne ärztliche anordnung, das mtx abgesetzt. ich war so verzweifelt. es sollte dann schon die psyche sein.

    nach 6 wochen war der ganze spuk verschwunden.

    ich hab danach noch einige leute kennengelernt, die die gleichen symthome unter mtx hatten.

    aber ich war ja damals bekloppt. war wohl einfacher...
     
  3. liljakk

    liljakk Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Juli 2011
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nürnberger Land
    Hallo,

    nimmst Du Cortison ? Das könnte eine Nebenwirkung sein!

    VG Liljakk
     
  4. Juliane

    Juliane Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. August 2004
    Beiträge:
    2.521
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Weserbergland
    Guten Morgen,
    kein langes Rätselraten:
    ab zum Dok und zeigen!
    LG Juliane.
     
  5. unknown

    unknown Guest

    umpf sieht wie eine Alergiereaktion.

    So sah ich vor 20 jahren bei einem Alergieshock nach nem Wespenstich aus.
    Rot, Aufgedusen wie ein Ganzkörberballon und nach 20 Minuten nicht mehr erreichbar unter meiner Nummer:eek:

    Ich hoffe Du warst schnell beim Arzt.
     
  6. padost

    padost Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2006
    Beiträge:
    481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo, natürlich bei solchen Symptomen gleich zum Doc,- und ich habe mir angewöhnt gleich ein Photo in solchen Situationen zu machen, als Beweis, sonst wird man tatsächlich hin und wider im Nachhinein als gaga abgestempelt.
    Ist für die Diagnosefindung vielleicht auch wichtig.

    Viele Grüße, Padost
     
  7. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    ich nehme nur LThyroxin 50 und Ibuprofen 600mg(1-2 am tag).
    Im Beipackzettel vom Ibu wird hautrötung als gaaaanz seltene nebenwirkung aufgelistet. Könnte auch sein...?

    lg,
    dani
     
  8. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    noch nicht. Ich sollte eigentlich mit Prednison 20 mg anfangen, sozusagen ein Versuch weil ich schon seit Februar ein immer schlimmer werdendes Grippe/krankheitsgefühl mit Muskelschmerzen /Nachtschweiß/Augenentzündung usw. habe.
    Zuerst hieß es LT reduzieren, als es nicht besser wurde ein Versuch mit Cortison.
    Traue mich aber noch nicht, will erst noch abwarten, ob sich der Vaskulitis verdacht bestätigt...:(
    lg
     
  9. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    zu welchem bloß?
    Rheumatologe, Hautarzt oder HNO?
    Dem Rheumadoc hab ich es schon gezeigt, kann damit nix anfangen...
    Lg
     
  10. unknown

    unknown Guest

    Allergiedoc? die Rötung könnt vom Histamin sein, wenns unter Druck weis wird. Das ganze paßt auch zu den Augenreizungen, usw....
    Einige Medis können auch in Verbindung mit Sonne oder anderen Einflüssen Allergisch werden... oder es hat garnicht mit den Medis zuschaffen und läuft für sich

    Einfach mal testen lassen.
     
    #10 22. Juli 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. Juli 2011
  11. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    es ist mehr als Augenreizung, bei mir wurde im April in der Augenklinik ein progredientes Sicca-Syndrom diagnostiziert, die Hornhaut ist angegriffen.
    derzeit bekomme ich Cortison/AB-Tropfen weil mein linkes Auge zugeschwollen und vereitert ist.
    Auch das interessiert den Rheumadoc herzlich wenig...:(
    lg, dani
     
  12. kerze

    kerze Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2011
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    allgemeines

    hallo, auch ich habe sehr viele nebenwirkungen und egal wen oder welchen doc ich das sage bekomme ich nur ein achselzucken .man wird einfach nicht ernst genommen traurig, traurig . lg und gute besserung kerze
     
  13. Schlappi

    Schlappi Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2009
    Beiträge:
    328
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Brandenburg
    Rötung

    Hallo,
    auch ich habe solch eine Gesichtsrötung erdulden müssen, bin damit zu einem Dermatologen(Hautarzt), welcher erst an alergische Raktion dachte, mir ein Antiallergikum verordnete, welches nicht anschlug. Damit war die Allergie außen vor.
    Bei erneutem Auftreten dieser doch schmerzhaften Gesichtsrötung verbunden mit Schwellung unterhalb der Augen bin ich wieder hin, diesmal wurde mit einem Dermaskop genauer geschaut und eine Rosacea diadnostiziert, bekam eine Salbe verordnet, welche eine gewisse Erleichterung verschafft. Rosacea ist eine Hauterkrankung, chronisch und schwer behandelbar, so die Aussage vom Doc.
    Ein Versuch beim Hautarzt ist es wert, vielleicht findet dieser eine Erklärung für Deine Symptomatik. Immer wieder hingehen, fällt zwar schwer, aber wir sind es , die sich mit den Beschwerden rumschlagen müssen.Schlimm genug, dass man uns nicht ernst nimmt.
    Viel Erfolg und baldige Besserung wünscht Schlappi
     
  14. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    hallo,

    war längere Zeit im Urlaub, deshalb melde ich mich erst jetzt wieder. also...

    einen tag vor meinem Urlaub wurde die Hautrötung richtig schlimm, inzwischen sind auch heftige Muskelschmerzen im Beckenbereich/Oberarme dazugekommen. Also ab zum Hautarzt. Der hat sich alles geau angeschaut und sich auch die ganzen Symptome der letzten Monate angehört.
    Fazit: DD Dermatomyositis (zus. Muskelerkrankung), Überweisung in die Hautklinik
    Dort habe ich jetzt am Montag einen Termin.

    In der Rheumaambulanz war ich auch nochmal, für die ist es ganz klar die Psyche:eek::rolleyes: ...was auch sonst.
    Oder Fibro, dabei waren alle Druckpunkte nicht schmerzhaft....hä?

    Inzwischen habe ich auch neue Werte vom Endo.
    Die Reduzierung des LThyroxin (auf Anraten des Rheumadocs!) hat mich nun in eine satte Unterfunktion geritten, jetzt soll ich wieder die Dosis raufschrauben....

    Lg, dani
     
  15. Marly

    Marly Bekanntes Mitglied

    Registriert seit:
    7. Dezember 2009
    Beiträge:
    3.318
    Zustimmungen:
    146
    Hallo Dani,

    in Zusammenhang mit Fibro habe ich das noch nie gehört.
    Ich wünsche dir für Montag alles Gute, und dass die Diagnose schnell gefunden und gut behandelt werden kann:top:
     
  16. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo Marly,
    vielen Dank:).
    Das mit der Fibro halte ich auch für unwahrscheinlich.
    Halte euch auf dem Laufenden.
    Lg, dani
     
  17. Quetzal

    Quetzal liebt die Stille.......

    Registriert seit:
    8. September 2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz im Zürcher-Oberland
    Liebe Dani,
    ich habe genau die gleichen Symtome wie Du,nur meine Muskelschwäche stark Oberschenkel-betont.
    Mein Hautarzt verkaufte mir eine teure Sonnencreme,und sagte was von Sonnenbrand.
    Dieser "Sonnenbrand"dauert nun über 2 Monate,und die Muskelbeschwerden werden immer mehr.
    Nun bin ich endlich in einem Universitätsspital angemeldet.Verdacht auf Lupus oder Dermatomyositis
    Bitte schreibe weiterhin,wie es Dir geht.
    Liebe Grüsse von Quetzal
     
  18. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    Hallo Quetzal,

    diese Ärzte...manchmal könnt ich echt aus der Haut fahren!!
    Wie kommt es bei dir zu dem Verdacht mit Lupus? Wegen der Rötung oder hast du AK´s?
    Bei mir sind Komplementfaktoren C3 und c4 stark erniedrigt(Tendenz seit Dezember:fallend), mp3 und p ANCA vorhanden, aber unter Norm, ich reagiere auf genau die Medis die bei SLPatienten schubauslösend sind mit heftiger Rötung und diesem grippigen Krankheitsgefühl, aber ANA,ENA,RF negativ...somit für den RheumaDoc kein Thema, mal in die Richtung zu schauen. Wenn ich aber so meine ganzen Beschwerden erinnere und google kommt immer wieder SLE! Raynaud hatte ich vor kurzem auch schon einmal, hab mich sehr erschreckt!
    Für eine Dermatomyositis fehlen bei mir aber diese schuppigen Exzeme auf den Handrücken.
    Erzähl mir doch bitte auch, wie´s bei dir weitergeht.
    Liebe Grüße,
    dani
     
  19. Quetzal

    Quetzal liebt die Stille.......

    Registriert seit:
    8. September 2010
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz im Zürcher-Oberland
    Liebe dani,
    bei mir ist es bis jetzt einfach ein grosses Ratespiel,die Blutwerte sind alle normal,ausser viel zu wenig Lymphozyten,aber genauere Untersuchungen der ANA,ENA,C3 und c4 etc...wurden bisher gar nicht gemacht.
    Die Ärzte denken anhand der Hautausschläge im Gesicht und dem Decoltee sowie der Muskelschmerzen und Schwäche nun eben an Lupus oder Dermatomyositis.
    Ich denke eher an Dermatomyositis,da ich seit einem Monat etwa mich sehr ,sehr oft "verschlucke",würde auch in dieses Krankheitsbild passen.Die "Ekzeme"muss man offenbar nicht an allen beschriebenen Stellen gleichzeitig haben.
    Mal sehen,was noch kommt,ich melde mich wieder .

    Schau hier:http://www.rheuma-online.de/forum/threads/48403-Schmetterlingserythem

    Sieht es bei Dir auch so aus?
    Liebe Grüsse Quetzal
     
  20. amberlily

    amberlily Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heidelberg
    liebe Quetzal,

    ja so sieht "es" aus, wenn´s ganz schlimm ist ist die Kopfhaut auch noch feuerrot. Außerdem die Oberarme, zT.Unterarme, Oberschenkel.
    lg, dani