1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schnee :o)

Dieses Thema im Forum "Kaffeeklatsch" wurde erstellt von Nixe, 8. April 2003.

  1. Nixe

    Nixe Guest

    Ich glaube da hat sich wer mit dem Wetter vertan heuer :o) -
    heute morgen war alles weiss gefroren und gestern hatten
    wir doch sogar ein paar Schneeflöckchen .....

    EILBRIEF NACH OBEN

    An die Mischluft-, Wind-, Wolken- und Schneefall-AG.
    Einschreiben! EILT! Direktion! Betrifft: Schnee

    Wir stellen zu unserem Befremden fest
    und erheben nachdrücklich schärfsten Protest,
    daß Sie unserem letzten Schneeauftrag
    zur Abschüttung am letzten Februartag
    mit ganz eigenmächtigem Fristverschieben
    nachkommen zu dürfen zu glauben belieben.

    Wir sind jetzt nicht mehr darauf eingerichtet
    und fühlen uns nicht mehr zur Abnahme verpflichtet!
    Vielmehr erklären wir: Nach solchem Verzug
    nehmen wir den Posten nicht ins Wareneingangsbuch,
    sondern stellen ihn Ihnen auf Ihre Gefahr
    zur Verfügung. Sollten Sie nächstes Jahr
    wünschen, mit uns Geschäfte zu tätigen,
    darf sich die Abfertigung nie wieder verspätigen!

    Mit so kalten Grüßen, wie Sie sie verdienen
    Ihre Schneeliebhaber und -liebhaberinnen

    gez. Dirks Paulun
     
  2. Neli

    Neli Guest

    Hallo, ihr Lieben,

    schont Eure Nerven,

    nach meiner Erfahrung haben Beschwerden in der heutigen Zeit keinen Sinn mehr. Ich selbst habe schon 7 Beschwerdebriefe an T-Online in Darmstadt geschrieben, fünf davon per Einschreiben gegen Rückschein,
    drei von diesen an die Geschäftsführung und es kommt nur immer wieder neuer Mist heraus. Offensichtlich sitzen überall nur noch Leute ohne Namen und ohne eigene Telefonnr., die auf irgendwelche Knöpfe auf Computern drücken können. Als neulich nach meinem siebten Brief eine Dame von T-Online in Darmstadt anrief, atmete ich auf und dachte, jetzt passiert endlich etwas, wurde ich ernsthaft gefragt, ob es wirklich richtig sei, daß ich mein Internet gekündigt hätte. Und jetzt hab ich so eine Angst, daß mir meine Verbindung zu Rheuma-Online auch noch flöten geht, daß ich es endlich aufgebe.

    Ich kann gar nicht alles schildern, was an immer neuen Fehlern passiert ist, eines möchte ich nur mal kurz schildern, nämlich wie mein TDSL flat bei mir angeschlossen wurde.
    Beim ersten Termin geschah gar nichts, weil beim T-Online-Service mein Termin versehentlich durchgestrichen wurde.
    Beim nächsten Termin erschien bei mir ein stark after-shave-parfümierter
    Techniker, der immer nur sagte "da kann ich nichts zu sagen". Wenn er das wenigstens im freundlichen Ton gesagt hätte! Und ich möchte nur nebenbei erwähnen, daß unser ganzes Treppenhaus noch tagelang diesen after-Shave-Geruch ausatmete.

    Oben vor meinem ein Jahr alten Computer Windows XP angekommen, fragte er mich ganz entsetzt: Können Sie mir mal sagen, wie ich in den Apparat reinkomme? Ich zeigte ihm also, stolz auf mein Wissen, den entsprechenenden rechteckigen Knopf und siehe da, es tat sich was. Ich wollte dem Herrn schon vor lauter Freude eine Tasse Capuccino anbieten,
    da fauchte er mich wieder an und wollte wissen, wie er denn an den Explorer käme. Ich hätte das ja auch nicht gewußt, wenn ich nicht zufällig am Tage vorher meinen Sohn gefragt hätte, wie ich an meine Bilder von meiner Digitalkamera komme. Und so konnte ich ihm stolz sagen, daß er nur auf Programme und dann mit der rechten Maustaste auf Explorer drücken brauchte. Dann wurde er etwas freundlicher, telefonierte lange, lange und immer wieder mit irgendeinem Chef herum und nach etwa einer Dreiviertelstunde behauptete er, jetzt sei alles in Ordnung. Auf meine Frage, ob das Flat denn jetzt auch angeschlossen sei, sagte er, es sei alles in Ordnung.
    Ich gab ihm vor Freude und weil er es so schwer hatte, noch ein dickes
    Trinkgeld, und tatsächlich wurde er dann auch etwas frischer und freudiger.
    Und dann war unser Computer natürlich jeden Tag stundenlang in Betrieb, abwechselnd von mir, meinem Sohn und meinem lieben Enkel belegt, weil wir ja jetzt endlich den Pauschalpreis "flat" hatten. Das war so gegen Ende August. Anfang Oktober kam André mal auf die Idee, unser Konto bei T-Online nachzuprüfen, und siehe da, wir hatten gar kein Flat.
    Und dann schlossen sich immer wieder neue Fehler an, und von den vielen Fehlern, die vor dem Auftritt dieses pfiffigen Mitarbeiters von Telekon passierten und die dieser Herr nicht zu vertreten hat, kann ich gar nicht reden, das würde ein ganzes Buch füllen. Ich gebe es jetzt einfach auf, auf meinem Recht zu pochen, um meine Nerven zu schonen und weil ich die paar Jahre, die mir vielleicht nur noch zum Leben übrig bleiben, sinnvoller verbringen möchte. Mir geht es auch gegen den Strich, dort
    den Auftitt des Service-Mitarbeiters zu schildern, weil er mir einfach leid tut, er ist doch offensichtlich nicht genügend ausgebildet für den Job und war furchtbar nervös, der arme Kerl.
    Das einzige, was ich noch tun konnte, war ein Schreiben an die Geschäfts-
    führung von T-Online, daß ich das Ganze jetzt von der komischen Seite
    sehen würde und das alle meine Schreiben mit allen ihren Anlagen ja herrliches Material für einen Anti-T-Online-Spot abgeben würden.
    Aber darauf habe ich nach vier Wochen noch keine Antwort erhalten, außer daß mich die nette Dame von T-Online aus Darmstadt anrief und sich vergewissern wollte, ob ich das Internet wirklich abgemeldet hätte.

    Was ich damit sagen wollte,

    es hat wirklich keinen Sinn, sich wegen ein bißchen Schnee zu beschweren,
    nachher drückt dort oben auch immer wieder ein anderer auf einen falschen Knopf im Computer und zum Schluß stellt jemand noch das ganze Wetter ab.
    Lieber nicht rühren, ich bleib bei Telekom und T-Online jetzt auch ganz still, obwohl deren Fehler mich hunderte von Euros gekostet haben.

    Ich wünsche Euch Wärme und Sonnenschein.

    Eure Neli
     
  3. also AUSDRUCKEN und an die Stiftung Warentest senden.........Merre
     
  4. Neli

    Neli Guest

    Mein lieber Merre,

    das würde mich einfach zuviel Papier kosten.

    Wollte auch zuerst zum Rechtsanwalt gehen, aber jetzt schone ich lieber meine Nerven.

    Liebe Grüße
    Neli